Jump to content
Hundeforum Der Hund
Scheila

Ziehen an der Leine

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und will nachfragen ob Ihr ein paar wertvolle Tips für mich habt. Wir haben einen Coker Spaniel seit 7 Wochen und führen Ihn noch an der Leine. Aber der zieht wie Irre. Er geht gut ins Sitz und kommt auch gut zu mir aber immer wenn ich Ihn wieder laufen lasse (an der Leine) fängt er wieder sofort mit anlauf zu ziehen an. Vieleicht kann mir ja einer ein paar Tips geben.

Danke

Frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt ist der Hund?

Was machst Du, wenn er zieht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich nicht den Hund merken lassen, daß er mit Ziehen irgendwo hinkommt. Niemals nicht, nein!!

Stehenbleiben, zu sich locken, sobald sich die Spannung der Leine lockert, loben.

Hund muss einfach merken, es lohnt sich immer eher neben Frauchen zu laufen.

Falls ihr mit Clicker arbeitet, wenn er brav neben euch läuft, bestätigen mit Clicker und Leckerchen.

Je konsequenter ihr seid, desto schneller habt ihr Erfolg. Aber es kann ne längere Geschichte werden - ich übe mit meiner Hündin schon mind. 1 Jahr, allerdings zieht sie oft aus Angst.

So ist nur eine Methode - mit positiver Bestärkung.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo :)

Ich möchte dir den Beitrag von Anja/Bärenkind zum Ignoranten Gehen gerne nahelegen. Klingt so, als wäre das was für dich ;)

Klick hier zum Lesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den link.

Gina ist jetzt 2,5 Jahre und wir üben immer fleisig. Ich versuche es gerade mit Ruckartig an der Leine ziehen wenn die Leine sich spannt und gleichzeitig erfollgt der Ruf krschhhh um Sie damit an den Laut zugewöhnen wenn wir irgendwann mal so weit sind ohne Leine zu gehen.

frank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann wäre meine nächste Frage: Halsband oder Geschirr?

Hoffentlich kein Halsband, ansonsten könnte ich dir eine gute Chiropraktikern für Hunde in Bochum nennen. Da dürft ihr dann alsbald hin - die negativen Auswirkungen auf den Hals-Nacken-Bereich sind enorm. Der Hund kann das lange verbergen, bis es langfristige Haltungsschäden gibt. Sage nicht ich, sondern meine Hundechiropraktikerin und eine Physiotherapeutin.

Ein gut sitzendes! Geschirr finde ich besser, aber die Meinungen gehen da weit auseinander.

Ich habe mit Knochen und Nacken-Rückenschmerzen bei beiden Hunden einiges durch. Aber ich brauch mich nur selbst im Geschirr oder Halsband vorstellen - worin hätte ich lieber einen kräftigen Ruck? :(

Wollt ihr denn, daß der Hund gerne und ohne Zug an der Leine läuft? Oder aus Zwang und Angst vor Schmerz/Strafe? Da liegt der Hund begraben ;)

Bei Youtube gibt es ein Video mit dieser Methode unter: How to train your dog not to pull von Kikopup.

Den oben genannten Link finde ich auch eine gute Idee. Bevor ich die Richtung wechsel, gibt es auch ein kurzes Signal (Kssss). Dann kommt kein unangekündigter Ruck und der Hund lernt, sich auf mich zu konzentrieren und nicht auf alles andere.

Turid Rugass hat auch ein Buch darüber geschrieben, selbst nicht gelesen, aber die Methode ist ähnlich.

Cocker sind tolle Hunde mit viel Power. Ich wünsch euch gute Nerven, mindestens so belastbar wie eure Leine und Geduld so lang wie eine Schleppi (mit der ihr bestimmt auch noch üben müsst ;) ), aber wenn der Hund dann irgendwann fröhlich! und willig! neben euch herläuft, ist der Lohn genug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke

wir benutzen ausschließlich ein Geschirr. Das haben wir schon für Ihre Vorgängerin angeschaft. Doch die Vorgängerin war aus dem TH und auch schon betagt deswegen gab es solche Situationen selten und wir wollten sie auch nicht mehr so arg umerziehen. Sie sollte einen geruhsammen Lebendsabend haben.

Aber Gina (so der Hund) ist erst 2,5 und ich will mit ihr dahinkommen das man entspannt laufen kann und es uns beiden Spass macht :zunge:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tagchen,

Wollt ihr denn, daß der Hund gerne und ohne Zug an der Leine läuft? Oder aus Zwang und Angst vor Schmerz/Strafe? Da liegt der Hund begraben ;)

......

