Jump to content
Hundeforum Der Hund
Aussie-Dame

Können alle Hunde schwimmen?

Empfohlene Beiträge

@Nebelfrei:

... aber im Verhältnis zum Rennen an Land, sind die Hunde im Wasser ja auch gar nicht sooo schnell. ;) 

 

Ich erinnere mich noch daran, wie vor einigen Jahren meine Familie mit unserer damals noch jungen Schäfi - einer leidenschaftlichen Schwimmerin! - zum ersten mal im Badesee gemeinsam schwimmen war:

Und das Plüschtier mit den Hüte-Genen im Wasser verzweifelt versuchte die "Herde" schwimmenderweise zusammen zu treiben!

Die hat aber ganz schön gefiept, weil sie im Wasser einfach nicht schnell genug war um uns alle zu umkreisen ...  :11_blush: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Schnüffelmaus - das mit dem Abstützen klingt gut, wie bei kleinen Kindern - merke ich mir. Ich bin gespannt, ob sie dann eher zur Vielschwimmerin oder zur Uferplantscherin tendiert. Mir soll beides recht sein (mache ja selber beides gerne), solange sie ihren Spaß hat und prinzipiell schwimmen kann. :91_thumbsup:

 

@Zurimor - über die Badequalitäten von Vater Rhein denke ich größtenteils ähnlich, es gibt aber auch Bereiche, die bei genügend Voraus- und Vorsicht okay sind. So schauen wir uns demnächst mal mit Freunden den Hundebereich am Niehler Hafen an; mal sehen, ob das ein guter Spot für wasserverrückte Großstädter ist. Ich hoffe es zumindest! 

 

@Freefalling - der Ast zum Festhalten sieht echt klasse aus. Hat Femo den dabei auch mal als Hilfsmittel in Anspruch genommen?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe für jeden Hund eine. Es hat keinen Unterschied gemacht im Verhalten im Wasser.

 

Kinder soll man ja auch auf keinen Fall mit Schwimmflügeln oder Schwimmwesten  im Wasser spielen lassen oder ihnen damit Schwimmen beibringen. Es vermittelt ein völlig anderes Gefühl vom eigenen Körper im Wasser - besonders Schwimmflügel sind in dieser Hinsicht wirklich gefährlich.

Fallen die Kinder dann einmal ohne Schwimmhilfen ins Wasser, stimmt es nicht mit ihren Erfahrungen überein und sie bewegen sich falsch. Und gehen unter. Halten nicht den Kopf über Wasser etc..

Genauso könnte ich es mir für die Hunde vorstellen, wenn sie nur mit Schwimmweste Wasser kennengelernt haben.

Ohne trägt sie nichts und es könnte eher Panik ausbrechen, als wenn sie langsam gelernt haben, ihren Körper im Wasser zu bewegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin jetzt auch nicht davon ausgegangen, dass man es ihnen nicht langsam beibringt ;)
Wie gesagt, als Unterstützung und zur Gefahrenabwehr (im Boot) finde ich sie gut. Und natürlich für alte oder kranke Hunde ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Patlican

Ja, hat er tatsächlich. Ich schicke dir per WhatsApp mal ein Video. Ich kann das leider nicht veröffentlichen, weil da ein Mensch drauf ist. ;)

 

Ich könnte mir bei Femo vorstellen, dass er mit Schwimmweste etwas ruhiger und ausdauernder schwimmt. Zum Plantschen braucht er die nicht. Aber wenn ich mit ihm wie geplant mal über den ganzen Seee schwimmen will, kann ich mir vorstellen, dass ihm das Sicherheit gibt und er sich das traut. Ist auch sicher nicht schlecht für die Hüfte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Freefalling - cool, das ist lieb, schick mir das gerne; da bin ich schon richtig neugierig! :91_thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe Akuma an der Brust gestützt, damit er merkt, dass er nicht untergeht. 

 

Dann (nach mehrmaligem Erleben) habe ich in ca. 30cm von da aus, wo er stehen kann in Richtung Ufer losgelassen, damit er eine kleine Distanz schwimmt. 

 

Am besten klappt es dort, wo es lange flach reingeht oder in Bächen. 

 

https://m.youtube.com/watch?v=BlotNm4iHtg

 

Er hatte panische Angst vor dem Wasser...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Stunden schrieb Holo:

Ich zieh zum Schwimmen immer alles aus, weil ich Angst habe, dass sie wo hängen bleiben könnte.

Das geht aber nur wo FKK erlaubt ist. :ph34r::D:lol: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 7 Minuten schrieb Ferun:

Das geht aber nur wo FKK erlaubt ist. :ph34r::D:lol: 

Hier im Osten ist das ja zum Glück kein Problem. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte alle Hunde können einfach so schwimmen... :-)

 

Unser Hund ist begeisterte Schwimmerin... kein See, Tümpel, Teich und auch keine Pfütze ist vor ihr sicher. Sie liebt Wasser einfach. :D

Sie schwimmt meist kleinere Runden. Rein, schwimmen und schnell wieder an den Rand wo man stehen kann, aber das dann mehrfach wiederholend.

 

Das einzige wo sie sich nicht ins Wasser getraut hat, war als wir mit ihr letzten Herbst im Schwimmbad zum Hundeschwimmen waren. Keine Chance... nicht mal mit Spielzeug. Sie stand bellend am Rand und ein anderer Hund hat es ihr rausgeholt. :D

 

Vielleicht weil das Wasser zu klar ist und man bis auf den Boden sieht? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.