Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Renate

"Überfall" im Wald!

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich weiss es ja nicht, aber irgendwie scheine ich *seltsame* Menschen geradezu magisch anzuziehen! :o

Heute mittag war ich mit meinen Beiden, weil es so furchtbar heiss und schwül ist, nur eine kleine Runde im Wald.

Da kommt mir ein Mann entgegen, völlig durchgeschwitzt, hab ihn noch nie in meinem Leben gesehen.

Shelly sieht den Mann, und stellt die Nackenhaare hoch! :o

Macht sie sonst NIE, wenn uns jemand entgegen kommt, Boomer geht in Duckhaltung und fixiert den Mann! :o

Wir gehen an ihm vorbei, ich grüsse kurz, keine Antwort, naja, dann eben nicht!

Er ist schon einige Meter hinter uns, da dreht er sich um, reisst die Arme hoch, und brüllt *Attacke*! :???

Dann macht er eine Bewegung mit dem einen Arm, als wenn eine Armee mit 100 Mann hinter ihm steht und brüllt *Los, Kameraden, vernichtet den Feind!* :o

Urgs, ich mutterseelenallein, nur die Hunde dabei, mitten im Wald, weit und breit kein Haus! :(

Shelly fängt an zu knurren, was die Kehle hergibt, Boomer fackelt nicht lange, springt in die Leine und kläfft!

Da bleibt der Mann kurz stehen, und rennt dann vom Weg ab in den Wald!

Puh, Glück gehabt!

Auf dem Rückweg habe ich unseren *Dorfpolizisten* getroffen, der mir versprach, nach der Mittagspause mal ne Runde durch den Wald zu fahren!

Also DEN Weg werden wir dann in nächster Zeit wohl meiden! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

ein Irrer, der die Hitze nicht verträgt???

Naja, Gottseidank ist sonst nichts passiert aber ich kann mir

gut vorstellen, wie geschockt Du warst.

Da schießt Adrenalin pur hoch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was einem so alles im Wald passieren kann... ohne Worte.

Na ja vielleicht war der Mann ja pychisch nicht ganz klar... ok nach so ner Aktion kann er nicht ganz klar gewesen sein, aber vielleicht ist er ja ernsthaft krank und leidet an Wahnvorstellungen oder so :/

Erinnert mich schwer an die Oma eines bekannten die plappert auch manchmal so sehr seltsame Dinge vor sich hin und ist dabei nun auch leider nicht immer nett. Bei ihr liegt das wohl aber an einer sehr fortgeschrittenen Demenz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

hoffe du hast den Schrecken verdaut. Denke auch das der Mann krank war.

Mich wundert es nur das er allein im Wald war.

Die Hunde haben sofort gemerkt das irgentwas nicht stimmt.

Bloss gut das nichts weiter passiert ist. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vom Alter her kann er eigentlich nicht aus der *Kriegsgeneration* gewesen sein!

Vielleicht hat er die letzte Zeit einfach nur zu viele Indianer- oder Kriegsfilme angeguckt! :P

Ich mach mir nun Gedanken, ob der Mann wieder ordentlich nach Hause findet und nicht ziellos im Wald umherirrt! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du hast ja einen Beamten informiert, mach dir mal keine Gedanken, die werden sich schon drum kümmern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um den Mann würde ich mir an deiner Stelle keine Sorgen machen, zum Einen würde er bestimmt nicht im Wald rumlaufen wenn er so neben der Kappe wäre um nicht mehr nach Hause zu finde... und selbst wenn doch, oder er vielleicht irgendwo abgehauen ist hast du ja eurem Sherif bescheid gesagt. Ich denke wenn er wirklich orientierungslos ist, wird ihn dann schon wer suchen.

Wahrscheinlich wollte er dir auch gar nichts tun, er hatte wohl einfach nur ein "bisschen" Kopfkino... aber erschrecken tut man sich trotzdem, wenn einem jemand hinterher schreit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das is ja mal wieder eine weitere und spannende Episode aus unserer allseits beliebten Reihe "Renates Welt"! ;)

Sorry, ein ganz klein bisserl schmunzeln musst ich schon, auch wenn das natürlich eine ernste Sache ist, kann mir vorstellen, dass Dir ziemlich mulmig zumute war und Deine Sorge um den Mann verstehe ich auch.

Vielleicht hat der Mann auch Drogen genommen, aber egal was nun mit ihm ist/war, Du hättest ihn wohl kaum aufhalten und nach Hause bringen können, wäre Dir vielleicht auch nicht gut bekommen. Und so hat ihn immerhin jemand gesehen und die Polizei informiert. Mehr konntest Du ja in dem Moment nicht tun.

Es war auch sicher gut, dass Du die Hunde dabei hattest, besser als ganz alleine im Wald auf so jemanden zu treffen! *grusel* n040.gif

Vielleicht hörst Du ja die Tage nochmal was darüber...

Ich bin ja froh, dass Du gesund und wohlbehalten wieder aus dem gefährlichen Wald rausgekommen bist!

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe nicht auf Drogen sondern auf Schizophrenie. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Als Enkelin einer Schizophrenen kenn ich das, und es ist weiss Gott nicht lustig. Und ich denke Renate sieht das auch so.

Meine Oma redet dauernd. Sie denkt, dass da noch jemand ist. Für Menschen die unter dieser Krankheit leiden, ist es aber real. Mir macht es nur Angst, wenn ich mit ihr an einem Tisch sitze, und sie spricht mit jemand anderen über irgendwas.

Ich weiss zwar nicht, ob er wirklich diese Krankheit hatte, aber Angst hätte ich auf jeden Fall auch gehabt. Mann weiss ja nie, ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Vielleicht war er auch besoffen? Dafür könnte auch das Knurren Deiner

Hunde sprechen. Scotty hat von Junghund an, immer Besoffene angknurrt.

Die waren ihm wohl immer unheimlich, wenn man mal einen auf der Straße

gesehen hat....schon vom weiten..

Wie auch immer, der Mann kann einem leid tun, da muß ich Amelie

und Dir schon Recht geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.