Jump to content
Hundeforum Der Hund
pologirl

Scotti macht große Probleme =(

Empfohlene Beiträge

Maulkorb für einen Welpen ?

Ich würde eher konsequente Erziehung , klare Regeln und Richtlinien für Mann , Kind und Hund vorschlagen ....sorry , aber ich bin gerade total entsetzt !

Martina mit Cleo , Tyler und Yuma

Ps..Als meine Kinder klein waren , lebten 2 Hunde in meinem Haushalt - ich habe sehr viel mit Kindergittern gearbeitet , um Krabbelkinder und Hunde räumlich zu trennen , wenn ich nicht anwesend war ... wegen kochen o.ä....

Bei uns in der Welpen und Junghundegruppe sind immer ganze Familien MIT Kindern da .. ich sagte ja schon , da lernen ALLE etwas..

Martina mit Cleo , Tyler und Yuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

gut dann werde ich morgen mal bei unserer hundeschule anrufen. wir wollen uns sowieso für die stunden anmelden, die sind dann einmal pro woche, werde mal schauen ob ich dort jemanden finde der helfen kann.

vielen dank für eure tips, ich werde mal schauen was wir draus machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pologirl,

Hier mal ein Link zu einem Trainer bei dir in der Ecke. Ich kenne den Mann persönlich, er hat echt Ahnung.

Ich finde, es ist überhaupt kein Wunder, wie sich der Kleine verhält. Wenn er wirklich mit 4 Wochen von Mutter und Geschwistern getrennt wurde, konnte er unter Hunden zumindest schon mal keine Beisshemmung lernen.

Dann kam er in eine Familie mit mehreren Kindern. Weißt man, wie die mit dem Kleinen dort umgegangen sind? Oft ist es so, die zergeln an dem Kleinen rum, piesaken ihn, sodass er Ruhe gar nicht kennt, total aufdreht und wieder keine Beisshemmung kennen gelernt hat.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine Stunde von euch weg ist Imke Niewöhner ansässig.

http://www.hundeschule-springender-punkt.de

Sie kann euch helfen, vor allem dabei zu verstehen, was euer Hund tut.

Ihr müsst euch schnell zumindest theoretisches Wissen darüber aneignen, warum Hunde bestimmte Sachen tun.

Z.B. das Schnappen nach dem Kind, das beim Tisch/Essen vorbei geht.

Der Hund hat evtl. schlechte Erfahrungen gemacht... vielleicht hat man ihm sein Futter regelmäßig weg genommen oder die Kinder der Frau, wo er vorher war, haben da Mist gebaut...

Ein Hund *merkt* sich das und entwickelt Strategien, wie er sich helfen kann, wenn das wieder passiert... und da er nicht sprechen kann muss er das auf andere Weise deutlich machen.

Hundeanfänger (und selbst viele *erfahrene* Hundehalter) sehen die ersten Signale, die der Hund sendet (seine Sprache) oft nicht... erst wenn der Hund zum Schnappen übergeht werden auf einmal alle ganz aufgeregt.

Natürlich: Die Sicherheit der Kinder geht vor.

Aber ohne ein Verständnis für den Hund bleibt dieser auf der Strecke.

Zudem scheint er sich dir angeschlossen zu haben und leidet große Trennungsängste, wenn du weg bist.

Also lass ihn nicht allein, bis er auch zu anderen Vertrauen gefasst hat.

Das ist wichtig.

Lösungen übers Forum geben in so einem Fall sehr, sehr schwer.

Ich hoffe, ihr geratet an den richtigen Hundetrainer.

Aversive Methoden und Strafen sind nicht der richtige Weg für den armen Wurm.

Alles Gute euch

Antje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@schwarze Hex/Ilona, mir hat jemand mal etwas sehr negatives

über die Schule von Grewe erzählt.

Hast Du Erfahrung bzw. positives gehört?

