Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Marion

Gibt es hier Hunde mit Kniescheiben-Problemen?

Empfohlene Beiträge

hallo

meine mittlere hündin jacki, (jack russell) wurde am montag an der kniescheibe operiert, sie lief die letzten wochen sehr schlecht und letztendlich stellte sich heraus, das es an der kniescheibe lag.

gibts hier hunde, die auch schon daran operiert wurden?

mögt ihr mir eure erfahrungen danach berichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marion,

zuerst einmal ganz herzlich willkommen hier im Forum!

Ich hoffe du fühlst dich wohl hier, wir sind ein lustiger Haufe, können aber genau so gut über ernsthafte Themen stundenlang diskutieren, entweder unten in der shoutbox oder im chat. Guck einfach mal vorbei!

Also, wir haben bei uns aufm Hupla einen Schäferhund, der vor drei Wochen in der Schweiz an der Kniescheibe operiert wurde. Nach Angaben der Besitzer geht es dem Hund supergut!

Vor 1 1/2 Jahren wurde er am anderen Bein operiert, auch hier verlief alles völlig problemlos. Er musste sich allerdings acht Wochen schonen. Aber danach hat man nix mehr gemerkt.

Aber vielleicht ist hier noch jemand, der das ganze beim eigenen Hund erlebt hat, der kann dir mit Sicherheit mehr Infos zu dem Thema geben!

PS: In deinem Profil ist kein Alter angegeben. Ein Geheimnis oder erfahren wirs noch?;)

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

na wenigsten eine gute Erfahrung, ich hoffe bei Jacki wirds auch gut.

Die wunde sieht gut aus, aber sie belastet das Bein überhaupt nicht, klar, die OP war erst am Montag, aber ich mach mir einfach sorgen.

Muss heute eh zur Nachkontrolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marion,

berichte mal, was der Tierarzt gesagt hat. Halt uns auf dem Laufenden!

Ist immer interessant, was so verschiedene TAe zur gleichen Krankheit oder nem Problem sagen. Es kann nix schaden, mal verschiedene Versionen zu hören.

Der mir bekannte Schäferhund ist fast 6 Wochen so ziemlich kaum gelaufen.

Die Leute haben sogar extra, weil sie im ersten Stock wohnen, von aussen am Balkon einen Aufzug gebaut, damit der Hund keine Treppen steigen musste und trotzdem nach draussen in den Garten kam. Nach der Aktion wurde der Lift wieder abmontiert.

Jetzt im Moment ist die ganze Apparatur mal wieder aufgebaut und dem Hund machts richtig Spass, in nem Korb hoch und runter gefahren zu werden.

Lt. Besitzern sitzt er wie "Durchlaucht" in dem Gefährt und wartet schön, bis man ihm oben oder unten die Tür öffnet und er schreitet wie "King Lui" heraus!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate

der Tierarzt ist mit der Naht zufrieden, sieht auch sehr gut aus, ich wollte eigentlich Physioth. mit ihr anfangen aber er meinte vor 4 Wochen nicht.

Ich mach mir einfach echt sorgen, ob sie ihr Bein wieder richtig belastet, im Moment jedenfalls nicht.

Kann mir vorstellen, wie der Hund in seinem Aufzug sitzt, bestimmt zum lachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Marion, ich denke im Moment hat der Hund vielleicht noch leichte Schmerzen und deshalb wird das Bein nicht belastet.

Wenn es dich beruhigt: Hunde sind auch die erfekten Schauspieler!

Mein Boomer hatte ma drei Tage die Pfote verbunden, weil er sich den Ballen blutig aufgerissen hatte. Er humpelte auf drei Beinen, obwohl der Tierarzt den Verband extra so angelegt hat, dass der Hund problemlos damit laufen kann.

Nach drei Tagen kam der Verband ab, alles war sauber verheilt.

Aber was macht Boomer? Humpelt noch einen ganzen Tag auf drei Beinen, als wär er todsterbenskrank. Ich machte mir natürlich Sorgen, wollte schon wieder zum TA.

Abends kam mein Mann nach Hause, sah, Verband ist ab, also alles wieder in Ordnung.

Er nahm Boomers Bällchen und warf es ihm!

Boomer raste los wie ne wilde Sau, sprang dem Bällchen hinterher, fing es im Flug und brachte es meinem Mann im Sauseschritt wieder zurück - das alles natürlich auf vier Beinen!

Ich traute meinen Augen nicht und Hundilein grinste mich nur unverschämt an!

Also, ich denke mal, das wird bestimmt wieder.

Der von mir beschriebene Hund fing auch erst nach 6 Wochen mit Krankengymnastik und Schwimmübungen an, scheint also normal zu sein,

Wäre trotzdem schön, wenn wir immer mal wieder einen Zwischenbericht von der Genesung bekommen!

Ich drück euch immer noch die Daumen!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.