Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
KarinCäsar

Muss ich meinen Hund Tag und Nacht anleinen, nur weil die Nachbarhündin läufig ist?

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Wir haben zwar einen Zaun, aber Cäsar arbeitet sich unten durch, und wenn ich nicht aufpasse hängt er auf der Nachbarshündin. Jetzt hab ich ihn angehängt, um Ihn besser im Auge zu behalten, aber es ist nicht fair eine läufige Hündin frei rumlaufen zu lassen. Erst recht nicht wenn man keinen Zaun hat. Und schon überhaupt nicht, wenn man sich eine OP angeblich nicht leisten kann.

Heut erst hab ich ihn bei Binders an der Grundgrenze erwischt. Ich kann nicht mal sagen, dass er unser Grundstück verlassen hat.

Wer ist dann schuld wenn die Hündin trägt, ich oder die Nachbarn? Wie lange kann ich Meinen Rüden noch anhängen?

Heute wurden wir von einer Tierschützerin beschimpft, und ich hab auch kein geld, um Cäsar kastrieren zu lassen, da ich ein baby aufziehen muss.

Bitte helft mir!

Karin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe noch ein paar Fragen zum besseren Verständis... ;)

aber Cäsar arbeitet sich unten durch, und wenn ich nicht aufpasse hängt er auf der Nachbarshündin

Wie kann er sich sich unten durcharbeiten? Wie lange ist er denn im Garten immer allein?

Jetzt hab ich ihn angehängt, um Ihn besser im Auge zu behalten,

Wie jetzt angehängt? Wo?

aber es ist nicht fair eine läufige Hündin frei rumlaufen zu lassen.

Soll man sie während der Läufigkeit einsperren? Wieso sperrst du deinen Hund dann nicht auch ein?

Und schon überhaupt nicht, wenn man sich eine OP angeblich nicht leisten kann.

Was denn für eine OP? :???

Heute wurden wir von einer Tierschützerin beschimpft, und ich hab auch kein geld, um Cäsar kastrieren zu lassen, da ich ein baby aufziehen muss.

D.h. du bindest ihn draußen an, verstehe ich das richtig?

Da muss ich der Tierschützerin Recht geben, denn "Kettenhaltung" ist verboten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also, macht doch einfach Euren Zaun ausbruchsicher, dann

kann auch nichts passieren und Dein Hund nicht abhauen.

Wie meinst Du das das die läufige Hündin frei herumrennt.

Betritt sie Euren Garten oder Grundstück?

So ganz verstehe ich die ganze Geschichte nicht.

Zur Kastration aus Gründen, die nicht medizinisch notwendig

sind, nur weil eine läufige Hündin da ist, sag ich mal nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin,

hmm, ich würde sagen das ihr beide euch absprechen solltet wie ihr die Zeit überbrückt!

Deine Nachbarin will keine Welpen, du möchtest nicht das dein Hund die Dame schwängert......also ist von euch beiden Besitzern eine Absprache notwendig!

Klar versucht dein Cäsar zu der Hündin zu kommen, das ist auch vollkommen verständlich....nur sollte deine Nachbarin auch darauf achten ihre Hündin im Moment nicht alleine in den Garten zu lassen, das gleiche gilt natürlich auch für dich.......kein Garten ohne Aufsicht!

Auch läufige Hündinnen versuchen zu einem Rüden zu kommen.......bei uns sprang eine läufige Goldie-Dame über den Gartenzaun und *biederte* sich an ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin,

da stimme ich zu, Absprachen sind nötig!

Wir alle tragen Verantwortung in solchen Situationen, egal ob Besitzer von Hündinnen oder Rüden!

Was für eine OP??? Eine Kastration? Weil ihr nicht aufpassen wollt??? ?!? Das Thema weiten wir jetzt mal nicht weiter aus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Karin,

ich weiß was für eine dumme Situation das ist.

Also, zu Deiner Frage wer die Verantwortung trägt wenn Dein Rüde die Nachbarshündin schwängert: ich würde sagen ihr beide, weil Du die Verantwortung dafür trägst was Dein Hund tut und lässt, DU und niemand sonst. Aber dann gilt für Deine Nachbarn natürlich auch das sie auf ihren Hund achtgeben, weil sie für ihr Tier verantwortlich sind. Das sie ihre läufige Hündin frei rumlaufen lassen, ohne Aufsicht ist in der Tat unfair und rücksichtslos.

