Jump to content

Schön, dass Du uns gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Antje111

Dackel vs. Kind

Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich bin neu hier und ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

Wir haben eine Dackelhündin die eigentlich ausgesprochen lieb ist. Sie spielt gern mit kleinen Kindern und mag eigentlich alles, bis auf mich. Als sie noch ein Welpe war hab ich sie öfters geärgert. Das tut mir zwar im nachhinein leid, aber jetzt kann ich es nicht mehr ändern. Damals war ich einfach noch etwas klein um zu verstehen, dass der Hund vielleicht etwas anderes unter spielen versteht als ich. Das Problem ist jetzt aber das ich aus der Sicht des Hundes in der Rangordnung weit unter ihr stehe. In unserem Wohnzimmer darf Motte (so heißt mein Dackel) immer auf dem Sofa liegen. Solange meine Mutter da ist, ist das auch nicht weiter tragisch, weil Motte mich nicht anknurrt wenn sie da ist, aber wenn ich morgens als erste aufstehe und am wohnzimmer vorbei gehe kommt mir zur begrüßung schon ein knurren entgegen. Wenn ich versuche das Wohnzimmer zu betreten bekomme ich bellen und zähnefletschen ab, und wenn ich nur nahgenug ran komme wird auch mal nach mir geschnappt. Bis jetzt hab ich immer umgedreht und bin dann vom Wohnzimmer weg gegangen, aber jetzt ist meine Mutter 3 Wochenlang weg und ich bin in der Zeit allein mit Motte. Da kann ich es nicht vermeiden mal ins Wohnzimmer zu gehen.

Was soll ich machen? Wie kann ich Motte wenigstens dazu bringen mich das Wohnzimmer betreten zu lassen? Wie kann ich ihr klarmachen das ich in der Rangordnung über ihr stehe?

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps, denn sonst werden diese 3 Wochen nicht gerade einfach.

Lg Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo Antje,

Deine Mutter sollte die Situation im Wohnzimmer klären und Motte vom Sofa werfen.

Dann würde ich dazu übergehen, Motte ausschließlich von Dir aus der Hand zu füttern. Motte muß Vertrauen zu Dir fassen, was über die Fütterung meist am einfachsten ist. Kümmer Dich verstärkt um die Spaziergänge, spiel mit ihr und signalisiere deutlich, daß die Gefahr von Dir nicht mehr ausgeht. Ein Lernprozess, aber das geht wirklich.

Sie ist ja anscheinend ängstlich und knurrt zur Vorsicht, da sie Dich nicht einschätzen kann.

Rangordnung in dem Sinne gibt es eh nicht zwischen Mensch und Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey Antje,

das klingt ja garnich gut! Dass der Hund vom Sofa muss finde ich auch. Aber ich denke du solltest mit deiner Mutter reden und eine fachkundige Person um Hilfe zu bitten.

Meistens steckt mehr dahinter als man selbst merkt und es werden im Alltag werden unbewusst jede Menge kleiner Fehler gemacht. Vor allem ist es schwer die Situation zu beurteilen und dir zu helfen wenn man das ganze nich live miterlebt.

Ich wünsche dir viel Glück und dass ihr das in den Griff bekommt, LG Loki&Fiffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.