Jump to content
Hundeforum Der Hund
pologirl

Scotti macht große Probleme =(

Empfohlene Beiträge

Huhu,

naja, das liegen im BLEIB also sogenanntem Platz ist eine

reine Übungssache. Monty hat das auch noch nicht richtig drauf, wir

haben es aber auch noch nicht viel geübt.

Viel wichtiger finde ich erstmal die normalen Kommandos wie HIER oder komm,

Sitz und Platz. Aber das muss er halt erst lernen oder hat er das

bei den Vorbesitzern schon gelernt? Genauso das mit dem ins Körbchen schicken etc.

Dafür gibt es ja auch die Hundeschule und den Junghundekurs um dort

mit Profis zu lernen und zu üben...

Am Allerwichtigsten ist erstmal der normale Umgang, die Ruhephasen wie Antje

schon gepostet hat etc. pp.

Ihr könnt halt von einem Junghund nicht erwarten, das er das alles schon kann.

Ist wie bei Kindern und auch bei uns, wir müssen ja auch täglich dazulernen

und hier ist es erstmal der Umgang mit dem Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab nix von "Bleib" geschrieben - es ging oben darum , wie man eine Übung aufbaut - hätte auch "Sitz" nehmen können .

Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D OK, falsch gelesen.

Ich finde es jetzt erstmal wichtig, das Ihr den richtigen Umgang

erlernt und auch der Hund mit Euch, die Ruhezeiten einlegt

und in eine gute Hundeschule geht.

Mit ein wenig Geduld wird das schon klappen.

Er ist ja erst seit Samstag bei Euch und hat schon viel mitgemacht

in seinen ersten Monaten. Da war sicher nicht immer Sonnenschein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Jetzt muss ich auch mal dazusenfen.

du hast eine sechs Monate alten Hund übernommen der bisher null Erziehung hatte.

dieser hund ist noch ein Baby.

Und er hat als Baby wahrscheinlich bereits mehrerre Wechsel hinter sich.

Das heisst,er weis weder wo er steht,noch ob er erwünscht ist und er tut alles um seinem neuen Rudel zu gefallen.

Das tut er natürlich auf Hundeart,denn eine andere kennt er nicht.

Dabei weis er natürlich nicht das seine Menschenkumpel nicht sind haltbar sind wie Hundekumpel .

Was ich damit sagen will ,er tut aus seiner Sicht nichts böses,sondern zeigt nur das er jagen und verteidigen kann. Und alles nur weil er sich für sein Rudel unverzichtbar machen will.

Du hast dir einen Labbi/Dalmatiner Mix gewählt,beides temperamentvolle Rassen.

Hast du schon feststellen lassen ob euer Scott überhaupt hören kann?

Leider ist Taubheit eine bekannte Dalmatiner Erbkrankheit.

Sollte mit seinem Gehör nicht alles in Ordnung sein dann nutzt dir der schönste Befehl nichts sondern du must lernen mit Handzeichen und Körpersprache mit ihm zu arbeiten.

Ihr habt den Hund erst ein paar Tage und als ich gelesen habe was du alles machst mit dem Hund ,kam mir der Gedanke das Scott vöillig überfordert ist.

Meine Empfehlung wäre Anschaffung eines zimmerkennels als Ruhe und Schlafplatz für Scott.

Wenn ihm das ganze mit Leckerchen schmackhaft gemacht worden ist kann du beginnen die tür zuerst nur für ein paar Minuten ,dann aber auch länger zu schliessen.

Wenn sich der Hund im Kennel aufh¨lt wird ere nicht gestôrt schon gar nicht von deine Kindern.

Wenn deine Kinder Kontakt mit Scott wollen dann nur mit dir zusammen.

Bringe Scott dann in die Platze Position und zeige deinen Kindern wie sie ihn beruhigend streicheln können.

Wenn Scott deine Kinder anspringt,schiebe dich mit deinem ganzen Körper dazwischen und knurre ihn mit der tiefsten Stimme die dir möglich ist an und zwicke ihn in den Hintern.

Mit dieser Stimmmodulatiçon immer vorrausgesetzt das er hören kann erziehst du weiter,also gut gemacht viel Lob mit hoher Stimme,schlechtes Benehmen tiefe Stimme und Knurrlaute.

Verweigere ihm den Weg ins Kinderzimmer,das sollte für ihn im Moment noch ein verbotener Raum sein.

Das heisst aber auch das deine Kinder ihn nicht mit reinnehmen dürfen.

Stelle seine Futerschüssel gefüllt vor euch auf den Tisch. Setzte deine Kinder an den Tisch und gib ihnen am besten ein Wurstbrötchen zu essen.

während deine kinder essen legst du Scott in den Platz an eine Stelle von der er aus zusehen kann.

Das Platz kontrollierst du. Wenn er aufsteht dann korrigierst du ihn.

Wenn deine kinder fertig gegessen haben legen sie das letzte Stückchen ihres Brötchens auf Scotts Futternapf,so das er das sieht.

Dann nimmst du den Napf und gibts ihn Scott.

Du wirst sehen ,er wird einen anderen Respekt vor den kindern entwickeln.

Was das Thema ins Gesicht schnappen angeht,wenn Scott hätte beissen wollen dann h¨tte er das getan. Kien kind auf der Welt ist so schnell einem ernsthaft zubeissenden Hund zu entkommen.

Was Scott da versucht hat war eine Finte,eine Aufforderung zum Scheinkampf.

