Jump to content
Hundeforum Der Hund
CorneliaLeon

...dabei wollte ich ihn nur impfen lassen

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Zum Dank dafür wird eine ganze Berufsgruppe, die für viele von uns enorm viel leistet, mal pauschal diffamiert und beleidigt und die Beteiligten werden zu Zicken degradiert. Da darf man dann auch mal konkret werden, finde ich.

Ich wollte das noch einmal unterstreichen. Natürlich gibt es schwarze Schafe. Die gibt es überall. Aber es gibt auch Tierärzte (und meiner Meinung nach die Mehrheit), die einen fantastischen Job leisten. Man muss sie sich aber halt auch aussuchen, kritisch schauen und dann entscheiden. Das kann einem keiner abnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Es wurde ja nicht eine ganze Berufsgruppe deformiert, es wurde der unmut über einen speziellen Tierarzt geäußert.

Das stimmt nicht, lies dir den Thread noch einmal durch ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du mir die Stelle bitte zeigen könntest, wo die HH schreibt, dass ALLE TÄ keine Ahnung haben o.ä. Ich kann sie nicht finden. Aber du hast recht, sie ist mit 2 Tierärzten unzufrieden. Ich war auch schon mal bei einem Tierarzt unzufrieden, so what? Ich kenne aber auch viele TÄ die ich sehr sympathisch finde. Über ihre Leistung oder Kompetenz in ihrem Beruf kann ich mir kein Urteil erlauben. Wie die wenigsten hier im Forum. Das kann ein Kollege beurteilen....aber ich gehe davon aus, das die meisten den Beruf gewählt haben weil sie Tiere mögen, Tieren helfen wollen und das gerne machen. Daraus resultieren warscheinlich viele gute TÄ die viel Zeit der Tierhilfe widmen.

Deshalb vertraue ich meinen Tierarzt und er muss mir nicht alles haarklein erklären. Ich meine es auch nicht besser zu wissen als mein TA, sonst müsste ich ja nicht zu ihm gehen. Manche hier im Forum machen aber den Eindruck, alles besser zu wissen.

ICH kann aus dem Beitrag der TS nicht herauslesen dass er den Hund falsch behandelt hat. Er hat sie nur nicht informiert was er vorhat und war der TS zu ruppig. Aber was sagt das über die Kompetenz des Tierarzt aus? Nichts... Aber es wird hier gewettert, sie hätte sofort gehen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

es ist halt irgendwie grad echt ein bisschen anstrengend permanent Rudelkloppe zu beziehen, weil alle Tieraerzte geldgeil und nur darauf aus sind ihre Kunden ueber den Tisch zu ziehen... aus diesem Grund schreibe ich oft gar nichts mehr... dabei bin ich nicht mal Tieraerztin, sondern TMF :D :D :D

und jetzt bitte nicht wieder den passenden Schuh rauskramen... ich finde, es war auch hier in dem Thema mehr als deutlich ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Wenn du mir die Stelle bitte zeigen könntest, wo die HH schreibt, dass ALLE TÄ keine Ahnung haben o.ä. Ich kann sie nicht finden. Aber du hast recht, sie ist mit 2 Tierärzten unzufrieden

Es geht mir bezüglich der Äußerungen über Tierärzte nicht explizit um den Beitrag der Threaderstellerin (um den dabei eigentlich am allerwenigsten), sondern vor allem um die Beiträge der "Befürworter", welche dann folgten.

Wie gesagt, lies es dir noch einmal durch; ich werde jetzt sicher nicht alle Beiträge zitieren, die ich bezüglich TÄ daneben fand, das waren für meinen Geschmack schon zuviele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schon witzig: Als Halter eines "Kleinen Hundes" darf man sich hier mit Fug und Recht persönlich angegriffen fühlen, wenn es wieder mal gegen unerzogenen Kleinhunde im Allgemeinen geht. Oder als Halter eines DSH, wenn jemand schreibt, der Hund wäre von einem solchen gebissen und geschüttelt worden ("Muß man denn die Rasse erwähnen......")

Kann mal jemand eine Regel aufstellen, wer sich wann wieso angegriffen fühlen darf (so pauschal) und in welchem Bereich es einfach unter Nicht weiter ernstzunehmende Randbemerkungen fällt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese TA-Diskussion ist doch für die Katz!

Wenn 10 von uns zu einem Tierarzt gehen würden hätte man hinterher auch 10 Meinungen.

Das ergibt sich einfach aus den persönlichen Anforderungen an diesen.

Der Ersten ist der Tierarzt zu unfreundlich, der Zweiten die Praxis zu dreckig, der Dritten hängen nicht genug Poster an der Wand, der Vierten kann er nicht ausreichend Begründungen für seine Methode liefern, die Fünfte würde nie wieder woanders hingehen usw usw.

Wenn ich in ein Autohaus gehe erwarte ich das sich der Verkäufer mit Autos (zumindest die die er da hat) auskennt. Ich zahle ja dafür.

Ein Tierarzt ist auch ein Dienstleistender, ich bin der Kunde. Ich zahle für seine Leistung.

Ich fühle mich ja auch im Autohaus nicht gezwungen ein Auto zu kaufen nur weil ich mal rein gehe warum also beim Tierarzt den Hund behandeln lassen "müssen"?!

Was aber für alle und überall gilt: Wenn ich respektvoll behandelt werden möchte sollte ich auch einen gewissen Respekt entgegen bringen.

Egal ob Verkäufer, Tierarzt oder Forum :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt. Aber das liegt ja an den Haltern der Patienten die das Vertrauen an die TÄ scheinbar verloren haben bzw. es meinen besser zu wissen.

