Jump to content
Hundeforum Der Hund
Crazy

Er springt und springt und springt ...

Empfohlene Beiträge

diese Übung des Anspringens hatten wir letztens in der Hundeschule.

Am besten übst Du es an der Leine. In dem Moment wo er springt,

ziehst Du ihn heftig weg aber wirklich eher etwas grob. und sagst laut

NEIN.. hat bei allen Hunden geklappt,

?!? Neee, oder?

Hundeschule???? :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mich Renate nur anschließen!

Warum schickst Du Deinen Hund beim Klingeln nicht einfach in den Korb, der möglichst geschützt steht? Dann die Besucher reinlassen und irgendwo hinsetzen. Erst jetzt holst Du ihn aus dem Korb und er darf sie begrüßen.

Das hat bei Dany gut funktioniert, da die Besucher so keine Chance zu Überreaktionen auf den Hund hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich muß wohl meine Besucher erziehen,nicht den Hund.:-)

Genau, sie müssen ihn echt in Ruhe lassen. Das ist den meisten Menschen schwer zu vermitteln, aber es wird ja niemand wollen das er das als ausgewachsener Hund noch macht.

Lass ihn einfach vorher durch den Matsch laufen.... ;) dann hast Du Deinen Besuch geheilt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe dieses Problem zwar noch nie gehabt, da meine Hündin gegenüber Fremden zurückhaltend ist, aber vielleicht kann ich dir trotzdem ein paar Tips geben.

Es gibt verschiedene Methoden, wie du deinem Hund das Anspringen abgewöhnen kannst. Welche bei deinem Hund am besten wirkt, musst du selbst herausfinden.

An deiner Stelle würde ich den Hund vorher auf seinen Platz schicken oder ins Platz schicken ;) .

Ignorieren oder Wegdrehen hilft meiner Meinung nach nur etwas, wenn es sich um eine überschwängliche Begrüßung eines Rudelmitglieds handelt.

In dem Moment wo er springt,

ziehst Du ihn heftig weg aber wirklich eher etwas grob. und sagst laut

NEIN..

Aber egal für welche Methode du dich entscheidest, wende bitte keine Gewalt an. Gewalt ist ein Zeichen menschlicher Unwissenheit und Dummheit. Dadurch verliert dein Hund das Vertrauen zu dir und zu anderen Personen. Deshalb halte ich von Jasminx Methode ebenso wenig wie davon, dem Hund einfach "eine zu scheuern".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Renate, ja, haben wir gemacht, ich weiß nicht wie Du Dir das jetzt vorstellst,

wahrscheinlich total grob, aber so war es nicht. Es wurde zwar feste gezogen

aber der Hund wurde im Grunde genommen einfach weggezogen.

Ich weiß nicht wie ich das jetzt besser erklären soll. Wenn es groß oder

ein richtig grober Ansatz gewesen wäre, hätte ich es so empfunden und auch

geschrieben, da ich absolut gegen Gewalt bin und meine Hunde in dieser

Hinsicht noch nie grob behandelt habe, im Gegensatz.

Es ging glaube ich mehr um den Schreck, ups, jetzt gehts nicht weiter oder

so, ich kann es nicht wirklich rüberbringen.....

Es ging übrigens um Menschen, die einfach auf der Straße angesprungen

werden weil sie den Hund sehen und ihn auch dann noch lautstark

begrüßen also so "ach was bist Du doch für ein Feiner.."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jasmin, da ich deinen Einsatz und Tierliebe zu Hunden hier aus dem Forum herausgelesen habe, hat mich deine erste Beschreibung schon etwas verwundert!

Wir hatten das Problem in Junghundezeit auch mit Shelly, aber nur bei Bekannten, die auch noch mit hoher, säuselnder Stimme den Hund begrüssten!

*Hing* Shelly schon an den Leuten, habe ich sie unter dem Bauch gepackt und auf den Boden gesetzt, verbunden mit dem Kommando *Nein*, hat sie einen erneuten Versuch gemacht, habe ich die flache Hand vor ihr Gesicht gehalten, wieder Kommando *Nein*.

So hatten wir das Problem in wirklich kurzer Zeit im Griff.

Kam Besuch nach Hause, wurde dieser im Flur von mir *instruiert* den ach so süssen Welpi erstmal völlig zu ignorieren und nicht mit hoher Piepsestimme anzusprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

Danke Renate.

Aber, falls wir diese Übung da nochmal machen oder

sie gezeigt wird, werde ich es mir genau angucken,

möchte nicht das Hunde/Tiere schmerzen haben bzw.

ihnen der Hals verenkt wird, wenn sie nicht spurren..

Werde das was Du pepostet hast auch mal ausprobieren,

da Monty genau wie Deine Shelly das nur bei Leuten

macht die er kennt oder eher ganz gut kennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hundespaziergang: Hund "lauert" und springt dann in die Leine

      Hallo,  Ok, ist etwas schwer hier eine Aussagekräftige Überschrift zu finden Wir haben eine 2 Jahre alte Hündin (Strassenmischung auf Rumänien). Ist im Prinzip auch ein umgänglicher und friedlicher Hund. Allerdings hat sie auch die blöde Angewohnheit andere Hunde erstmal anzubellen oder "anzugreifen". Entweder ist sie dann auch Ängstlich und lässt sich nicht drauf ein, wenn aber erstmal das "Eis" gefallen ist, dann spielt sie auch gerne mit nahezu jedem Hund, der mitmachen möchte. 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund springt auf den Tisch

      Hallo  meine kleine Hündin Lotta  ist 6 jahre und ein Chihuahua Jack Russell Mix sie ist so eigentlich sehr lieb extremst anhänglich  aber auch ängstlich sie hörte bis vor ein paar Wochen immer recht gut und war sehr pflegeleicht  seit gestern aufeinmal springt sie auf den Küchentisch und holt sich alles essbares runter was sie findet  gestern wars der Sonntagsbraten sogar  Dabei bekommt sie mehr als genug und eben komm ich in die Küche ..wieder auf den Ti

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt in Leine, springt hoch und beißt in Arme und Hände

      Hallo,  wir haben wo  großes Problem mit unserem 9 Monate alten und 30 kg schweren Mischling.  Wir haben ihn mit 8 Wochen bekommen. Anfangs fing er an in die Leine zu beißen beim Gassi gehen. Trotz Hundeschule konnten wir ihm das bis jetzt nicht abgewöhnen. Nach einiger Zeit kam noch dazu,  dass er immer hochspringt und dann in Arm und Hände beißt. Ein normaler Spaziergang ist gar nicht möglich. Wir wissen nicht weiter. Sämtliche Tipps vom Hundetrainer ( z.B. ignorieren,  nein,  leicht auf die N

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund springt nach Klick sofort auf

      Hallo zusammen,   ich bräuchte mal einen Rat bzgl. des Klicker-Trainings mit meinem Hund.   Ich habe einen 5-Monate alten Labrador-Welpen. Wenn ich mit ihm "Platz" trainiere, dann klicke ich, nachdem er in Position liegt. Problem: er springt sofort wieder auf, wenn er den Klick hört, weil er weiß, dass es jetzt ein Leckerli gibt. Eigentlich möchte ich ja, dass er so lange im "Platz" bleibt, bis ich ihm sein Auflösekommando gebe.   Nun habe ich mir überlegt, nicht me

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.