Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
Crazy

Er springt und springt und springt ...

Empfohlene Beiträge

Hallo!Ich brauche mal einen Rat.Mein Hund (6 Monate alt,Boxer-Mix) springt jeden Besucher an.Sogar den Briefträger.Und er hört nicht mehr auf.Er springt und springt.Meine Tochter und ich sind die Einzigen,die er nicht anspringt.Und zwar,weil ich ihm mal vor lauter Wut eine geknallt hab,als er gesprungen ist.(Ja,ich weiß.)Was soll ich machen?Ich kann schlecht jedem Besucher sagen,er soll ihm eine runterhauen.Aber anders lässt er es nicht.Und er wird langsam echt groß.Da nervt die Springerei noch mehr.Und schnell noch was anderes:er bellt nicht,wenn jemand kommt.Gibt sich das noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal herzlich willkommen hier im Forum. =)

Wäre schön, wenn du dich hier noch ein wenig vorstellen könntest. ;)

Zu deinem "Problem":

1. Wie wäre es denn, wenn du ihm ne Leine um machst und dich draufstellst? So, dass er gar nicht erst hoch kommt? Ansonsten kannst du das nur mit "Hilfspersonen" trainieren, die zu dir kommen. Gibt da verschiedene Möglichkeiten wie Wegdrehen usw.

2. Sei doch froh, wenn er nicht bellt! ;) Warum soll er denn bellen wenn jemand kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mich auch freuen wenn er nicht bellt!!!!

Und zu dem Anspringen würde ich ein Alternativverhalten einüben. Sprich ich würde ihm das Kommando sitz geben und dann ruhig loben und der Besuch streichelt den Hund dann kurz. Aber alles ruhig, damit da nicht wieder so eine Energie reinkommt.

Lg sabrina und Tango

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich hab das Problem so gelöst indem ich ihn, bevor ich die Tür aufmache, die Befehle "Platz und Bleib" gebe. Dann erst mache ich die Tür auf. Anfangs habe ich ihn angeleint, nach 3 bis 4 mal brauchte ich keine Leine mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstmal, Herzlich Willkommen!

Meine Tochter und ich sind die Einzigen,die er nicht anspringt.Und zwar,weil ich ihm mal vor lauter Wut eine geknallt hab,als er gesprungen ist.(Ja,ich weiß.)Was soll ich machen?Ich kann schlecht jedem Besucher sagen,er soll ihm eine runterhauen.

Natürlich kannst du nicht jeden Besucher bitten, deinem Hund eine "runterzuhauen" !

Du scheinst ja auch eingesehen zu haben, dass es falsch war..hoffe ich zumindet :???

An dieses Problem musst du ganz konsequent rangehen.

Mit Strafe- ja, aber nicht mit Gewalt, sondern mit ignorieren!

Wenn er das nächste Mal jemanden anspringt, dann mach es entweder mit der Leine, so wie Ricky es vorgeschlagen hat, oder bitte den Besucher deinen Hund vollständig zu ignorieren und ihn auch erst zu begrüßen, wenn er sich wieder normal verhält und beruhigt hat.

Das kann schon einige Zeit dauern (unsere Jenna hat das am Anfang auch bei jedem gemacht, aber mittlerweile so gut wie gar nicht mehr), aber wenn man dranbleibt, wird es besser!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

zuerst würde mich mal interessieren wie die Besucher darauf reagieren wenn er sie anspringt. Wenn er auch nur in irgend einer Art bestätigt wird, sei es nun mit einer verbalen Reaktion der Besucher oder mit einem streicheln, wird er das immer weiter machen.

Gibt es in Deinem Bekanntenkreis jemanden mit dem Du mal üben könntest?

Das sollte so ablaufen, das ein Besucher die Wohnung betritt, und wenn Euer Hund angeprescht kommt und springt, sollte sich der Besuch aprupt wegdrehen. Damit wird er nichts anfangen können, und wenn das eine Zeitlang regelmäßig gemacht wird interessiert ihn bald kein Besuch mehr. Denn das ist ja aus seiner Sicht langweilig, wenn jemand kommt und sich nicht die Bohne für ihn interessiert.

Weiterer Bestandteil des Trainings sollte sein, das Du ihn abrufst und belohnst wenn der Besucher sich wegdreht. Dann kann er verknüpfen: Besucher anspringen ist langweilig, aber bei Herrchen bzw. Frauchen gibt es Belohnung fürs herkommen.

Vielleicht ist es einen Versuch wert.

Und das er nicht bellt wenn jemand kommt: ist das so schlimm ;) ?

Ich wünsche Dir viel Erfolg :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöli

von alleine wird er das nicht lernen ,das mußt Du ihm schon beibringen !!

Also , Du nimmst eine Person zum Helfen mit,und Du hälst Deinen Hund an der Leine, die andere Person nähert sich mit was Leckerem in der Hand , und begrüßt den Hund ..Hand schön oben ...der springt hoch ,logo.

Helfer dreht sich um , zeigt dem Hund quasi die kalte Schulter -- und nochmal --- wenn der Hund dann NICHT mehr sofort hochspringt , ein Leckerchen ... und loben ..

Er wird lernen : nicht hochspringen rentiert sich :):) ....

( Yuma liebt meinen Trainer .. und als der ankam und ihn mit Namen ansäuselte , war der ganz außer sich - trotzdem hat er beim 3. Mal mal ein "Sitz" probiert , weil es ja offensichtlich für das Anspringen nix gab , obwohl der Trainer ja eine knisternde Tüte mit lecker riechenden Stangen in der Hand hatte ..)

Wegen dem Bellen : tauschen wir ? Ich hätte gerne einen Hund,der nicht bellt :Oo bei Cleo hat irgendwer den Ausschalter vergessen. :Oo

Martina mit Cleo , Tyler und Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja,Dog.Genau das ist das Problem.Es ist die Schuld meines Hundes,sondern die Schuld meiner Besucher.Die flippen nämlich völlig aus,wenn er sie anspringt.Das kennt ja wohl jeder:"Ja,fein,ja du bist ja ein ganz Feiner,ja,komm mal her,ja"So geht das in einer Tour.Ich muß wohl meine Besucher erziehen,nicht den Hund.:-)

Danke für die vielen Tipps,ich werde es ausprobieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich muß wohl meine Besucher erziehen,nicht den Hund.:-)

Genau, sie müssen ihn echt in Ruhe lassen. Das ist den meisten Menschen schwer zu vermitteln, aber es wird ja niemand wollen das er das als ausgewachsener Hund noch macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

diese Übung des Anspringens hatten wir letztens in der Hundeschule.

Am besten übst Du es an der Leine. In dem Moment wo er springt,

ziehst Du ihn heftig weg aber wirklich eher etwas grob. und sagst laut

NEIN.. hat bei allen Hunden geklappt,

nur bei Monty nicht, da der nie Fremde Menschen anspringen würde,

nur die die er kennst, da macht er es leider auch.

In der Hundeschule haben wir es aber auch so gelernt, das die Leute

sich freuen den Hund zu sehen genau wie Du es beschrieben hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.