Cocker sind tolle Hunde mit viel Power. Ich wünsch euch gute Nerven, mindestens so belastbar wie eure Leine und Geduld so lang wie eine Schleppi (mit der ihr bestimmt auch noch üben müsst ;) ), aber wenn der Hund dann irgendwann fröhlich! und willig! neben euch herläuft, ist der Lohn genug.

Ich bin jetzt wieder böse, aber ich kann mich echt nicht mehr zurück halten.

Wieso fühlen sich immer Leute gemüßigt hier etwas zum Thema Erziehung zu schreiben, wenn sie die Dinge, die angesprochen werden, nicht mal ansatzweise SELBER hinkriegen?

Du fummelst seit über einem Jahr an deinem Hund rum und der kann immer noch nicht anständig an der Leine laufen?

Weißt du, es ist ok, wenn das für euch schön so ist und du der Meinung bist, das soll so sein.

Aber dann gleichzeitig wieder den Eindruck zu erwecken, als sei das richtig und normal so, und alles andere aus Zwang und Angst geboren, nervt mich unendlich.

Es ist schon richtig, dass hier jeder seine Erfahrung aufschreiben darf und soll, um einen Einblick ins Training zu geben. Aber das grad ist wohl eher als Negativbeispiel zu sehen. Verzeihung, dass ich dies nun so offen und frech sage.

Über ein Jahr um einem Hund nur ansatzweise etwas von Leinenführigkeit beizubringen ist einfach käse. Wer das selber für sich will, oder wen's nicht stört: prima. Sag ich nix gegen.

Aber hier fragt ja jemand der seinem Hund das korrekt beibringen will - und ich geh mal von aus, der will das noch in diesem Hundeleben schaffen.

Den Hinweis von Lemmy finde ich da schon sehr viel schöner. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche doch mal dich, wenn Hundi zieht, frontal vor sie zu stellen und nach hinten abzudrängen....also so, dass sie rückwärts nach hinten asuweichen muss, weil du quasi ganz nah sie nach hinten drängelst?

versteht man was ich meine?

Dann nach vorn dehen weiter gehen, mit ihr neben dir. Merkst du, dass sie dich wieder überholen will, SOFORT eindrehen, nach hinten abdrängen....2-3 Schritte usw...

Am Geschirr ziehen, zerren, brüllen, richtung wechseln und was es da sonst nicht noch alles so gibt, hat bei meinen Hunden nie etwas gebracht.....

Die einen machten ein Spiel aus dem Richtungswechsel, der nächste hat das mit dem Zerren einfach hin genommen.

Abgesehen davon, benutze ich niemals die Leine am Hund für irgendwas.... das bringt nichts. Druck erzeugt Gegendruck. ich rucke also nie an der Leine, und empfehle dir, das auch nicht zu tun. Ist nicht besonders vertrauenserwckend für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Versuche doch mal dich, wenn Hundi zieht, frontal vor sie zu stellen und nach hinten abzudrängen....also so, dass sie rückwärts nach hinten asuweichen muss, weil du quasi ganz nah sie nach hinten drängelst?

versteht man was ich meine?

Dann nach vorn dehen weiter gehen, mit ihr neben dir. Merkst du, dass sie dich wieder überholen will, SOFORT eindrehen, nach hinten abdrängen....2-3 Schritte usw...

Am Geschirr ziehen, zerren, brüllen, richtung wechseln und was es da sonst nicht noch alles so gibt, hat bei meinen Hunden nie etwas gebracht.....

Die einen machten ein Spiel aus dem Richtungswechsel, der nächste hat das mit dem Zerren einfach hin genommen.

Abgesehen davon, benutze ich niemals die Leine am Hund für irgendwas.... das bringt nichts. Druck erzeugt Gegendruck. ich rucke also nie an der Leine, und empfehle dir, das auch nicht zu tun. Ist nicht besonders vertrauenserwckend für den Hund.

Ja das mit dem zerren an der Leine (von mir) gefällt mir auch nicht, deshalb frage ich ja, obwohl es schon wesentlich besser geworden ist. Sie weiss wie lang die Leine ist und beendet ihren Spurt kurz vor Ende. Das mit dem vorstellen vor Ihr wird mir schwer fallen Sie past Ihr tempo dem meinen an und hält dei Leine immer leicht straff.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...