Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Mulle

"Erste Male" - ein Laborbeagletagebuch

Empfohlene Beiträge

Aurora39   

Ohman,das ist auch für mich ein richtiges grausames Thema.

Es ist schön zu lesen,das ein laborhund ein schönes zuhause bekomm hat.

Ich bin ganz endschieden gegen Tierversuche.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shania007   

Das mit dem "gruselig" wird sich geben. Das war bei Emma genau so. Aber mein Beaglechen war mehr damit beschäftigt, liegengebliebene Leckerchen im Gras zu suchen. Und kaum hatte sie verstanden, dass der Tunnel immer die letzte Aufgabe war, ist sie super gelaufen: Tunnel, Tunnel, Tunnel! Schiet auf die anderen Hindernisse, Konzentration das Wesentliche - Futter!

Beagles wirken oft clownesk, sind aber nur zu schlau für die gestellten Aufgaben. Eigenständig arbeitende Hunde eben.

Und gut, dass die Leute gegen Obedience und Beagle sind. Für diese Aufgaben gibt es wirklich besser geeignete Rassen. Habt Ihr die Möglichkeit Fährten oder Schleppen zu legen? Da braucht man keine anderen Leute zu und wenn es für die Auslastung ist,muss es ja auch nicht exakt nach Regel sein. Oder in Richtung ZOS?

Viele Grüße und weiter viel Spaß mit Selma

Ute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Crispis   

ich seh diesen Thread erst jetzt und habe sogar Tränen in den Augen. Ich finde es sooooo toll, dass ihr einem ehemaligen Versuchstier die Chance auf ein neues, schönes Leben gegeben hat. Wie toll diesen glücklichen Hund zu sehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mulle   

Und gut, dass die Leute gegen Obedience und Beagle sind. Für diese Aufgaben gibt es wirklich besser geeignete Rassen. Habt Ihr die Möglichkeit Fährten oder Schleppen zu legen? Da braucht man keine anderen Leute zu und wenn es für die Auslastung ist,muss es ja auch nicht exakt nach Regel sein. Oder in Richtung ZOS?

Ich schau da lieber auf den einzelnen Hund, weniger auf die Rasse, und zuletzt möchte ICH ja auch was lernen/ machen.

Schleppen legen machen wir immer mal wieder, sowie wir ja auch noch unregelmäßig trailen - Fortschritte sind trotzdem immer wieder da.

Aber bei Obedience-Übungen hat dieser Hund einfach nochmal eine ganz andere Art von Spaß, sie bietet das von sich aus an und fand UO schon in der Hundeschule besonders cool. Vor allem vor Zuschauern, da tanzt mein Beagle wie ein Zirkuspferd :klatsch:

Gegen Agiltity hab ich langsam gar nichts mehr, da müss(t)en wir aber dringen einen anderen Kurs finden, der erste Test in der Hundeschule offenbarte zwar ungeahnten Mut bei meinem Hund (außer dem Tunnel fand sie nichts mehr gruselig) aber das Training gefiel mir überhaupt nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rügana   

Hast du vielleicht mal an Turnierhundesport gedacht?

Das macht unseren Beagles sehr großen Spass und ist sehr abwechslungsreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loonee   

Ich möchte das hier mal hochholen und Danke! sagen.

Bin noch nicht ganz durch aber lese den Thread mit sehr großem Interesse. In anderthalb oder zwei Jahren wollen wir einen Zweithund zu unserem Balou, wenn alles gut geht. Tierschutzhund war so oder so beschlossene Sache.

Der Gedanke an einen Laborbeagle kommt bei uns immer häufiger hoch und wird in den nächsten Monaten und Jahren bestimmt noch oft überdacht werden. Je mehr ich hier lese, desto mehr habe ich ein gutes und "richtiges" Gefühl.

Danke dafür. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×