Jump to content
Hundeforum Der Hund
Codykg

Natürliche Wurmkur?! Kennt das jemand?

Empfohlene Beiträge

Hihi, kein Wunder, wenn dann die meisten Proben negativ sind ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Leute ,ich weiß nicht...........uns strebts nach Natürlichkeit,aber die heutige Tierhaltung ist unnatürlich.

Das ist einfach so.Den Wolf mit dem Hund zu vergleichen.(ja klar,jemand rennt dem Wolf hinterhe,guckt was der so frisst( n freier Wildbahn versteht sich,sonst machts ja keinen Sinn),weiß genau daß dieses Kräuter gegen jene Würmer hilft und Hoppala..............schon hat man einen verkaufbaren Mix.

Pferden hat man früher Möhrenkraut gefüttert.Das ergibt eine prächtige Scheisserei.Darin fand man schon ab und an einen Wurm.KLar.Pech gahbet der Wurm.Der Schwächere stirbt aus.Aber nur weil man die Dinger dann gesucht hatte.

Untersucht ihr die Alltagskacke eurer Viecher?

Die heutige Tierdichte ist nicht natürlich.Wer in freier Wildbahn empfindlich gegen Würmer ist stirbt ganz schnell.

Übrigens,ich entwurme sehr selten.iIh möchte nichts empfehlen,jeder muß da seinen Weg gehen.

Aber dieses Naturgedöhns ist auf die heutigen Haustiere einfach nicht übertragbar.

Meiner Meinung nach jedenfalls......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich entwurme meine Katzen.

Meine Hunde hatten nie Würmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Woher weisste das?Und woher weisste das deine Katzen entwurmt werden müssen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Augen und meine Katzen jagen Mäuse und fressen sie auch im Haus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hihi, kein Wunder, wenn dann die meisten Proben negativ sind ;)

Klassischer Fehlschluss, würd ich meinen ;)

Aber auch das wird nichts ändern.

Ich muss gestehen: bin mit dem Entwurmen viel zu schlampig. Mache das zu selten. Doch gerade weil der Husky-Opa so viele Mäuse frisst im Wald, sollte ich da viel regelmäßiger entwurmen... *ascheaufmeinhaupt*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich habe Augen und meine Katzen jagen Mäuse und fressen sie auch im Haus.

Wenn deine Katzen die wurmverseuchten Mäuse auch noch ins Haus schleppen, soll dein Hund sicher wurmfrei sein?

Na egal, ich zieh mich zurück, meine Meinung hab ich kund getan.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Tibet-Mix

Fast richtig, unsere Züchter machen dies immer selbst.

Allerdings wird der Kot zwischen zwei Objektträger aufgebracht, das alles kommt dann in Salzwasser und nach Auflösung des Kotes dann unter das Mikroskop ;)

Mikroskop habe ich leider nicht :???:wall:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das würde Dir bei der "Methode" auch nichts bringen.... außer, dass Du Dich freuen kannst, dass Dein Hund scheinbar immer wurmfrei ist :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Skita

Ich schrieb die Züchter machen dies und der Züchter ist Tierarzt.

Ich lasse die Proben im Labor untersuchen, habe selbst kein Mikroskop bzw. würde mir dies nicht zutrauen.

Wie gesagt jeder wie er denkt, jedenfalls hatten meine Hunde nie Probleme und sind gesund.

Sollten sie nun nach eurer Meinung also Würmer haben und die sich immer bei den Untersuchungen verstecken, scheint es ihnen und uns nichts auszumachen ;)

Allgemeinen Tierärzten und vielen Aussagen vertraue ich schon längst nicht mehr.

Bin froh meinen Arzt zu haben ;)

Habe früher in Tierarztpraxen schon so viele Sachen gehört, da haben unter anderen die Tierarzthelferinnen Auskünfte gegeben, wie

- Hunde müssen min. alle 4 Wochen entwurmt werden, im ersten Jahr sogar jede Woche und Wurmkuren würden auch vorbeugend gegen Würmer helfen

- Man muß jedes Jahr alle Impfungen geben, auch wenn auf den Herstellerangaben 3 Jahre steht, machen wir ja immer so

- rohes Fleisch ist schädlich, da können die Hunde Salmonellen bekommen

- von Knochen brechen die Zähne ab

- rohes Fleisch macht Hunde angriffslustig und sie beißen dann jeden

- Hunde sollten mehr vergetarisch ernährt werden

uvm.

Alles Aussagen die ich persönlich in Tierarztpraxen bekommen habe - ja da prüft man schon in den ganzen Jahren viele Dinge mehr und zweifelt auch vieles an.

Aber es muß auch Menschen geben, die daran glauben, so wie auch Menschen an Gott glauben, sonst wären Kirchen und wohl auch die eine und andere Tierarztpraxis leer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.