Jump to content
Hundeforum Der Hund
Junikind

Zieh- und Zerrspiele / Ja oder nein - was sagt ihr??

Empfohlene Beiträge

Der absolute Knaller für meinen Hund ist, dass ich an dem Spielzeug zerre und dabei immer schneller laufe bis zum Rennen und sie lässt sich dann mitziehen... da lachen wir uns beide dabei kaputt! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Habe mit meiner früheren Hündin sehr gerne Zerrspiele gemacht, wir haben abends immer beim letzten Gassi 5-10 Minuten "gekämpft". Allerdings liest man ja recht häufig, daß man das nicht tun sollte wegen Förderung von Dominanzverhalten....

Das ist meiner Meinung nach Quatsch!

Man kann Dominanzverhalten nicht FÖRDERN. Der Hund zeigt mal Dominanz und mal nicht, das kommt immer auf die einzelne Situation an. Aber fördern kann man das nicht.

Wenn man ein Zerrspiel macht, zeigt der Hund ja auch eine gewisse Dominanz, weil er am Spielzeug zieht und versucht es dir wegzunehmen.

Wie man sieht, ist Dominanz KEINE schlechte Eigenschaft, sondern ein normales Verhaltensmuster.

Wenn ein Hund auf der Couch liegt und knurrt, wenn du dich dazu setzen willst, dann ist dieser Hund NICHT dominant, sondern schlecht erzogen und überheblich! ;)

Dominanz setzt für mich nämlich Souveränität und wenig Aggression voraus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fördern kann man problematisches Verhalten, wenn der Hund beim Zerrspiel macht, was er will und den Menschen in die Enge treibt. Dann wird er das auf andere Bereiche ausdehnen und dich da auch nicht mehr ernst nehmen.

Wenn es euch Spaß machst und der Hund deine regeln einhält, ist doch alles bestens.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als mein alles meidender Schäfer zu mir kam, habe ich , natürlich zur passenden Gewöhnungszeit, dass Zerrspiel zum Aufbau des Selbstvertrauens meines Hundes benutzt.

Da er Angst vor Händeberührung hatte, war das Spiel genial für ihn.

Er musste meinen Händen vertrauen.

Er spielt heute noch mit keinem Ball und ähnlichem, aber das Zerrspiel liebt er.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, das bestärkt mich in meiner bisherigen Erfahrung (mit der Hündin damals) und Logik.... Meine ist damals eben auch ab und zu etwas zu sehr in Spielrage geraten, dann habe ich halt abgebrochen. Spielzeug außer Sichtweite geparkt und basta. Hat sie auch kapiert. Später habe ich dann nur "gedroht" das Spiel abzubrechen wenn sie zu grob wurde, dann hat sie zwei Gänge zurückgefahren. Aber es verunsichert doch ein bißchen wenn man liest, daß angeblich sogar viele Hundeschulen absolut abraten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Hundeschule kann von jedem eröffnet werden der Lust dazu hat - daher würde ich mich nicht davon beeinflussen lassen, ob eine beliebige Hundeschule davon abrät. Noch dazu von einer, die Deinen Hund gar nicht kennt und nicht beurteilen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir LIEBEN Zerrspiele :klatsch:

Neben der Stärkung der Bindung und allem, was hier schon an positiven Aspekten geschildert worden ist, schätze ich vor allem das Aufbauen bzw. Stärken der Muskulatur.

Ich kenne im übrigen nur den Grundsatz, dass man sich nur dann auf Zerrspiele einlassen soll, wenn man weiß, dass man auch gewinnen kann und nicht Hund grundsätzlich als Sieger aus dem Spiel herausgeht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dominanz wird viel zu oft genannt - ih sehe das auch anders.

Solange es euch spaß macht und der Hund damit gut ausgelastet werden kann warum nicht?

Wichtig ist nur, dass der Hund das Gegenstück auch auf Kommando los lässt und du es ihm abnehmen kannst wann immer du willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mit unserer Hündin habe ich auch ab und zu Zerrspiele gemacht. Bei unserem Sam war ich son bisschen skeptisch.

Als wir mit unserem Sam in der Welpenspielgruppe waren hatte uns die Trainerin gesagt das solche Spiele mit dem Hund eine besse Bindung zwischen Mensch und Hund fördern.

Er knurrt und zerrt auch ziemlich heftig dabei. Wenns mir zu dolle wird dann brech ich ab. Vor allem wenn er die Kordel zwischendurch nicht hergeben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde sagen, es hängt vom Charakter des Hundes ab, ob ich ohne Bedenken Zerrspiele mit ihm machen kann oder nicht.

Habe ich einen Hund, der weiss wo er im "Rudel" steht und sofort die "Beute" sicher wieder frei gibt auf Kommando, ohne extrem hochzufahren, kann man denke ich auch mit ruhigem Gewissen solche Zerrspiele machen. Man sollte es jedoch nicht übertreiben. ( So die Erfahrung mit meinem Hund damals, der selbst Spielzeug von kleinen Kindern nicht angerührt hat, wenn sie es durchs Zimmer geworfen haben )

Wenn der Hund aber extrem auf das Spielzeug und co. fixiert ist und es wirklich nur sehr sehr schwer wieder hergibt, würde ich erstmal daran arbeiten, das der Hund die "Beute" gerne abgibt. Bevor ich hier den Hund großartig mit Zerrspiele hochpushe, das er dann Oberwasser bekommt.

Hab den Thread eigentlich wiederbelebt, weil mir heute mal wieder ein Hundetrainer einreden wollte, das man überhaupt keine Zerrspiele mit Hunden machen darf. Weil sie dann einem Zuhause den Rang ablaufen würden und auch sonst die Chef-Position einnehmen würden, da die Hunde ja beim Zerrspielen uns die "Beute" streitig machen. Deswegen sollte man sich nie darauf einlassen.

Hab dann erklärt, das ich es vom Charakter des Hundes abhängig machen würde und ob der Hund weiss, welchen Platz er im Rudel hat. Weil wenn ich beim Zerrspiel alles unter Kontrolle habe und der Hund sicher die Beute ausgibt und es auch sonst im Alltag keine Probleme gibt, könnte man problemlos Zerrspiele mit dem Hund machen. Selbst da wollte er nicht einlenken. Fands nur sehr krass, wie stark er mir seine Meinung aufdrücken wollte, obwohl er ja im Unrecht ist, was die vielen Beiträge hier im Thread ja beweisen.

Sprich Leute, ihr dürft nie mehr Zerrspiele mit eurem Hund machen, sonst nimmt er euch im Alltag nicht mehr für voll und läuft nur noch vor euch und ihr werdet vom Chef zum Angestellten :)

Das die ganzen Hundeshops es noch verantworten können, Zerrspielzeug und co. noch zu verkaufen :D

...btw. vor ca. einer Woche wollte mir auch Jemand das gleiche nochmal einreden, oh man ! :D

Klar gibt es Hunde die bei solchen Spielen aus dem Ruder laufen, aber deswegen muss man das doch nicht auf alle Hunde übertragen und deswegen gleich jeden an die Wand nageln, der Zerrspiele macht.

Muss grad meinen "Frust" von der Seele schreiben, weil man danach gleich noch einen Vortrag über Hunde und Wolfsverhalten bekommen hat, finds echt nur krass, was manche für einen Film fahren *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.