Jump to content

Schön, dass Du hier bist!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. Kostenlos alle Funktionen nutzen!

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
pamuk

Nicht richtig agressiv, aber...

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich brauche schnell ein paar Tipps. Vor drei Tagen habe ich meinen 7 Monate alten Hund mit nach Deutschland gebracht. Das bedeutet viel Stress für sie und erklärt wahrscheinlich ihr Verhalten. Meine Kleine bellt plötzlich andere Menschen an. Das komische ist, dass sie das vorher noch nie gemacht hat. Sie hat sich immer nur vor die Füße der Menschen gelegt und wollte gestreichelt werden. Und jetzt bellt sie Menschen an die ihr auf der Straße entgegenkommen. Leider auch meinen Mitbewohner den sie vorher noch nicht kannte.

Was kann ich tun um ihr dieses Verhalten abzugewöhnen damit es nicht zur Gewohnheit wird???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lass sie erst einmal bei dir einleben. So ein Hund braucht für die Umstellung mindestens eine Woche. Wenn sie sich eingelebt hat wird sich ihr Verhalten auch wieder ändern.

Bei deinem Mitbewohner kann ich nur den Rat geben das er sie jedesmal, wenn er kommt und sie nicht bellt sie mit Streicheleinheiten und Leckerchen belohnt. Bald wird sie sich freuen ihn zu sehen.

Ansonsten wissen vielleicht auch noch andere Fories Rat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Erst einmal ein herzliches Willkommen!

Vielleicht könntest Du ein wenig mehr über Dich und Deinen Hund erzählen. Woher kommt Dein Hund, wenn Du ihn gerade erst mit nach Deutschland gebracht hast?

Sicherlich hatte Dein Hund noch keine Möglichkeit sich in drei Tagen in sein neues Heim einzugewöhnen.

LG aus Italien, Claudia mit Tommy & Mora

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen Dank für das herzliche Willkommen ;)

Ich glaube auch das Pamuk einfach nur aufgeregt ist. Eine so große Reise ist ja auch ganz schön aufregend...

Trotzdem wüsste ich gerne wie ich mich jetzt verhalten soll. Sie auf den Arm nehmen, zur Beruhigung streicheln und gut zureden, ignorieren oder sauer werden oder vielleicht eine ganz andere Idee?!

Zu deiner Frage: Meine Kleine kommt aus der Türkei. Dort haben wir jetzt 4Monate zusammen gelebt. Für meine Bewerbungsgespräche musste ich nun für 2 Wochen nach Deutschland kommen. Eigentlich wollte ich sie für diese Zeit bei meinem Freund in der Türkei lassen. Da der aber Abschlußprüfungen an der Uni hat hätte er kaum Zeit für sie gehabt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo estmal ;)

Wie ich höre, gehst du nach dem Bewerbungsgespräch wieder zurück in die Türkei? Oder bewirbst du dich um eine Stelle in Deutschland? Wenn du wieder zurück in die Türkei gehst, und es sich nur um zwei Wochen handelt, ist das Problem ja schon fast nicht mehr da, ...

Allerdings ist es bestimmt stressig, wenn sie nach zwei Wochen schon wieder weg muss. Wie du dich verhalten sollst? Ich denke: wie immer! Nicht böse sein, sie macht ja nichts falsch.

Was deinen Mitbewohner betrifft, denke ich auch, dass sich das schon wieder legen wird. Wenn er vielleicht mal mit Gassi kommt, oder sie füttert und kuddelt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Dein Hund hatte ja eine wirklich lange Reise und es sicherlich ganz normal, dass er nun einfach noch nicht mit seiner neuen Umgebung klarkommt. Lass ihm seine Zeit, bestärke aber sein Verhalten nicht durch Streicheln und "gutes Zureden", sondern versuche es zunächst einfach mit ignorieren. Belohne ihn, wenn er sich in Deinen Augen gut verhält. Vielleicht gibt sich das Problem nach einigen Tagen von alleine, ansonsten kann man immer noch weiterschauen...

LG Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider bellt sie ewig weiter wenn ich sie ignoriere...

Glaubt ihr es währe gut dann mit ihr in ein anderes Zimmer zu gehen bis sie sich beruhigt hat?

Ich kann sie schon alleine wegen der Nachbarn nicht so lange bellen lassen...

Allerdings habe ich bemerkt das sie ganz ruhig wird wenn ich sie auf den Arm nehme.

Meine Angst ist, dass Pamuk auch in ihrer alten umgebung so weiter macht wenn ich sie jetzt falsch behandel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen!

Bellt dein Hund deinen Mitbewohner immer und überall an? Egal in welcher Position er/sie sich befindet?

Erstmal, denke ich, braucht dein Hund Zeit, um sich von der nicht unbedingt stressfreien Reise zu erholen und ich schätze mal, dass sie einfach nur unsicher ist!

Auch wenn sie sich beruhigt, wenn du sie auf den Arm nimmst, würde ich das nicht tun...das fördert nur ihr Verhalten, weil sie eine Bestätigung dafür bekommt!

Vielleicht beschreibst du einfach mal eine typische Situation in der dein Hund deinen Mitbewohner anbellt und wie sie sich dabei verhält...also Körpersprache - Ohren, Rute, Augen usw. -

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielen lieben Dank für eure Hilfe...!

Wenn mein Mitbewohner oder andere Fußgänger kommen zieht sie ihren Schwanz ein. Manchmal setzt sie sich auch hin. Nur ihren Kopf streckt sie in die Richtung der Person um dann zu bellen und zu knurren. Ihre Ohren liegen flach am Kopf an heben sich aber manchmal. In seltenen Fällen wedelt sie ein klein wenig mit dem Schwanz. Komischerweise macht sie das nicht bei allen Menschen.

Ich bin mir sicher das Angst und Unsicherheit dieses Verhalten hervorrufen. Trotzdem weiss ich nicht was ich dagegen tun kann. Wenn ich sie einfach bellen lasse kann sie bestimmt eine Stunde weiter bellen und dann drehen meine Nachbarn durch.

Wenn der Mitbewohner einfach geht wird sie bestimmt denken sie ist der Sieger. oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Pamuk, ich möchte mich der Aussage, das Du die kleine auf keinen Fall beruhigen solltest, anschließen. Ich hab mit meinem Hund mal ein ähnliches Problem gehabt, und dadurch das ich ihn beruhigt hab hat er sich noch weiter reingesteigert. Also auch wenn sie sich in dem Moment beruhigt, letztenendes förderst Du ihr bellen damit trotzdem.

Wenn der Mitbewohner einfach geht wird sie bestimmt denken sie ist der Sieger. oder?

Das würde ich nicht sagen, wenn er/sie einfach weggeht wird Dein Hund eher erkennen das er Deinen Mitbewohner nicht als Gefahr ansehen braucht. Er sollte zwar nicht gerade das Zimmer verlassen, sondern einfach an der Kleinen vorbeigehen ohne sie zu beachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.