Jump to content
Hundeforum Der Hund
tigra1976

Brauche mal ein paar Ideen ...

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Da ich ja nun im 6. Monat schwanger bin und bei diesem Wetter kaum den Weg vom Wohnzimmer in die Küche schaffe ohne nach luft zu japsen, brauche ich mal Hilfe.

Grosse Spaziergänge müssen leider seit einigen Tagen ausfallen.

Mein Sohn geht 2 Mal am Tag mit der Kleinen eine Runde oder er nimmt sie mit zu seinen Kumpels , die ist ja versorgt soweit. Mit dem Dicken kann ich ihn nicht rauslassen aufgrund seiner Angst vor Autos, die ich noch nicht für "geheilt" halte und aufgrund seiner Unberechenbarkeit gegenüber Männern. Ich schaff im Moment nicht mehr als 10 Min Gassi mehrmals am Tag, aber da halt nur mit Leine :(

Der Dicke tobt sich zwar im Garten aus, dennoch hätte ich gern ein paar Anregungen , wie ich möglichst beide sinnvoll gleichzeitig im Garten mit Köpfchenarbeit beschäftigen kann.

Gestern habe ich sie Leckerchen im 50 cm hohen Gras suchen lassen. Und siehe da , sogar Sintra wurde wach und machte sogar mit. Robert brachte mir die Hundebonbons zurück und verlangte dafür seinen Ball. Das war für mich minimaler Aufwand und die Mäuse hatten Spass.

Wenn ihr Ideen habt bitte mit Anleitung, bin zur Zeit hirntechnisch nicht so fit , das liegt wohl schon im Bauch ;). Im übrigen scheint der "Mischling" die bessere Nase zu sein ??? Woran kann das liegen?

Hier der Dicke bei seiner Langeweile.. :(

post-2341-1406411446,35_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und hier :

2 Gelangweilte,

habt Mitleid :holy:

post-2341-1406411446,41_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön sind Versteckspiele mit unterschiedlichen Sachen. Also 3 Spielzeuge mit festem Namen (Ball, Quietschi, Bär o.ä.) aussuchen. Dann ein Spielzeug verstecken und den Hund suchen lassen. Hat Hund den Sinn verstanden, dann werden 2 Spielzeuge versteckt, der Name des zuerst zu bringenden Gegenstandes gesagt und der Hund zum Suchen geschickt. Zur Vereinfachung kann man neben das zuerst zu suchende Spielzeug ein Leckerchen legen. Dann erneut losschicken, um das 2. Spielzeug zu holen. Später den ganzen Spaß auf 3 Spielzeuge oder mehr erweitern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und schon 20 Min später...

Die ersten Sucherfolge mit Bildern :D

Nur doof , dass die Tau und Ball nicht unterscheiden können und Sinni immer zu langsam ist.

So wird also immer das Tau gebracht und Sinni versucht es zu klauen , hehe..

Ich mach dann mal mit den Wuffs weiter und freue mich über weitere Spiele Tipps.

Leider kann ich zwischen die Fotos keinen Text machen :(

post-2341-1406411446,46_thumb.jpg

post-2341-1406411446,51_thumb.jpg

post-2341-1406411446,55_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh das mit dem nicht rausgehen können so wirklich kenne ich.

Damals bei meinem Sohn, mein Alf tat mir dann auch leid, ab Frühjahr auch ca 6. Monat konnte ich nichts mehr. Laufen war eine Qual, alles schmerzte, kniff, mein Kleiner lag voll auf dem Ischias, Dazu kamen Kreislaufprobleme und dauerhaftes erbrechen.

Er hat mich schon mächtig gequält. Wir wohnten gottseidank auf dem Land. So sind wir nur ein paar Meter gelaufen, ich hab mich auf die Wiese gesetzt und hab ihn einfach laufen lassen. Ball geworfen haben wir noch. Das ging auch noch.

Er ließ sich super abrufen, also brauchte ich mir keine Sorgen machen, das er ausbüchst und es vielleicht noch Ärger gibt. War ja ein Staffordshire Terrier und damals war grad die Hundeverordnung neu raus. Das bedeutete "Kampfhunde" Maulkorb und Leinenpflicht.

Wenn ich das Vertrauen nicht gehabt hätte das er sofort da ist wenn ich rufe hätte ich ihn allerdings mit meiner Murmel nicht rennen lassen. Wäre im Notfall ja NIE hinterher gekommen.

Mit Notfall meine ich das jemand meinem Hund was tut, meiner wusste gar nicht das es sowas wie Zähne gibt. :D

Aber die Idee mit den Sachen verstecken im Garten finde ich auch toll :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bis auf das Erbrechen kann ich mich mit Dir vergleichen :)...

Das scheint dem Dicken auf jeden Fall Spass zu machen , aber leider kommt die Kleine nicht hinterher und so hat sie immer das Nachsehen, ich werd nachher ma die Leine mit raus nehmen , so dass immer nur ein Hund suchen kann.

Die Kleine ist halt etwas "langsam" , was verstehen und dann die Umsetzung angeht..

Meine Ma sagt immer , dass die bestimmt mal aus der Wurfkiste gefallen ist ..., grrrr... Aber dafür ist sie die Liebste Maus überhaupt. Selbst als Junghund hat sie nie probiert in Hände zu beissen , hat ihr Gebiss nie eingesetzt und ich würde gene mal wissen wie sie knurrt :D..

Sie ist halt die Zarte Püppi..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hütchenspiel

Ein Leckerchen unter eine Tupperschüssel tun, 2 weitere Schüsseln ohne Leckerchen aufstellen - Hund muß nun die Dose kippen, anheben etc. um dran zu kommen

Beine Hochlegen

Auf einem Stuhl sitzen, einen Hocker dazu nehmen und die Füße hochlegen. Das sollte Dir im Moment sehr entgegekommen. Nun Trickelemente wie RUM ( um den Stuhl herum laufen ) KRIECHEN ( unter den bequem gelagerten Beinen durchschicken ) HOPP (über die ausgestreckten Beine springen lassen ) etc.

Hausarbeit

Bring den Hunden das Apportieren der Hausschuhe, der Einkaufstüte und Co. bei

So, mehr fällt mir gerade nicht ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch schon mal etwas :D

Vielen Dank , bin halt zur Zeit nicht wirklich kreativ , aber das sind doch schonmal lustige Anregungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
HOPP (über die ausgestreckten Beine springen lassen ) etc.

Du hast aber schon gesehen wie kurze Beine die beiden haben , oder :D

Beim ersten Hopp sassen 30 kg auf meinem Schoss und beim zweiten sind wir umgekippt :)

Die kommen nicht über mich rüber :klatsch::klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du einen Besenstil und zwei Blumentöpfe. Darüber könntest du sie springen lassen.

Aus dem Buch Spiel und Sport mit Kleinen Hunden:

Ein alte Leiter auf den Boden legen und den Hund über die einzelnen Sprossen übersteigen lassen. Besenstiele und Wanderstäbe sind gute Sprunghindernisse.

Ein Stuhl unter den die beiden drunterkrichen müssen oder die Stuhlbeine in Kleeblattform umrunden sollen (geht aus mit einem Tisch). Aus zwei großen Metallringen und einem Bettuch einen Stofftunnel basteln - die Hunde können dann hindurchkriechen. Oder aus alten Pappkartons einen Tunnel basteln.

Wenn du zufällig mehrere nicht gebrauchte Klostöpsel hast - bau einen Slalomparcours.

Für drinnen und draußen geeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.