Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
kida1

Durchfall beim Junghund

Empfohlene Beiträge

hallo

ich bin ja hier ganz neu im forum aber hab schon einiges gelesen....ich habe seit dezember meinen ersten hund, einen bernersennen-riesnschnauzer-rüden, ein ganz lieber.es war liebe auf den ersten Blick...jetz ist der kleine(mittlerweile große) 7 monate alt und es klappt alles prima...nur seit gestern hat er anscheinen starke probleme mit seiner verdauung.ich musste in der nacht 3 mal mit ihm raus wegen starkem durchfall, er hat sich auch mehrere male erbrochen.fressen will er gar nicht.Normalerweise wenn ich von der schule heimkomme bringt er mich fast um vor freude und hört gar nicht mehr auf an mir rumzuschlabbern und um mich rumzurennen,heute stand er auf wedelte nur und legte sich dann wieder auf seinen platz, ich bin seit ungefähr 2 stunden jetz daheim und er schläft die ganze zeit, als ich aber kurz mit ihm gassi war ist er schon rumgerannt....er hat immer sehr viele zecken könnte es burreliose sein?soll ich sofort mit ihm zum tierarzt?

hoffe auf schnnel antworten,

liebne grüße

jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fahr lieber zum Tierarzt, sicher ist sicher.

Ich drück dir die Daumen das es nichts schlimmes ist und das er schnell wieder fit ist.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

nein Borreliose hat andere Symptome, da hat der Hund Gelenkschmerzen, aber keinen Brechdurchfall. Ich denke, dass er einfach eine Virusinfektion hat und dass er da schlapp ist ist ganz normal, geht uns ja nicht anders. Ich wuerd ihn 24 Stunden auf Diaet setzten, schauen dass er genug trinkt, evtl. eine Elektrolytloesung geben (gibts in der Apotheke) und ihn erstmal beobachten. Wenn es schlimmer wird, er richtig apathisch wird oder Blut im Stuhlgang oder im Erbrochenen ist, wuerd ich auch zum Tierarzt gehen, aber normalerweise gehen solche Infekte nach gut 24 Stunden von alleine wieder weg. Wirklich etwas machen kann der Tierarzt da auch nicht, ausser ein paar Spritzen geben und ordentlich abkassieren.

Musst halt nur schauen, dass dein Hund bei der Hitze nicht austrocknet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

da Du den Hund noch nicht so lange hast und es wohl Dein

erster ist, würde ich lieber zum Tierarzt fahren

Wenn man seine Tier länger hat, kann man Durchfall und Erbrechen

oder Krankheitssymptome allgemein

gut beurteilen. Ohne Erfahrung bist Du aber beim Tierarzt auf der richtigen

Seite. Er wird zwar wohl nur eine Spritze geben mit dem Tip Deinen Dicken

1-2 Tage auf Diät zu setzen aber ich halte das für sinnvoller,

als selbst herumzuexperemtieren.

Es sei denn Du denkst er ist mittlerweile auf dem Weg der Besserung,

dann kannst Du sicher heute noch abwarten.

Ist eine Gefühlssache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun vielleicht hast du recht. Ich suche Aerzte als Experten erst dann auf, wenn ich mir selbst nicht mehr helfen kann, sprich ich eine Diagnose nicht selbst stellen kann, ich Medikamente brauche, oder eine Behandlung noetig ist die ich nicht durchfuehren kann. Nur weil ich das nicht studiert habe heisst das ja nicht dass ich nicht auch ein gewissen Wissen und gesunden Menschenverstand habe. Aber wer sich da lieber absichern will, ok. Man sollte nur nicht den Fehler machen zu glauben, dass jede Behandlung die durchgefuehrt wurde auch noetig war. Viele Tieraerzte geben einfach mal eine Spritze und wenns nur die beruehmte "Aufbauspritze" ist, auch wenn das gar nicht noetig waere, um erstens die Besitzer zu beruhigen und zweitens dabei noch was zu verdienen. Aber das ist ein Thema darueber koennt ich noch viel schreiben nur gehoert das jetzt nicht hier her. Wenn du den Tierarztbesuch brauchst um dich zu beruhigen, dann geh hin, noetig ist er sehr wahrscheinlich aber nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Liebe Jana,

ich hoffe, es ist wirklich nur ein ganz normaler Durchfall.

Geh mal hier auf die Suche im Bereich Hundekrankheiten und gebe Durchfall als Suchbegriff ein - da findest du viele Tipps, was du so machen kannst.

Ein Tag erstmal nix geben, außer für genügend Wasser sorgen - evtl. etwas Traubenzucker oder Honig geben.

Dann Reis oder Haferschleim kochen und Löffelweise geben.

Wenn er es bei sich behält mehr davon und dann langsam wieder normales Futter.

Ansonste fahre zum Tierarzt - mal gucken was er/sie für Tips auf Lager hat.

Meist nicht viel was anderes, bevor "mehr" untersucht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

vielen dank für euere mega schnellen antworten das ist echt klasse...kayo geht es jetz schon viel besser, hab ihn seit gestern auf diät mittlerweile hat er sogar schon wieder hunger und bettelt, werde ihm heute abend dann reis kochen,werde also nicht zum tierarzt gehen müsse, wahrscheinlich war es wirklich nur ein infekt...gottseidank,

schlapp ist er zwar immernoch aber er will schon wieder die ganze zeit raus =)

also vielen dank

jana

un der wieder fitte kayo :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

super zu hören, dann ist der Kleine sicher morgen wieder richtig

fit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Jana,

was auch gut hilft ist unter den gekochten Reis geriebene Karotten und geriebener Apfel ohne Schale zu zugeben. Nimmt die Flüssigkeit im Darm auf und festigt den Kot.

LG SUSEL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

schoen zu lesen, dass es deinem Kleinen wieder besser geht!

Noch ein Tipp fuer die Ernaehrung: ich schwoere als Schonkost auf Kartoffelbrei, das macht den Stuhlgang ganz schnell wieder schoen fest. Entweder gekochte Kartoffeln mit etwas Wasser und einer Prise Salz zerdruecken, oder einfach einen Beutel Fertigkartoffelbrei mit warmem Wasser (ohne Milch) zu einem recht duennen Brei anruehren.

Hab damit bessere Erfahrungen gemacht, als mit Reis (der richtig lange aufgequollen sein sollte, weil er sonst dem Koerper noch zusaetzlich Wasser entzieht)

Gruessle

Ramona

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.