Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
gast

Ja hallo erst mal!

Empfohlene Beiträge

Hallo, an Alle!

(Hoffe, Ihr steht auf lange Texte? :D )

Hab' jetzt lange genug "heimlich" mitgelesen, wird Zeit, dass wir uns mal vorstellen.

Also, da bin ich, Ute, Alter, nun ja, äh 45 (man ist immer so alt wie man sich anfühlt :D ), Mutter einer fast 14jährigen Tochter, Jana, und seit vorgestern Abend endlich Hundebesitzer von

Joey, 4 Jahre, englischer Kampfschmuser (Mischung zwischen ????, Terrier soll jedenfalls laut Vorbesitzerin mit drin sein) und lernt hier gerade Deutsch. Ist nämlich bei Engländern aufgewachsen, die ihn schweren Herzens abgeben mussten (wollten), weil sie im August nach England zurückgehen und wenn Frauchen da auch zur Army geht, müsste der Hund ständig zu Hundesittern und das fanden sie nicht fair.

Nach monatelangem Überlegen, was für ein Hund, hat es auf einmal in kürzester Zeit geklappt und ist fast genau das Gegenteil von dem geworden, was ich mir eigentlich immer vorgestellt hatte.

1. Angefangen mit: Auf jeden Fall ein Welpe, weil ich mir den so erziehen wollte, wie ich es brauche (Tochter ist körperbehindert) also so Richtung Golden, Flatcoated oder Labradorretriever.

Dann kam meine Schwester an (hat schon lange Hunde, arbeitet ehrenamtlich im Tierheim, also ziemlich erfahren)und meinte, da wir im 1. Stock zur Miete wohnen und da eigentlich auch nicht wegwollen, was ist wenn der Hund mal irgendwann so alt ist und nicht mehr die Treppen hochkommt, willst Du dann so 'nen Retriever tragen? Das hab ich dann auch gleich eingesehen :heul: aber irgendwo hatte sie auch recht.

2. Warum dann keinen Hund aus dem Tierheim? Hatte da auch ziemliche Vorurteile, habe mich dann aber eines Besseren belehren lassen (nicht alle Hunde, bzw. die wenigsten, sind total gestört) und habe mich dann dort umgesehen.

War wochenlang im Internet bei den Tierheimen in der Umgebung unterwegs, bin auch ein paarmal bei meiner Schwester im Tierheim gewesen, aber so wirklich was passendes war nicht dabei. Vom Welpentrip hatte ich mich schon verabschiedet, weil ich mir überlegt habe, dass ich es vielleicht doch nicht so auf die Reihe bekomme mit der Welpenerziehung und Stubenreinheit etc. (Tochter ist ja auch noch ziemlich hilfebedürftig) Aber zu alt sollte er ja auch nicht sein.

Nun, und dann war er auf einmal da: Tierheim hier in der Nähe, kleiner Jack-Russel/Parson Mischling, 1 Jahr alt, kaum Erziehung, abgegeben wegen Zeitmangel, total liebes Kerlchen, und 'ne Rennmaschine (wie ich es auch wollte, wegen Joggen, Inliner, Radfahren) und lernfähig. Tja und als so weit alles klar war, wollten nur noch ein Wochenende abwarten, weil da ein wichtiger Familientermin anstand und ich den Hund nicht gleich zum "Babysitter" geben wollte, kam plötzlich Herrchen an und wollte seinen Hund zurück!!!!!!!!!!!!!

Er war auf Montage und seine Lebensgefährtin hatte keinen Bock mehr auf den Hund und hat ihn einfach ins Tierheim gebracht - wie bescheuert kann man eigentlich sein???????? Herrchen kommt nach Hause und der Hund ist weg! Hat die geglaubt er merkt es nicht? Tierheim wollte den Hund aber erst mal nicht rausgeben, weil das so lieblos abgelaufen ist und er ja bestimmt wieder auf Montage geht, aber er konnte dann so viele Beweise anbringen, dass er das in Zukunft nicht mehr macht und der Hund im Bedarfsfall nicht mehr bei der Lebensgefährtin, sondern bei jemand anders unterkommt. Wieso schafft man sich einen Hund an, wenn nicht alle in der Familie damit einverstanden sind?

Nun die Trauer bei meiner Tochter (und bei mir auch) war natürlich sehr groß, aber gut, dass der Hund noch nicht bei uns eingezogen war, sonst wär es noch schlimmer gekommen.

Und dann stand Samstags in unserer Tageszeitung: Terriermischling abzugeben, ein Anruf, Montags Beschnuppern und gegenseitiges gefallen, dann ist er am Freitag bei uns eingezogen und wir sind nur noch verliebt.

So, ich glaube, das soll erst mal reichen, sonst bekommt Ihr noch wunde Augen!

Ute

post-2475-1406411451,52_thumb.jpg

post-2475-1406411451,56_thumb.jpg

post-2475-1406411451,6_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ohhh wie süüüß der kleine!

Herzlich Wilkommen im Forum =)=)=)

LG Meike und Gioconda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=) Herzlich Willkommen bei uns! =)

Euer Joey ist ja ein süsser Knuffel! :respekt:

Na, dann heisst es die nächsten Tage, Vokabeln mit Joey büffeln! ;):P

Ich wünsch dir viel Spass hier und uns noch gaaaanz viele Beiträge und noch viel mehr Fotos von euch! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

herzlich Willkommen im Forum.

Joey ist ja wirklich ein süßer Kerl. Ich wünsche euch viel Erfolg beim "Deutsch" lernen.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ute!

Ein ganz herzliches Willkommen =):klatsch:=)

LG aus Italien, Claudia mit Tommy & Mora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Herzlich Willkommen, :klatsch:

ein ganz Süßer :respekt: ist das, wünsche Euch viel Spaß hier

im Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Ute,

schön, dass es dann doch noch geklappt hat und ihr so eine süsse Fellnase gefunden habt! :klatsch:

Ach ja, natürlich noch

=) Herzlich Willkommen =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
278037a0103eb0f7a96a2ffce658ffaa.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es kommt immer so wie es kommen muss... Herzlich willkommen und viel Spass, hier einerseits, aber natürlich auch mit eurem neuen Mitbewohner!

Grüsse von Zürichsee in der Schweiz

Kristina und Yozi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

Danke, danke, für die lieben Willkommensgrüße.

Werde bestimmt noch viele Fragen haben so als Ersthundebesitzer, aber das habe ich in den letzten Wochen schon gelernt:

HIER WERDEN SIE GEHOLFEN!!!!!!!!!!!!!!!!

Bye-bye Ute (Na, bitte geht doch - der Hund kann kein Deutsch, aber mein Englisch wird immer besser ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.