Jump to content
Hundeforum Der Hund
Missyble

Wie oft sollte man Pause machen bei 7 Stunden Autofahrt?

Empfohlene Beiträge

Für meine Hunde ist es besser nicht alle zwei Stunden eine Pause einzulegen. Da werden sie recht nervös, da ich sie immer aus dem Tiefschlaf reißen musste.

Deshalb haben wir recht schnell umgeplant und machen bei so langen Strecken nur noch eine lange Pause.

Oder natürlich, wenn sich jemand meldet.

Meine Hunde fahren aber zum Glück sehr gerne Auto und verschlafen so die meiste Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So wie es aussieht ist das ganze jetzt hinfällig. Meine Freundin hat angerufen, sie ist krank. Sie möchte aber fitt sein wenn ich komme, wegen dem langen Weg. Ich hatte mich so gefreut auf das Treffen, da wir uns nicht oft sehen und das ganze jetzt schon seit 3 Monaten planen :heul: Aber wenn´s klappt kommt sie im Juni, das ist jetzt auch schon seit 6 Monaten geplant.

Danke euch für eure vielen hilfreichen Antworten! Ihr seid klasse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch wenn es sich schon erledigt hat : Ich fahre öfters zu meinem Freund , 550km , ca 6 std Fahrtzeit. Meist fahr ich mittags los.

Ich geh morgens ganz normal unsere Runde, Fahrtzeit liegt dann da wo sie zuhause eh pennen.

Ich halte unterwegs ca 2 mal an - ich muss dann nämlich selbst meist Pipi ;)

wenn wir ankommen gehen wir nochmal ne Runde

Raststätten mag ich nicht so , ich nehm immer Parkplätze , mMn kann man da schöner mit den Hunden gehen....

Sie sind die ganze Zeit ruhig , ausser sie merken das Auto wird langsamer-denke mal wenn ich die ganze Strecke durchfahren würde, würde es sie weniger stören....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee: Ja, das habe ich auch bemerkt, solange man ein zügiges Tempo fahren kann ist hinten alles ruhig. Kommen wir aber in den Stadtverkehr oder es geht auf der Landstraße nur langsam voran wacht der Hund auf und hampelt rum. Geht es wieder schneller ist auch hinten wieder Ruhe.

Habe mich auch oft schon gefragt warum das so ist :???:???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde behaupten, dass das so ist, weil der Hund "denkt" >> Es wird langsamer, man könnte ja anhalten << und wenn es wieder schneller wird >> Ach, es geht doch weiter <<.

Wir fahren auch ab und an mal ~700 km.

Normalerweise gibt es hier nur eine Pause - manchmal auch gar keine - weil meine beiden so pennen, als wären sie Zuhause.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:kaffee: Ich denke auch, wenn der Hund einen bequemen Platz hat, seine "Gesschäfte" erledigt sind, wozu ständig anhalten und rumlaufen? Es sei denn man muß sich selbst mal die Beine vertreten. Da nehmen wir den Hund natürlich auch raus.

Im normalen Alltag gehen auch die wenigsten alle 2 Stunden mit ihrem Hund eine Gassirunde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde Pause machen, wenn der Hund sich "rührt" .......

Die einen schlafen stundenlang ( würde ich auch, wenn ich nicht fahren müsste) , andere kommen im Auto nicht so richtig zur Ruhe ........

Meiner quitscht wenn er "muss" ....... solange ich nix höre, würde ich weiterfahren ...... kann ja sonst nach hinten losgehen ......wenn man den Hund ständig "raus" holt ......

:)

Wünsche Euch eine Gute Fahrt :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund und ich sind viel erprobte Langstreckenfahrer. Wir fahren mehrmals im Jahr nach Südfrankreich mit Bekannten und Wurfschwester (ca. 1200 km). Wir richten uns nach dem alltäglichen Ablauf. Zu Hause muß der Hund auch nicht alle 2 Stunden raus. Der hat seinen geregelten Auslauf und seine Freßzeiten und die bekommt er auf Reisen ähnlich. Auf Aurobahnraststätten ist das Auslaufen zwar manchmal ein bißchen eingeschränkter als zu Hause, wird aber immer akzeptiert in Vorfreude auf das was kommt und meistens auch mit einem besonderen Leckerchen gefördert.

Will damit sagen, wenn es in ihrem Rhythmus passt, schlafen die auch viele Stunden im Auto ohne sich zu mucksen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß nicht welche Strecke du genau genommen hättest aber 7h könnten insbesondere zu diesen Stunden nicht ausreichen da du genau zum Berufsverkehr in den Ballungszentren gewesen wärst. Da ich diese Strecke des Öfteren hinter uns gebracht habe kann ich dir falls du dich doch mal auf den Weg machst gute Plätze für die Zwischenstopps mit Hund verraten, welche

dann auch Bewegung und Lösen ohne Probleme ermöglichen und unweit der Autobahn liegen. Ob und wieviele Stopps du einlegen muß ist abhängig vom Alter des Tieres, den Transportbedingungen, den Temperaturen und auch vom tgl. Rythmus des Hundes. Bei reinen Nachtfahrten sind meist weniger Stopps nötig da der Organismuß auf diese Ruhezeiten eingestellt ist. Bei hohen Temperaturen /fehlender Klimaanlage braucht auch der Hund öfter Abkühlung und Wasser wenn nicht im Fahrzeug zur freien Verfügung. Bei beengten Verhältnissen freut auch er sich seine Beine mal in Bewegung zu bringen. Eine pauschale Angabe über die Häufigkeiten von Stopps ist nicht möglich. Aber ich würde alle zwei bis Vier Stunden eben abhängig von den Umständen und der idealen Stoppmöglichkeiten Pausen für meinen Hund einlegen und diese sind niemals auf einer Autobahnraststätte ! In dem Von dir Genannten Fall Abreise um 4 normaler Rythmuß um 8 würde ich auch kurze Pipirunde Fahrt , große Pause mit Spiel und Spaß ach 3-4 Std weiterfahrt je nach Temeraturanstieg nach weiteren 3-4 h entspannte Gassierunde, um den Rest nach Möglichkeit in einem Stück hinter uns zu bringen. Persöhnlich würde ich zwischen 2 und 3 abfahren um mit den Pausen gerechnet ,sofern keine Eiszeit hereinbricht ;-), in den Mittagsstunden vor der großen Hitze anzukommen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir sind ja auch oefter lange strecken unterwegs... und bisher hat meistens meine Blase die Pausen vorgegeben :D wenn wir dann eh angehalten hatten, kamen die Hunde eben auch raus... hat meine Blase mal laenger ausgehalten, als die der Hunde und sie wurden unruhig, dann haben wir einen Sonderstop eingelegt...

aber wirklich sagen alle wieviel Stunden? nee, das kann ich nciht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...