Wenn sie ihre Hündin allerdings auf ihrem Grundstück haben und Deiner sich unterm Zaun durchwühlt und sie schwängert, dann hast Du Deine Aufsichtspflicht verletzt, und dann würde ich schon sagen das Du auch die Verantwortung für eine eventuelle Schwangerschaft trägst. Was anderes wäre es wenn die Hündin zu Euch aufs Grunstück käme.

Wie lange kann ich Meinen Rüden noch anhängen?

Das würde ich garnicht machen, meiner ist entweder mit mir zusammen in der Wohnung oder mit mir zusammen draußen. Wenn Deiner richtig "Liebestoll" wird, reist auch stabilste Leine schnell. Außerdem würde mir der Gedanke generell nicht gefallen das mein Hund alleine draußen ist. Da kann ich mich Ricky nur anschließen, Ketten/Anbindehaltung ist verboten.

Versuch doch mal mit Deinen Nachbaren zu reden, denn das ist sicher so nicht in Ordnung das ihre läufige Hündin frei rumläuft und allen Rüden und ihren Haltern das Leben schwer macht. Aber auch wenn dieser Zustand abgestellt wird, würde ich Dir raten Deinen Hund an der Leine zu führen solange sie läufig ist (beim Spaziergang, meine ich ;) ) weil er sie trotzdem riecht und in null komma nix weggerannt sein könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen

Also da ich im Moment das selbe problem habe aber von der anderen seite gesehen, möchte ich hier gerne was zu sagen..

Also Sunny ist zur zeit auch läufig und das ich dann nicht über die hundewiese oder dort wo viele Rüden sind ist mir ja bewusst, auserdem ist sie in der zeit auser im garten immer an der laufleine... nicht etwa weil sie weg rennen würde um rüden zu suchen, nein aber sie rennt beim gassi gehen generrel ein paar meter vor und da möchte ich nicht das auf einmal ein rüde um die ecke kommt und ich nichts mehr verhindern kann..

So weit so gut.. aber ich möchte doch bitte davon ausgehen das die rüden besitzer um diese zeit rum und wenn die auch noch ganz genau wissen das eine hündin läufig ist den rüden anleinen.. Natürlich nicht an einer kette im garten..

Ich bin erst davon ausgegangen das du anleinen beim gassi gehen meinst und nicht zu hause..

Wir haben nämlich einen Hund hier in der stadt, der aber wirklich immer und bei jeder läufigen Hündin irgendwann vor der haustür steht und das alle 6 monate. Ich finde so etwas unverantwortlich weil dieser kleine kerl (so klein isser auch nicht) echt weite strecken zurück legt ohne das die besitzer den suchen. und das auch quer über hauptstrassen und kreuzungen... letztes jahr ist er fast 3 mal angefahren worden und jedes mal musste ich den einfangen und nach hause bringen, was sehr schwer war weil der hund sehr scheu ist und auch gezwickt hat... aber besser so als das er vom auto überfahren wird...

Und so was kann ich nicht verstehen. Die besitzer suchen den nicht mal weil er ja irgendwannn wieder nach hause kommt meinten die.. Ja aber irgendwann kommt der dann platt wie ne flunder nach hause weil ich mal nicht da war um den einzufangen :(

Also was ich damit sagen will das beide patein dafür sorgen müssen das den hunden nichts passiert.. aber so das es auch artgerecht ist...

Ich habe auch noch kein geld für eine kastration weil das mein hund ist tun meine eltern nichts dabei und ich bin schon am sparen, weil ich nicht schuld sein will das irgendein rüde mal unterm auto ladet wegen sunny, aber ich finde die rüden halter sollten auch schon selber mal ein auge drauf werfen.. so teuer ist die kastration auch nicht, wenne jeden monat paar euro weg tust dann geht das schon..

Wo ein Wille ist ist bekanntlich auch ein Weg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe auch noch kein geld für eine kastration weil das mein hund ist tun meine eltern nichts dabei und ich bin schon am sparen, weil ich nicht schuld sein will das irgendein rüde mal unterm auto ladet wegen sunny, aber ich finde die rüden halter sollten auch schon selber mal ein auge drauf werfen.. so teuer ist die kastration auch nicht, wenne jeden monat paar euro weg tust dann geht das schon..

Wo ein Wille ist ist bekanntlich auch ein Weg

Womit wir wieder das Thema : Kastration ohne medizinische Indikation

hätten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Womit wir wieder das Thema : Kastration ohne medizinische Indikation

hätten

Was wir hier aber nicht wieder zum X-ten Mal zerpflücken wollen, bitte! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee, hatte ich nicht vor.

Sonst hätte ich mehr dazu geschrieben ;)

LG

Steffi und Wuffs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.