Ausserdem gilt für mich eines grundsätzlich Kinder unter 14 Jahren lässt man niemals mit einem Hund alein und wenn es der folgsamste sanftmütigste Hund von der Welt ist.

Ich kann dich nur bitten ein wenig Geduld mit Scott zu haben,er ist mindestens genauso unsicher wie du selbst zur Zeit.

Wenn ihr zur Hundeschule geht dann sollten deine Kinder in den Umgang mit dem Hund eingebunden sein.

L.G.

Wotan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sammy hat dieses Nach-den-Händen-schnappen auch gemacht.

Er war allerdings "schon" 7 Monate und ohne Erziehung, als er zu mir kam.

Ich bin jetzt der 3. Halter.

Er konnte noch nichtmal "sitz".

Da seid ihr schonmal im Vorteil ;)

Dass Du Dir Sorgen um die Kinder machst, kann ich natürlich nachvollziehen.

Aber wie Elvira/Wotan schon schreibt: er weiss nicht, dass er Euch damit weh tut!

Bei Sammy hat ein hoch gequietschtes AUA und ignorieren gereicht, dass er es nach ca. 10 Tagen gelassen hat.

Du schreibst, dass Dir niemand gesagt hat, dass er zwickt.

Hat mir bei Sammy auch niemand.

Heute weiss ich, dass er es nicht gemacht hat vorher.

Wie oben geschrieben: er macht das, um zu gefallen.

Umso mehr Du ihn anmeckert, desto mehr wird er zwicken.

Er sieht sich bestätigt.

Ich hab bei Sammy in den ersten 2 Tagen versucht, ihn wegzuschieben.

Ergebis: Er drehte immer mehr hoch...

Ignorieren brachte den Erfolg!

Ansonsten scheinen sich die beiden sehr ähnlich zu sein ;)

Sammy konnte anfangs auch nicht zur Ruhe kommen.

Allerdings hatte ich den "Vorteil", dass ich alleine wohne und ihn so nach dem Spaziergang erstmal völlig in Ruhe gelassen habe.

Mittlerweile kann er sich mitten in den Raum legen und pennen =)

Und wenn man über ihn drübersteigt, öffnet er, wenn überhaupt ein Auge und guckt, was man da treibt.

Scotti muss auch Ruhe lernen.

Er ist ja noch nicht lange da und muss sich auch erstmal eingewöhnen.

Und wenn er Deine Tochter wirklich hätte beissen wollen, hätte er es getan...

Ansonsten sehe ich es wie Muck:

Ihr wolltet DIESEN Hund, mit seiner Euch bekannten Vorgeschichte!

Kämpft für ihn!

Liebe Grüsse,

Tina mit Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pologirl,

ich habe dir einen Link gegeben, hast du dort mal angerufen?

Nach meinem letzten Wissensstand hat er auch eine Mobile Hundeschule.

Gruß Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Guten Morgen Pologirl,

gibt es neue Nachrichten? Habt Ihr schon etwas

unternommen bzw. wie geht es Euch Allen denn heute???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo oh je nun hab ich gestern so viel böses über scotti geschrieben und bis zum abend war er ein engel :klatsch: auch heute war er bis jetzt super lieb, wir haben es so gemacht und ihn hinlegen lassen, meine große hat ihn gestreichelt und alles war gut. waren dann gestern abend wieder alle zusammen draussen und scotti war total lieb, hat nur vorsichtig geschnuffelt und gut war es.

@ bergers: nein den mann habe ich noch nicht angerufen.

morgen gehts erstmal zur hundeschule, werde dort auch nochmal fragen ob die gute frau uns mal zu hause besuchen könnte. ansonsten war er gestern richtig lieb, lief super an der leine, hat viel gepennt und war total verschmust. so langsam bekomme ich hoffnung, das es was mit uns wird =) sogar meine große hat ihm "verziehen", habe ihr erklärt warum er warscheinlich so reagiert hat und dann meinte sie nur " oh ja dann ist das kein wunder, armer scotti" :D

habe gestern auch fotos gemacht, scotti hat sich im garten eine stelle (unter einem anhänger gestell) gesucht wo er immer buddelt, versuche sie gleich mal hochzuladen.

nun muss ich gleich noch die papiere wg. der versicherung anfordern, damit alles seine richtigkeit hat, und montag werd ich wohl zum finanzamt müssen, ihn anmelden.

hab ich sonst noch was vergessen? ich glaub nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

siehst Du, in der Ruhe liegt die Kraft.

Gebt Euch Zeit, Euch und dem Hund.

Es ist für Euch Alle eine Umstellung und für Scotti

eine sehr große, da er so oft hin- und hergeschoben wurde.

Er muß erstmal seinen Platz finden.

Wahrscheinlich war er total aufgedreht und wunder Dich

nicht, wenn das wieder vorkommt. Stelle Dir Deine Kinder vor,

die haben auch mal Ihre dollen 5 Minuten.

Er ist ja noch ein Junghund und hat somit Phasen.

Meldet man bei Euch die Hunde beim Finanzamt an?

Bei uns macht man das auf der Gemeinde oder Einwohnermeldeamt (Stadt)

wenn es eine große Stadt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja eigendlich war es immer so. werde aber sicherheitshalber nachfragen, nicht das ich da umsonst hin düse :D

so hier mal ein paar bilder von gestern

post-1613-1406411453,39_thumb.jpg

post-1613-1406411453,42_thumb.jpg

post-1613-1406411453,45_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.