Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Susanne.kuen

Neues Hundegesetz in Hamburg - Leinenbefreiung

Empfohlene Beiträge

Hallo,

habe gerade mal etwas im Internet gestöbert.

In Hamburg gibt es seit dem 101.01.2007 ein neues Hundegesetzt, in dem steht, dass wenn man mit seinen Hund einen Gehorsamkeitstest macht und diesen besteht seinen Hund Leine laufen lassen kann, auch in Parkanlagen usw... und nicht mehr nur auf einem eingezäunten Grundstück oder ausgeschlilderten Freilaufflächen.

(mehr Infos findet ihr auf folgender Homepage: http://www.gehorsamstest.de (ich hoffei ch darf den Link hier einstellen) )

Ich persönlich halte dies für eine gute Idee. Wenn es dies auch bei uns in Herne geben würde, wär ich sofort dabei und würde mit meinen Hunden diesen Test machen. Endlich wieder den Hund ohne Leine laufen lassen zu dürfen (zwar nicht in der City, aber dies ist ja verständlich) aber auf den ganz normalen Spaziergängen, das wär echt ein Traum...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In Hamburg gibt es seit dem 101.01.2007 ein neues Hundegesetzt, in dem steht, dass wenn man mit seinen Hund einen Gehorsamkeitstest macht und diesen besteht seinen Hund Leine laufen lassen kann, auch in Parkanlagen usw... und nicht mehr nur auf einem eingezäunten Grundstück oder ausgeschlilderten Freilaufflächen.

Ich habe leider nichts genaueres auf der Homepage gefunden...

Aber ich weiß, dass eigentlich in (fast) allen Parkanlagen in Hamburg Hunde generell verboten sind. Von daher macht es leider keinen Unterschied...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

schließe mich Ricky an, die Leinenbefreiung gilt nur für bestimmte

Flächen wenn man die Prüfung hat, das ist nicht überall erlaubt. Außerdem muß der Hund gechipt sein, versteuert sein und es muß eine gültige Haftpflicht bestehen (normalerweise keine Pflichtversicherung) Jeder der den Hund ausführt und frei laufen lassen möchte, muß die Prüfung ablegen. Also bei 3 Personen im Haushalt, 3x Test.

Da waren schon ganz viele Berichte drüber im TV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber ich weiß, dass eigentlich in (fast) allen Parkanlagen in Hamburg Hunde generell verboten sind. Von daher macht es leider keinen Unterschied...

Das stimmt nicht, es gibt zwei oder drei Parks hier in Hamburg in die Hunde nicht dürfen, in allen andere gilt Leinenzwang.

Allerdings ...

Es gilt hier in Hamburg ja mit dem neuen Hundegesetz der generelle Leinenzwang, bis auf die ausgewiesenen Hundeflächen.

Mit dem Gehorsamkeitstest (der ist pipieinfach), kann man den Hund dann auf öffentlich Wege (Gehwegen) laufen lassen (Ausnahmen ist in der Nähe von Kindergärten und Schulen), und auf extra ausgeweisenen Flächen bzw, freigegeben Parks und Grünanlage, die einige Bezirke hier in Hamburg zusätzlich - zu den bereits vorhandenen, offziellen Freilaufflächen - freigegeben haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Aber ich weiß, dass eigentlich in (fast) allen Parkanlagen in Hamburg Hunde generell verboten sind. Von daher macht es leider keinen Unterschied...

Das stimmt nicht, es gibt zwei oder drei Parks hier in Hamburg in die Hunde nicht dürfen, in allen andere gilt Leinenzwang.

Hmmm... dann muss sich seit 2005 ne ganze Menge geändert haben. :Oo

In Eimsbüttel durfte man damals jedenfalls (bis auf die eine ausgewiesene und eingezäunte klitzekleine Hundeauslauffläche) nirgends mit Hund rein/rauf.

Auf KEINE Grünfläche oder Parkanlage. Und das sind schon mehr als 3 die ich da zähle. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fazit, das was oben gepostet wurde stimmt so nicht.

Es gibt einige Flächen wo die Hunde frei laufen dürfen wenn die

Befreiung und die anderen Dinge stimmen aber nicht überall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin,

ich habs soweit mitbekommen ... das diese leinenbefreiung erst einmal für gehwege gilt (plus/minus weniger grünfläche im briefmarkenformat^^) ...

aber wozu soll das um himmels willen gut sein?

Passantenkegeln ... ?!

Das doch kein freiLAUF ... ^^

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ein vorteil bringt, so mit dem miteinander der huhas und hulos (hundelosen :))

winkz, warj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe vorhin nur so nebenbei in den Nachrichten noch

was gesehen. Da wurden Knöllchen verteilt am Elbstrand wo

viele Hunde ohne Leine rumliefen und tobten, wie früher immer.