Hast ne PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

auch wenn man übers netz kaum "helfen" kann, habt ihr mir sehr gut geholfen, ihr habt mir tips gegeben und nocheinmal die augen geöffnet, dafür möchte ich euch danken. Werde gleich erstmal bei unserer schule im ort anrufen, da auch sande (hundeschule link oben) ziemlich weit weg ist und ich erst ca. 1 stunde mit ihm fahren müsste, was aber für ihn immer stress bedeutet. Ich schau erstmal ob ich hier direkt hilfe bekomme, wenn nicht werde ich weiter gehen. Hauptsache uns kann geholfen werden, denn er hat es verdient endlich ein liebes zu hause in einer familie zu bekommen. vielen vielen dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

so scotti hat gestern über die strenge geschlagen, wenn ich das mal so sagen darf. Anfangs hat er sich super benommen, am abend dann sind wir alle in den garten, mein mann, die kinder und ich. wir passten auf das die kinder nicht vor dem hund rum rennen. die kleine saß im sandkasten und meine große wollte gerade hin gehen, scotti lag bei meinem mann. Auf einmal sprang er ohne ersichtlichen grund hoch, rannte zu ihr, sprang hoch und schnappte ins gesicht! Wir konnten gar nicht so schnell hinterher. Auch wenn ich den kerl schon so in mein herz geschlossen habe und er mir und meinem mann gegenüber unwarscheinlich lieb geworden ist, ich möchte es nicht riskieren das das nächste mal böse verletzungen entstehen. Meine tochter hatte großes glück und die zähne von ihm klappten genau vor der nase zusammen, so dass sie nur seine lippen spürte.

Das kann ich nicht, die kinder müssen momentan sehr viel einstecken eben um ihm eine chance zu geben. aber so weiß ich nicht weiter und möchte auch nichts riskieren. Ich war danach fix und fertig, meine tochter hat nun verständlicherweise angst vor ihm und so können wir hier nicht weiter kommen. Ins TH will ich ihn nicht geben, zurück auch nicht, was soll ich tun? ich kann keine räumliche trennung zwischen kindern und hund einräumen, da es 1. nicht das problem löst und zweitens scotti dann ausflippt, sogar wenn wir nur ein trenngitter aufstellen.

Ich bin so fertig, da ich alles für ihn gegeben habe nun aber eines besseren belehrt wurde. Ich glaube das er einfach kinder nicht als kameraden ansieht sondern eher sein jagttrieb dann mit ihm durch geht. Denn als er los rannte wedelte er nicht wie bei uns mit dem schwanz, sondern pfiff genauso los als wäre er hinter eine taube her. Könnt ihr meine sorgen verstehen? Ich kenne jemanden der jetzt um die 30 ist, der wurde als kleinkind von einem hund ins gesicht gebissen und die narben sind unverkennbar, das möchte ich meinen kindern ersparen. und so wird scotti glaub ich auch nie glücklich wenn wir ständig hinter ihm stehen weil wir aufpassen müssen das er die kinder nicht beißt. ich könnte heulen, zu uns erwachsenen ist er so ein lieber kerl geworden, nur der augenblick war hart .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mh,

das hört sich im ersten Moment für mich nicht so gut an aber...

meinst Du er hat es böswillig getan oder eher so als Spiel, beim spielen

bzw. er wollte spielen?

Hast Du nach einer Hundeschule geguckt bzw. einen Termin verabredet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja ich sollte samstag mal kommen zur hundeschule, wir haben direkt hier eine im ort. dort wollte ich erstmal hin. also mittlerweile konnte ich schon sehen wann es bei ihm dieses übermütige spielen ist und wann nicht, und in der situation sah es nicht nach spielen aus. sie ist auch nicht gerannt sonst hätte ich es nachvollziehen können. sie ist ganz normal gelaufen und er lag weit genug weg (knapp 6-10m) er schaute in die richtung, sprang hoch und fetzte hin, genau vor ihr ging er dann hoch und schnappte vors gesicht. er wedelte nicht mit dem schwanz und auch so war seine ganze körperhaltung in dem moment sehr angespannt, also nicht so locker rum gehüpft wie er es bei uns ab und zu macht. Wie soll ich das nur schaffen, ich kann die kinder nicht alleine raus lassen, die kinder raus und ihn drinne (alleine) halten kann ich auch nicht, und alle 3 draussen ist mir wenn ich alleine bin einfach zu gefährlich, da ich mich schlecht immer dazwischen stellen kann. ich bin so fertig, und meine große hat nun total angst vor ihm, geht nichtmal durch den raum wo er liegt um aufs klo zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