Ich glaube man liest deutlich aus meinen Beiträgen heraus, das ich es besser finden würde den TÄ mehr zu vertrauen. Das muss man immer bei Ärzten. Aber das habe ich ja schon geschrieben. Letzenendes wird ein Tierarzt und auch Ärzte im allgemeinen wenig nach kompetenz beurteilt, aber das habe ich ja auch schon geschrieben. Also was soll ich noch sagen.

Und wegen des "Schuh anziehen", es ist nunmal ein Forum, da werden TÄ, Hundetrainer, Hundepsychologen, Hundeverhaltenstherapeuten, Mitglieder usw. auseinandergenommen, ihre Kompetenz in Frage gestellt und das Können abgeschrieben. Und da es ein Hundeforum ist, eben auch öfter, als es im Alltag eines Tierarzt usw. üblich sein wird. Selten werden User einen Thread erstellen wenn sie mit etwas super zufrieden waren und das dann berichten...

Dafür das ich geschrieben habe, dass ich mich auf meinen Tierarzt verlasse und nicht alles hinterfrage bzw. mir immer haarklein im vorhinein erklären lasse, hätte es auch sein können das ich der User bin, der auseinandergenommen wird. Denn das ist ja fahrlässig. Damit muss man in einem Forum wie diesem leben können...

Und ich habe ja schon geschrieben das ich seit 15 Jahren in der Humanmedizin (Zahnarzt) arbeite, was meinst du wie oft wir hören, "der hat das nicht richtig gemacht", "ich habe im Internet gelesen", "ich war schon bei 3 ZÄ" usw. Durch das Internet meinen die Leute selbst Diagnosen stellen zu können und lassen sich auch schwer überzeugen das sie falsch liegen. Das man sich aber eine Berufsausbildung die TÄ, Humanärzte usw. hinter sich haben nicht durch das I-Net aneignen kann, mag selten jemand einsehen. Darüber sollte man sich nicht ärgern, das verringert nur die Lebensqualität und macht Falten :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

doch nicht ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte seinem Tierarzt schon vertrauen das ist richtig.

ABER

Ich finde es genau so wichtig das er mir erklären kann warum, wieso, weshalb er das für richtig hält und das machen möchte. Für die "längere" Arbeitszeit bin ich aber auch gewillt zu zahlen.

Ein wenig Grundwissen sollte man sich schon selbst aneignen. Je nachdem was los ist informiere ich mich und bespreche das dann mit dem Arzt, unabängig ob es bei meinen Kids oder dem Hund ist.

Man arbeitet schlicht und einfach zusammen. Mir ist sowas sehr wichtig.

Ich geb´s zu ich bin ein Mensch der sich nur ungerne ein X für ein U vormachen läßt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wie oft Impfen?

      Moin Moin! Eddy war am Freitag zum Impfen, ganz normal die Jahresimpfung. Ich dachte zumindest, dass sei normal Nun haben mir mehrere Hundebesitzer gesagt, dass jedes Jahr impfen gar nicht mehr nötig ist. Einige impfen alle 2 Jahre, andere alle 3 Jahre, jemand hat mir sogar erzählt, dass die Tollwutimpfung 7 Jahre hält. Ich hab dann google bemüht und da auch verschiedenstes gelesen. Wie oft geht ihr mit euren Hunden zum impfen? Ich bin da gerade ziemlich verunsichert

      in Gesundheit

    • Impfen

      Hallo ihr Lieben, lotti ist 16 Monate und benötigt laut Tierarzt ihre nächste Impfung. Nun habe ich aber gehört und gelesen, das man dem Hund auch schadet wenn man zuviel Impft.  Kennt sich jemand mit Impfausweisen aus uy könnte mir sagen ob die Impfung von Lotti nötig ist oder sie noch geschützt ist? VIELEN DANK von Lotti und Nadine 

      in Gesundheit

    • Wie ist das mit dem Impfen?

      Hallo ihr lieben,    nachdem wir echt viel mitgemacht haben mit unseren Mäuschen hat der Tierarzt nun tatsächlich das ok gegeben und wir können nächste Woche in den Urlaub fahren.  Jetzt stellt sich mir die Frage wie das mit dem impfen ist... im Juni hätte nachgeimpft werden müssen, aber es sieht aus, als wäre impfen bei ihr nicht mehr drin und vor allem nicht im Moment.  Also was tun? Wir wollten eigentlich mit Wohnmobil in den Süden von Frankreich, evtl mit einen kurzen Abs

      in Urlaub mit Hund allgemein

    • Impfen- Grundimmunisierung und dann?

      Hallo, falls ich das Thema überlesen habe, bitte helfen....ich fand es nirgends! Ich würde gerne Wissen wie Ihr es mit dem Impfen haltet? Nach amerikanischen Forschungen reicht ja eine Grundimmunisierung ab der 12 Woche erst anzufangen und danach garnicht bzw erst nach 7-10 Jahren wieder!? Tollwut natürlich 3-jährig!! Also jährlich tut nicht Not. Wie macht Ihr es? Mich beschäftigt dies Thema sehr, denn wenn ich die Impfstoffe nachlese steht da auch drinne das jährlich nicht Not tut! Und ich

      in Gesundheit

    • Nochmal (konkret für Oliver): impfen

      Ich frage mal lieber, was ihr so meint, was ich noch impfen lassen sollte oder eben nicht, ich sehe nicht mehr durch. Ausgangslage: Wir leben in der Gegend von Mailand, Norditalien. Sehr hohe Hundedichte und viel Kontakt. Auch mit nicht geimpften Hunden, sowie mit Hunden aus Süditalien und Osteuropa. Häufiger auch Welpen in der Gegend, die unter 8 Wochen alt und aus eher dubioser Quelle sind. Viel Aufenthalt in verschiedensten Gewässern, Seen, Flüsse, aber auch Pfützen und Tümpel werden g

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.