Jump to content
Hundeforum Der Hund
jutti1357

Wie begrüßen euch eure Hunde?

Empfohlene Beiträge

Ja, das "Pieseln" kenne ich von Shelly, als sie noch kleiner war.

Gott sei Dank war Sommer und wir haben versucht, die Begrüssung in den Garten zu verlegen!;)

Sie freut sich zwar immer noch am meisten, lässt aber Gott sei Dank nix mehr unter sich gehen, dafür bekommen wir jetzt immer ein Spielzeug vor die Füsse geschmissen!

Und wenn man es mal eilig hat, rein zu kommen, muss man höllisch aufpassen, dass man den Wohnzimmerboden nicht mit seinem Körper ausmisst!:prost:

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

alsojule freut sich auch immer einen ast ab.....egal, ob ich von der arbeit komme oder nur aus dem bad...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also Taro ist auch immer ausser Rand und Band, wenn einer von uns nach Hause kommt, egal ob der andere von uns da ist, oder nicht. Er bekommt dann so ein Grinsen aufs Gesicht, weiß jemand, was ich meine??? Wenn wir draussen sind rennt er dann von einem zum anderen und springt hoch, bis auf Augenhöhe, als wollte er sicher gehen, das wir ihn auch tatsächlich sehen! ;) Drinnen läuft das Ganze mittlerweile etwas (!) diziplinierter ab. Haben ihm da Einhalt geboten, weil er vor lauter Hektik überall angeeckt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, das kenn ich.

Shelly ist schon manches Mal in ihrem Freudentaumel volle Lotte gegen die Wohnzimmertür gerannt.

Ich versuche mittlerweile recht zurückhaltend bei der Rückkehr zu sein, um so schneller reagieren die beiden sich wieder ab!

Wenn ich auch noch Theater machen würde, könnten wir jede Woche die Wohnung renovieren oder neue Möbel kaufen!;)

Ich hoffe, wenn Shelly mal etwas älter ist, legt sich das!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Shelly (nicht zu verwechseln mit Renates Shelly :D ) freut sich auch immer total. Ich muss bloß mal kurz zum Auto gehen und wieder ins Haus kommen.

Aber sooo doll, wie eure Hunde das zelebrieren, ist es dann doch nicht. Sie springt keinen an. Das wurde ihr damals gleich gut beigebracht und wäre mittlerweile durch ihre HD auch gar nicht mehr möglich. Sie kommt halt schwanzwedelnd an, quietscht total laut, leckt die Hand ab und stubst mich von hinten an, wenn ich mir grad die Schuhe ausziehen will. Wenn ich Pech hab erwischt sie auch manchmal mein Gesicht. Manchmal bellt sie auch.

Aber auch wenn ich nachts mal auf Toilette muss und sie bei uns oben im Flur pennt, hör ich es dann immer: bum, bum bum. Dann freut sie sich und ihr Schwanz klopft die ganze Zeit rum. (Sie liegt ja noch da und hat vielleicht grad mal ein Auge aufgemacht) Total niedlich. Oder wenn sie bei uns immer Zimmer pennt und wir morgens wach werden und mit ihr reden. Freut sie sich auch immer voll. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aiello ist eigentlich auch eher so ein ruhiger Typ. Er legt vor Freude dann gerne die Ohren etwas zurück und steht schwanzwedelnd in der Tür - so dass man fast nicht durch kommt. Aber wehe ich war mit dem Auto weg und komme zurück. Dann steht dieses Kamel tatsächlich auf der Fensterbank im Wohnzimmer (mit Eileen zusammen) und versucht mit seiner Nase die Scheibe einzudrücken, damit er nur ja schnell bei mir ist! Eileen tickt nicht mehr ganz so arg aus, wenn ich nach Hause komme. Allerdings steht sie in dem Moment, wo die Tür aufgeht garantiert auf den Hinterbeinen (wie ein Erdmännchen) und wartet darauf, dass meine Hand sie krault. Erst dann geht sie wieder runter. Schlimmer ist das Szenario allerdings, wenn mein Mann nach Hause kommt. Dann tickt Aiello aus und rennt hier gnadenlos alles über den Haufen, nur um an die Tür zu kommen. Manchmal springt er sogar freudestrahlend an meinem Mann hoch - aber da muß er dann schon mächtig gut drauf sein (der Hund).

Am Schlimmsten ist die Freude jedoch, wenn ich mir die Schuhe anziehe zum Spazierengehen. Da tickt Eileen jedesmal völlig aus (viel schlimmer als beim heimkommen, denn das haben wir fast schon im Griff). Da wird sie so irre, dass sie sogar vor lauter Freude auf Aiello losgeht, um ihm in die Beine zu kneifen oder mich dermaßen schubst, dass ich mir due Schuhe kaum anziehen kann....

GLG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöchen!

Meine Katie fällt da irgendwie aus der Rolle. Sie kennt kein Heimweh,geht liebend gern zu allen Leuten, bei denen Aussicht auf Leckerlis besteht. Sogar zu wlidfremden! Bringt der Hundesitter sie mir nach einem oder mehreren Tagen zurück, rennt sie mit ihrem Spielzeug im Maul schnurstracks an mir vorbei und wälzt sich minutenlang genüßlich mit dem Spielzeug auf dem Teppich. Mich registriert sie erst viel später - am ehesten wenn die Leckerli-Tüte raschelt.

Kurzum - bei diesem Tier geht die ganze Liebe durch den Magen (oder?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beate, häng dir doch mal einen Ringel Fleischwurst um, wenn dein Hund nach Hause kommt, bestimmt bekommst du dann mehr Beachtung!;)

Es kann aber auch nerven, wenn zwei Hunde wie Gummibälle um dich rumhüpfen und der Eintritt in die Wohnung nur schrittweise möglich ist!:P

Ich ignoriere die beiden schon so gut es geht, aber bei dem Theater was die zelebrieren, ist das schon recht schwierig!

Ich mein, ich find`s ja schon toll, dass ich den beiden nicht Schnuppe bin, aber ein bisschen weniger Freude tät`s auch!:)

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich muß ganz ehrlich sagen, ich würde wahnsinnig werden, wenn ich so ein Theater geboten bekäme, wenn ich heim komme. Ich gehe ohne großes Gewese aus dem Haus und genauso komme ich auch wieder. Erst mal rein in die Bude, Schlüssel weglegen, Taschen abstellen, im Zweifel noch 3x zum Auto gehen und den Rest holen, Jacke ausziehen, einen Becher trinken.... und dann ist der Hund dran. Aber dann auch ausgiebig. Er wartet das meist ganz gut ab. Ich bin aber auch gnadenlos, wenn ich vollbepackt heim komme, dann will ich keinen Flummi.

Wenn ich abends unterwegs bin, dann wird die Begrüßung emotionaler von seiner Seite aus. Abends sind sonst immer alle zusammen. Das scheint ihm wichtig zu sein. Oder interpretiert das jemand anders?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, kenne das auch!

Abends ist Family-Time, und wenn jemand fehlt, stimmt was nicht.

Kommt der "Verlorene" dann irgendwann, ist die Freude noch grösser, als sie Mittags schon ausfällt!

Ich geh auch immer ohne "Getöse" aus dem Haus und komme Komentarlos wieder heim, hab aber trotzdem Shelly wie`n Flummiball vor mir springen.

Es hat sich schon etwas gelegt, ich schreib es mal ihrem Alter zu!;)

Ich denke, dass sie auch noch ruhiger wird!

Hooooofffffffeeeeentliiiiiich!:P

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...