Jump to content
Hundeforum Der Hund
simoneee

Hund im Schlafzimmer

Empfohlene Beiträge

Ursprünglich durfte Jule auch nicht mit ins Bett, als wir sie zu uns holten. Sie war unser erster Hund und wir kannten sie ja noch nicht, war mir doch etwas zu riskant irgendwie. Die ersten Nächte hat sie es doch immer wieder versucht, auf dem Bett getobt und war sehr überschwänglich. Nach 1 bis 2 Wochen wurde sie ruhiger, dann bekam sie ein Körbchen im Schlafzimmer an unserem Bettende.

Mittlerweile kommt sie abends zum Kuscheln immer in unser Bett, und dann hört man sie, wenn sie sich in ihr Körbchen zurück zieht. Morgens liegt sie meist wieder am Fußende.

Wenn ich jedoch nachts mal ins Gästezimmer mich verziehe, weil Männe zu laut schnarcht (eher seltener zum Glück! ;) und ich Frühdienst morgens habe), dann kommt Jule mit mir mit und hüpft mit ins Bett! Allerdings kann es dann passieren, dass ich vor 3 Katzen und Hund kein Platz mehr im Einzelbett habe!!! :Oo Aber: was macht man nicht alles für die Schmusebacken!!! :kuss:

Im Doppelbett verteilt sich alles besser, abgesehen davon, dass die Tierchen es nicht lange aushalten, da mein Männe nachts etwas "lebendig" ist und sich viel bewegt. :so:Oo Da flüchtet meine Panda immer zu mir ans Kopfkissen und die anderen beiden Katzen nehmen Reißaus! ;)

Auf die Couch darf Jule nicht, eigentlich, manchmal wenn ich nach hause komme, ertappe ich sie allerdings wie sie gerade vom Sofa springt! Tja, auf Laminat hört man das eben!!! ;)

Abends guckt sie uns mit ihrem Treudoofen Hundeblick an und legt den Kopf auf die Couch, dazu den Blick, da kann man nicht widerstehen! Nur weiß sie das!!! :Oo Und dann, nach unserem "Na, komm!", springt sie glücklich zu uns und kuschelt sich an uns, legt sich auf den Rücken und lässt sich kraulen!!! :)

Tja, irgendwie haben sie uns schon ganz schön im Griff!!! :kuss: Aber ich brauche ebenso die Schmuseeinheiten wie Hund und Katzen auch!!! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

unser Jasper darf nicht ins Schlafzimmer.

Aber wenn andere das mögen, find ich das sicher nicht verwerflich.

Und um die Hygiene macht man sich hierzulande sowieso viel zu viele Gedanken.

Ich hab noch nie zu den Menschen gehört, die ständig ne kleine Flasche Händedesinfektions-

mittel in der Handtasche haben.

ausserdem: mein Schlafzimmer, meine Regeln! Da würd ich mir von keinem reinreden lassen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grundsätzlich find ich auch jeder wie er will,ich kuschel halt Nachts gern mit meinem Kerl. Ist er nicht da schlaf ich bei den Hundis im Wozi.

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, jeder, wie er will! Bei uns läuft´s prima, Alma kommt morgens zum Kuscheln, sonst schläft sie in ihrem Bett.

Suboptimal ist es, dass sie nicht einfach reinkommt, sondern vorm Bett steht und fragt. Und dabei mit der Rute schön laut gegen die Heizung klopft. :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Suboptimal ist es, dass sie nicht einfach reinkommt, sondern vorm Bett steht und fragt. Und dabei mit der Rute schön laut gegen die Heizung klopft. :Oo

ist halt ein höflicher Hund! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, aber muss sie 5 Uhr morgens schon höflich sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D :D :D

ooooh... das kenn ich :D CHarlie macht das auch! jeden Morgen! dabei darf er seit Jahren jeden Morgen ins Bett, wenn David geht... aber er fragt und fragt und fragt... seit 3 Tagen stellt David ihn einfach kommentarlos hoch :D weil er mir nicht glaub, wenn ich sage, er soll kommen... :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaja, diese Regeln...

Wollte damals vor 7 Monaten auch strikt den Hund nicht mit ins Bett lassen.

Die erste Nacht hat sie auch brav vor meinem Bett im Körbchen geschlafen.

Bis ich morgens ins Bad ging, als ich zurück kam, fand ich sie genau dort.

Dann gab es eine Zeit, wo die Dame nachts lieber im Wohnzimmer Unsinn machte, statt zu schlafen. Um 5 wurden Blumen von der Fensterbank geholt, weil die junge Frau unbedingt schauen musste, was draußen passiert, ein anderes Mal holte sie die Gardinen dabei runter.

Ständig waren morgens die Schuhe im Wohnzimmer, teilweise zerfleddert und und und.

Denn kam eine Weile nachts kein Ton von ihr, und ich bin ständig wach geworden, weil es so ruhig war.

Sie würde lieber bis um 5 (dann geht mein Nachbar zur Arbeit) im Wohnzimer bleiben, aber...

Mittlerweile schläft sie mit im Schlafzimmer, rein zur Sicherheit für alle Schuhe, Handschuhe, Stoffviecher, Blumentöpfe, etc...

Wenn sie mag, dann darf sie aufs Bett, habe auf die eine Hälfte extra eine Decke gelegt.

Wenn das die Bindung festigt, gut so.

Ansonsten gilt, mein Bett, mein Hund, mein Schlafzimmer und damit auch MEINE Regeln, falls es irgendwann noch mal einen Mann in meinem Schlafzimmer gibt, dann war der Hund zuerst da

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

also bei mir ist mein Mann schuld (der ja niiiieeee einen Hund haben wollte ;) und nun haben wir 2 davon :D ).

Tequila sollte in seinem Körbchen im Schlafzimmer schlafen ... eines Abends kam ich später heim (es war im Winter und wir haben im Schlafzimmer keine Heizung - bekommen davon Kopfschmerzen).

Ich legte mich also ins Bett und wollte so an meinen Mann rankuscheln als ich nur so bei mir dachte "meine Güte, was ist der Kerl behaart" :so . Und wer lag da ... klar, Tequila!

Auf meine Nachfrage hin, was er da macht kam nur lapidar: "Mir war kalt, du warst nicht da und Tequila kam gerade recht!" :Oo:Oo

Seitdem schläft er im Bett ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonntag habe ich Dogsitting bei meinen Eltern gemacht...

Habe es mir im grossen Ehebett gemuetlich gemacht... schwupps sprang die Kleine (6 Monate) rein. Fand Belga richtig scheisse, aber gut das Bett ist ja gross genug, also Belga auch noch rein.

Tipp Tapp kommt die blonde Labbidame rein...schaut auf die beiden Schwarzen im Bett und macht es sich auch noch bequem.

Eine Nacht spaeter lag dann unser schwarzer Kater mit im Bett und Belga hat sich da nicht getraut, schlief lieber auf dem Boden.

Aber mein persoenliches Highlight war der Fernsehabend - schnarchender Labbi links von mir, pupsende Belga rechts von mir und auf meinen Fuessen der Schaeferhund... ich liebe es!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.