Jump to content
Hundeforum Der Hund
Codykg

Natürliche Wurmkur?! Kennt das jemand?

Empfohlene Beiträge

Na bei den Preis kann man aber viel Gemüse- und Kräuterpampe als Mischung herstellen, damit stelle ich schon seit zig Jahren ein wurmwidriges Milieu bei meinen Hunden her und bei Kotproben haben und hatten sie nie Parasiten.

Der Stuhl ist damit weiterhin schön fest, einen Durchfall herbeiführen ist ja mehr als fraglich :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Na bei den Preis kann man aber viel Gemüse- und Kräuterpampe als Mischung herstellen, damit stelle ich schon seit zig Jahren ein wurmwidriges Milieu bei meinen Hunden her und bei Kotproben haben und hatten sie nie Parasiten.

Der Stuhl ist damit weiterhin schön fest, einen Durchfall herbeiführen ist ja mehr als fraglich :Oo

Hast du da ein bestimmtes Rezept oder ist das Kochgeheimniss ? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Regelmäßig Knoblauch, einmal die Woche geriebene Möhren, und ab und zu eine Kur mit Kokosflocken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1 kg Möhren, 1kg Fenchel, 1 großes Stück Ingwer,

3 Zehen Knoblauch, Kürbiskerne, Kokosflocken,

ätherische Kräuter wie Basilikum, Salbei, Tymian usw.

frische Feigen, wenn verfügbar

- alles roh in den Mixer und dann Portionsweise einfrieren - ca. alle 10 Tage gibt es davon ca. 250 Gramm zum Futter ( je nach Größe des Hundes natürlich) ;)

- ca. 3 Mal im Jahr lasse ich eine Kotprobe mit Sammelkot über 5 Tage untersuchen - seit über 40 Jahren nur einmal Spulwürmer bei einem frisch eingezogenem Welpen - sonst nie :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir entwurmen mit MMS von Jim Humble, das haben wir von unserer Tierärztin.

Kokos gibt es bei uns fast täglich in getrockneter Form eines Kokospresslings.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen!

Originalbeitrag

ca. alle 10 Tage gibt es davon ca. 250 Gramm zum Futter ( je nach Größe des Hundes natürlich) ;)

Für's Ausrechnen des Verhältnisses:

Auf welches Gewicht des Hundes sind die 250 g bezogen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann dem Hund davon auch gern ein Kilo füttern, wenn er es schafft - es ist nicht schädlich ;)

Nur wird es ein kleiner Shi wohl nicht fressen ;)

Deshalb je nach Futtermenge des Hundes einteilen.

Unsere Schäfer bekommen je 250 Gramm davon - wobei ich nicht nachwiege.

Wer Gemüse sowieso zum Fleisch füttert, kann dann diesen Anteil nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Meiste davon landet hier sehr oft in der Gemüsepampe...

Ich füttere seit fast 10 Jahren roh und hatte bei Aias seit dem Welpenalter keine Würmer. Als ich ihn bekam, hatte er Giardien, die schon beim Züchter behandelt wurden.

Eine chemische Wurmkur gibt es nur, wenn es alle 3 Jahre zum Impfen geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Eine chemische Wurmkur gibt es nur, wenn es alle 3 Jahre zum Impfen geht.

Warum gibst du eine Wurmkur, wenn nachweislich keine Würmer vorhanden sind?

Seit wir barfen hatte Lucy auch keine Würmer mehr (regelmäßige Kot-Kontrolle).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Unsere Schäfer bekommen je 250 Gramm davon - wobei ich nicht nachwiege.

Wer Gemüse sowieso zum Fleisch füttert, kann dann diesen Anteil nehmen.

Danke sehr!

(Nachwiegen nicht nötig, Schäfer + 250 g reicht ja schon für einen ungefähren Anhaltspunkt;

ich war unsicher, ob diese Angabe sich auf deine eigenen Hunde bezog ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.