achso was ich noch vergessen habe, zb abends wenn die kinder im bett sind ist er ein engel geworden, er kuschelt, spielt mit uns im garten (mit so einem knoten und zickt überhaupt nicht rum) gestern war er anfangs auch total lieb, auch beim spazieren gehen mit buggy ging es super, aber sobald die kinder selbstständig laufen und er nicht angeleint ist (so dass ich ihn zurück ziehen könnte) nutzt er jede gelegenheit um an die kinder zu kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Meine Hündin macht mir große Sorgen (nach der kastration)

      Hallo liebe Community.  meine American staffordshire Terrier mix Hündin (2jahre) wurde vor knapp 2 Wochen kastriert.  leider war sie tragend was wir nicht wollten!! Leider ist es aber passiert und zu spät ist zu spät, also bitte darüber kein hate.  nun ist es aber so, das sie kaum frisst, kaum trinkt und anscheinend keine Lust hat pullern zu gehen. Heute hatte sie mehr getrunken, aber eben bei der letzten gassi Runde, kein einziges Mal gepullert. Dabei ist sie eig ein Hund, der sehr oft pu

      in Gesundheit

    • Größe Japan - Mittel - zwergspitz

      Guten Tag...  Wir haben uns vor 3 Tagen einen kleinen Japan-mittel-Zwerg spitz geholt.    Die Mutter ist ein Japan - mittelspitz Mischung und der Vater ein reinrassiger zwergspitz.    Nun würde mich Intressieren von wem er die größe mitbekommen hat.    Er ist aktuell ca 20 cm hoch (grob gemessen, eher größer) und wiegt 2,1Kilo.  Er ist 11 Wochen alt.    Mit welcher Größe + Gewicht könnte ich rechnen wenn er ausgewachsen ist?    Liebe Gr

      in Hundewelpen

    • Größe Transportbox für Labi-Mix

      Endlich ist es soweit und wir bekommen in ca 3 Wochen ein großes Auto 🎉 Nun sind wir auf der Suche nach einer Transportbox.  Ich bin mir unsicher welche Größe die Box haben soll, damit Motte sicher untergebracht ist. Wichtig ist natürlich auch die Stabilität der Box. Motte wiegt aktuell 26kg.  Auf den Bildern wirken die Boxen immer recht klein, aber sie sollen ja eigentlich auch nicht zu groß sein.  Also wenn ihr mir einen Rat geben könnt wäre das toll! 

      in Hundezubehör

    • X-back Geschirr von Zero DC im Design "Colorado", gelb, Größe XL

      Ich versuch's einfach mal, vielleicht kann's ja jemand gebrauchen. Da es Madame nicht paßt zum Einkaufspreis von 34,90 Euro (+Porto) abzugeben.       Sollten Bilder ohne Hund gewünscht sein, könnt ich mich da die Tage auch noch drum kümmern, ist halt ein stinknormales X-back Geschirr in ganz nettem Design.

      in Suche / Biete

    • Große Tierschutz-Spendenaktion

      Hallo Ihr Lieben,   ich habe gerade gesehen, dass bei Sabro eine große Spendenaktion für 10 ausgewählte Vereine läuft. Man votet mit seiner Stimme und Sabro zahlt pro Stimme 1 €. Es kostet einem also selbst nichts bis auf 2 min Zeit. Ich finde das ist eine super Sache!   Der Text bei Facebook lautet: "Die SABRO Mega-Spendenaktion startet ! Du kannst J E T Z T ab sofort voten. Für J E D E gültige, abgegebene S T I M M E spendet SABRO 💙💙💙💙💙💙 1,- E U R O

      in Tierschutz- & Pflegehunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.