Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Aussie-Dame

Leckerlies von Fremden?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte mal wissen, wie ihr reagiert, wenn Euer Hund Leckerlies von wildfremden Leuten angeboten bekommt?

Mir ist es jetzt innerhalb von kürzester Zeit zweimal passiert und jedesmal bin ich ziemlich baff und hinterer ärgere ich mich, daß ich meinen Mund nicht aufmachen kann...

1. Situation am Waldesrand: Ein älterer Herr kommt an uns vorbei und streckt meinem

Hund gleich ein Leckerlie vor die Schnauze ... . Er erzählt mir dann gleich, er habe immer was für die Hunde dabei, falls er einen treffen würde. - Wie nett - Aber wie erklärt man einer Älteren Person, daß man das gar nicht so tolle findet?

Diese Situation hatte ich auch schon öfters bei meinen Kindern erlebt (habe 3 Kiddies), daß beim Einkaufen ältere Damen einfach ein Bonbon angeboten hatten .. ausgekramt aus ihrer Handtasche. Damals fand ich das auch nicht so tolle.

2. Situation beim Freßnapf: Kurze Frage von einem auch älterem Herr, und ohne auf meine Antwort zu warten: "Darf ich dem mal was geben" hatte er es auch schon vor die Schnauze gehalten. Aber - zum Glück - meine Emmy nahms nicht an. Dann die nächste Reaktion von dem Mann " Wußt ichs doch, meiner hats nämlich auch net genommen". - Ist mein HUnd ein Versuchstier?

Wie ragiert ihr? Sagt ihr gleich was ihr denkt und verbietet es? Ich kann dann nicht so unfreundlich sein, in meinen Gedanken rufe ich dann aber "Nein". :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte nicht, das Fremde meinen Hund füttern. Der Ausruf "bitte nicht - sie ist allergisch" hilft sofort. Niemand ist beleidigt und ich erspare mir Diskussionen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da es nicht zu häufig bei uns vorkommt und die Leute mich bisher imer vorher gefragt haben, war meine Standardantwort "wenn sie es denn nimmt". Aika ist nicht soooo wild auf Leckerlies und in 50% aller Fälle nimmt sie es nicht oder spuckt es dann wieder aus.

Würde es jemand machen, ohne mich vorher zu fragen, würde ich es mit einem Aus an Aika sofort unterbinden.

Ausnahmen sind Freunde die mich und Aika gut kennen, die dürfen sie gerne "stopfen", wobei sie da das Leckerlie auch nicht immer nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Daggi,

das mit der Allgerie ist gut .. werd ich mir auf jedenfall merken

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Freunden stört es mich auch nicht, aber Fremde? Nö, muß nicht sein, zumal Dany ja wirklich nicht jedes Leckerchen ab kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo!

Ehrlich gesagt, ich erlaube es und freue mich sogar. Fanja ist im Umgang mit fremden Menschen etwas schüchtern, und ich arbeite seit langem daran, dass sie sich allen Leuten gegenüber freundlich und aufgeschlossen verhält. Deswegen darf ihr jeder was geben, der möchte, und wer keine Leckerchen dabei hat, bekommt von mir eins in die Hand gedrückt. Das ist mir sogar am Liebsten, weil ich dann weiß, was sie bekommt. Klar sind bei Leckerchen von Fremden auch mal Sachen dabei, die ich nicht geben würde (z.B. Frolic), aber das eine Mal bringt sie auch nicht um. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich bisher immer vorher gefragt wurde.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm,

ich erlaube es normalerweise schon, und ich sehe es so:

Es sind fast ausschließlich ältere Menschen die dem Hund was *zustecken* wollen, und dann habe ich irgendwie Mitleid mit den Leuten...........die freuen sich einen Ast, die Augen strahlen, sie streicheln den Hund mit Begeisterung (nehmen sogar mit einem Lächeln den Sabber auf ihrer Hose zur Kenntnis ;) )........und da kann ich nicht NEIN sagen!

Die Leute können selbst keinen Hund mehr halten, vermissen jemanden mit dem sie *sprechen* können.............und dann gönn ich ihnen die Freude!

Ich freue mich darüber das Kenay jeden mag, trotzdem ist er keine Klette der jedem Fremden in die Taschen schaut.

So eine Situation ist ja auch nicht täglich, wenn es Überhand nehmen sollte würde ich auch einen Riegel vorschieben, klar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find das auch nicht gut wenn jemand meinem Hund ungefragt Leckerchen gibt und wenn ich es mitbekomme sag ich es auch.

Ich finde sowas muß einfach nicht sein und ich würde sowas auch nie tun.Meiner Bekannten war es damals egal, das Ende vom Lied war das ihr großer schwarzer Schäferhund der übrigens total lieb ist nach jedem hingerannt ist und nach Leckerchen gebettelt hat.Es hat ewig gedauert bis sie das wieder raus hatte.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ich mag es auch nicht und versuche es auch rechtzeitig zu verbieten. Guckst Du hier. ;)

Wenn man grundsätzlich nichts dagegen hat, ist es ja auch ok, aber ich will es nicht, also sag ich es dann auch.

LG!

Anja und Hundis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

also ich möchte auch vorher gefragt werden.

Unsere sind aber nur wild auf bestimmte Leckerlies

und verschmähen die meisten, somit nehmen

sie auch von Fremden eher keine an, selbst

wenn gefragt wird oder spucken sie wieder aus.

Bisher wurde ich immer gefragt ob sie welche

haben dürfen. Ich sage dann meist, geben Sie

es, weiß aber nicht ob es gegessen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.