Ticket kostet zwischen 15 und 45 ¤ haben sie gesagt....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)
Aber ich weiß' dass eigentlich in (fast) allen Parkanlagen in Hamburg Hunde generell verboten sind. Von daher macht es leider keinen Unterschied...

Das stimmt nicht, es gibt zwei oder drei Parks hier in Hamburg in die Hunde nicht dürfen, in allen andere gilt Leinenzwang.

Hmmm... dann muss sich seit 2002 ne ganze Menge geändert haben. :Oo

In Eimsbüttel durfte man damals jedenfalls (bis auf die eine ausgewiesene und eingezäunte klitzekleine Hundeauslauffläche) nirgends mit Hund rein/rauf.

Auf KEINE Grünfläche oder Parkanlage. Und das sind schon mehr als 3 die ich da zähle. ;)

Ich habe 16 Jahre mit Hund in Eimsbüttel gelebt, meine Tochter geht dort zur Schule und in den Hort, ging da in den KiGa und ich habe noch Freunde dort mit Hund. Mir und meinen Freunden mit Hund, ist dort ein Park bekannt, der offiziell für Hunde gesperrt ist (und das ist noch in der Zeit passiert, als ich dort gewohnt habe). In die anderen Parks dürfen Hunde mit rein, müssen allerdings an der Leine geführt werden.

Welche Parks sind das denn gewesen? Der eine den ich kenne von den vielen Parks und Grünflächen dort liegt hinter der Osterstr..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
moin,

ich habs soweit mitbekommen ... das diese leinenbefreiung erst einmal für gehwege gilt (plus/minus weniger grünfläche im briefmarkenformat^^) ...

Es gibt offizielle Freilaufflächen hier in Hamburg, die verdienen so einen Namen nicht, das ist gruselig. Aber es sind halt - als Anreiz, dass die Gehorsamkeitsprüfungen gemacht werden - zusätzlich Parks freigegeben worden, wo der Hund ohne Leine laufen darf, leider noch nicht in allen Bezirken.

Es ist nicht nur der generellen Leinenzwang im neuen Hundegesetz verankert, sondern eben auch, dass entsprechend neue Freilaufflächen geschaffen werden. Anstatt das zu tun, geben die Bezirke lieber Parks frei - ist billiger.

aber wozu soll das um himmels willen gut sein?

Na ja, wozu sind Hundegesetze gut? Damit der Stadtsäckel wieder aufgefüllt wird.

Passantenkegeln ... ?!

Das doch kein freiLAUF ... ^^

Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das ein vorteil bringt, so mit dem miteinander der huhas und hulos (hundelosen :))

Es gibt schon nette Hundefreilaufflächen hier in Hamburg, die liegen schön und einige sind eingezäunt, also auch für "Jäger" geeignet.

Ich habe auch nicht gegen diese Gehorsamkeitsprüfung, ich fand die wirklich sehr einfach, denn für mich ist ein gewisser Grundgehorsam sehr wichtig, bzw. für Aika ist er wichtig, weil ich sie sonst nicht hätte von der Leine lassen können. Leider scheint eben das, nicht für alle Hundehalter zu gelten und wenn ein 45 KG Bernensennen-Neufi-Mix an mir hochspringt und die Halterin brüllt aus 150 Meter Entfernung "der tut nix, der will nur spielen", dann werde sogar ich als Hundehalter sehr "unangenehm".

Kommt hinzu, dass Aika ein "offline-Hund" ist und ich ihr das nicht nehmen wollte, jedesmal wenn ich mit ihr das Haus verlassen hätte, hätte ich sie anleinen müssen, das kennt sie einfach nicht. Ich habe sie immer dann angeleint, wenn viele Menschen unterwegs waren oder dort wo Kinder waren, aber das schon vor dem Hundegesetz - es ist auch für mich selbstverständlich, dass ich sie an die Seite nehmen, wenn Radfahrer kommen, oder mich mit ihr an die Gehwegseite quetsche, wenn Mütter mit Kinderwagen oder überhaupt Kinder auf uns zukommen.

Rücksichtnahme ist für mich sehr wichtig und das einzige was - meiner Meinung nach - etwas bringt zwischen Hundehaltern und Hundelosen, bisher wurde die eigentlich fast nur positiv bewertet von denen auf die ich Rücksicht genommen habe (meine Arbeit gegen das was die Medien "verbrochen" haben).

Das es bei diesem Hundegesetz nicht um die Sicherheit der Hamburger Bürger geht, ist mehr als ersichtlich. Diese zusätzliche Registrierung im Hunderegister z.B.. Was soll der Quatsch, ich muss meinen Hunde dafür nicht mal vorführen, kann also nen Kategorie 1 Hund für ne Pudel ausgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.