Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Dog

Realschule - und dann?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Hallo zusammen,

ich hoffe ihr habt ein paar Denkanstöße für mich. Und zwar geht es darum, das ich demnächst meine Ausbildung beenden werde. Ich bin aber nicht sicher, ob ich den Beruf auch ausüben möchte, nicht zuletzt auch wegen meinem Hund. Ich hab mir überlegt, das ich noch meinen Realschulabschluss machen und mich nochmal anders orientieren könnte.

Ich interessiere mich ziemlich für Literatur (hänge auch viel in der Bibliothek rum und lese Stundenlang ;) ) und für Historik und Antike. Was für Berufe gibt es in diesem Bereich? Ist hier eventuell jemand der auf diesem Gebiet tätig ist? Wie sind die Chancen, eine Stelle zu bekommen? Würde mittlere Reife ausreichen oder sollte ich noch Abitur dranhängen? Ich weiß, das sind eine Menge Fragen, aber schließlich wird dieses Forum von recht vielen Menschen besucht. Ich wollte auch schon zur Berufsberatung, aber dort wurde mir gesagt das die für mich nicht mehr zuständig ist weil ich schon weit über 22 bin. Das ist auch noch so ein Punkt. Was hab ich mit 29 noch für Möglichkeiten? Ich fühle mich alles andere als zu alt für Schule und Weiterbildung, aber wie sieht es mit jenen aus, die mit mir arbeiten würden/sollten/könnten? Stellt mich noch jemand ein, obwohl ich auf einem Gebiet ein totaler Neuling bin?

Angenommen, ich mach ab diesem Herbst meine Realschule. Bis ich die beendet habe wäre ich schon 30, wenn nicht sogar 31. Bringt es das dann noch? Was meint ihr?

Ich hoffe sehr auf Eure Antworten, ich hoffe es fällt jemandem was dazu ein.

P.S. Ich weiß, das ist ein unübliches Alter für solche Pläne, aber ich hab lange gebraucht um die Notwendigkeit von Schule und Ausbildung zu begreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo, an deiner stelle würde ich abi machen. das ist immer am besten, mehr chancen... und solltest du irgendwann mal studieren wollen steht sonst das fehlende abi im weg, gruss vera

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dog,

nun hab ich beim Lesen Deines Textes auch mal tief geschnauft... ich selber bin Personalerin und u.a. auch mit in die Ausbildung, vor allem in die Auswahl von Auszubildenden involviert...

Es ist leider so: wenn Du mit 29 Deine erste (?) Ausbildung fertig hast und noch nicht einmal den Realschulabschluss, dann wird es wohl megahart werden, jemanden zu finden, der Dich nach erfolgreichem RS-Abschluss für eine weitere Ausbildung einstellen wird.

Da ich Deine Vorgeschichte nicht kenne, ist es auch wichtig, dass Du schon im Bewerbungsschreiben plausibel darstellen kannst, warum Du anfangs, wie Du selbst geschrieben hast, die Notwendigkeit von Schule und Ausbildung nicht gesehen hast und wie der Sinneswandel zustande kommt.

Nichts desto trotz suchen Firmen, die mehr als zwei Azubis einstellen, oft eine möglichst homogene Gruppe, d.h. die Altersstrukturen sollten harmonieren oder der Typ der Auszubildenden oder oder oder... da ist es dann auch schwierig, jemanden als Mitauszubildende/n zu haben, der quasi fast mein Elternteil sein könnte.

Wenn Du magst, schreib mir doch eine PM und erzähl mir kurz, wie Dein Lebenslauf bislang aussieht, welche Motivation Du für welche Entscheidung hattest, dann kann ich Dir vielleich konkreter helfen. Ansonsten ist es grundsätzlich natürlich wichtig, zu seinem Werdegang zu stehen und möglichst ehrlich an eine Bewerbung ranzugehen. Vortäuschen falscher Tatsachen fliegt spätestens im Gespräch auf, dafür sind die Interviewer ausgebildet, um Dich zu "durchleuchten". Trotzdem schon mal "Hut ab" vor Deiner Überlegung, Dich weiter zu bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Dog,

ich spiele seit kürzerer Zeit auch damit mich noch weiter zu bilden. Seit 11 Jahren arbeite ich im gleichen Betrieb. Ich habe zwar den Realschulabschluss, scheue mich aber trotzdem meinen "sicheren" Arbeitsplatz gegen einen wackeligen Neustart aufzugeben.

Dann bin ich auch noch im gebärfähigen Alter und denke das dies auch noch Probleme geben könnte in Sachen neue Lehre und so. Und dann ist da auch noch die Sache, das ich dann wieder mit einem Lehrlingslohn leben müsste.

Ich finde es toll, dass Du den Mut hast, nochmal so einen Schritt zu wagen. Warum nicht?! Wenn nicht jetzt wann dann?

Viel Glück und Erfolg bei Deiner Suche

LG Susel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für Euer Feedback, find ich klasse :D:klatsch:

Es tut gut zu lesen, das es Menschen gibt die meine Idee für machbar halten.

Und auch das ich nicht der einzige Mensch jenseits von 18 bin, der nochmal was völlig anderes, neues anfangen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.