Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate

Scheinträchtig

Empfohlene Beiträge

Unsere Shelly ist mal wieder scheinschwanger!

Kennt ihr auch das Problem?

Was macht ihr dagegen?

Eigentlich hat sie null Problem damit, sie frisst normal und auch in ihrem Verhalten merkt man nix. Sie sammelt auch kein Spielzeug um sich herum (Nestbau)

Ich will auch nicht jedes mal zum Tierarzt rennen.

Wär über einen Tipp von euch dankbar.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

hündinen die immer wieder scheinschwanger werden ,sollten kastriert werden.es ist sicherlich eine belastung für das tier.

denke mal darüber nach .

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben damals wo Trixi mal scheinschwanger auch nichts dagegen gemacht, aber es ist auch schon so lang her wo sie das letzte mal scheinschwanger war leider gibt sie ja nicht mehr seit letzten Jahr.

Sie hat manchmal sich ein Netz gebaut, oder halt das fressen aufbewart bzw. nicht so gegessen wie sonst.

Femke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja Andrea,

darüber hab ich auch schon nachgedacht.

Eigentlich wollten wir Shelly aber nicht kastrieren lassen, aber wenn die Scheinschwangerschaften sich nun häufen, werden wir da wohl nicht drum rum kommen.

Obwohl Shelly keinerlei Probleme hat, sie frisst normal und auch in ihrem Wesen hat sie sich nicht verändert, ich glaub, die weiss gar nicht, was mit ihr los ist.

Sie versucht auch keine Spielsachen zu horten (Nestbau).

Aber für den Körper ist es doch eine Belastung, denke ich mal.

Im nächsten Monat muss ich eh zum TA, werd dann noch mal mit ihm darüber reden.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate

wenn Deine Hündin während der Scheinschwangerschaft Null Probleme hat, würde ich (meine Meinung) sie nicht kastrieren lassen.

Nur wenns Probs mit extremen Verhalten, z.B. anfangen von bemuttern, extremer Milcheinschuß, sie sich wirklich krank während dieser Zeit verhält, dann ja, dann wäre die Kastration von Vorteil.

Molly war so ein extremer Fall, sie wirkte in der Zeit unglaublich lustlos, wie krank, als sie dann noch Zwischenblutungen bekam, wurde sie kastriert, ihr hats gutgetan, diese stimmungsschwankungen sind vorbei.

Ich hab ja drei Hündinnen, eigentlich sollte keine kastriert werden, nun sind nach und nach alle drei Kastriert, alle wegen Problemen.

Jacki hatte Mammatumor, G.s.D. stellte der sich als gutartig heraus und Aika blutet bei der zweiten Läufigkeit nicht nach aussen, sondern es sammelte sich in der Gebärmutter, also auch kastration.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marion,

ich versuche auf jeden Fall, eine Kastration hinaus zu schieben. Weil wir habens nicht geplant, bzw. den Plan wieder verworfen.

Also Shelly zeigt keinerlei Veränderung in ihrem Wesen, sie ist fresch und munter wie sonst auch.

Sie kommt höchstens zwischendurch mal öfter vorbei, um sich eine Streicheleinheit abzuholen, ist aber nicht penetrant schmusig, wie manche Hündinnen in dieser Zeit.

Ich muss gestehen, ich geniesse diese zusätzlichen Schmuseeinheiten!:P

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat jemand einen Tipp, wie man diese Scheinschwangerschaft ohne Tierarzt etwas schneller weg bekommt?

Vielleicht ein altes Hausmittelchen oder so?

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Morgen Renate,

versuch es mal mit Pulsatilla D6 Tropfen (2 mal täglich 15) über einen Zeitraum von 3 - 6 Wochen...

GLG Elke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate,

meine Rauhaardackel-Hündin war oft Scheinschwanger und hatte das ganze Repertoir abgespult - Nestbau - Spielzeug als "Junge" betrachtet usw.

So heftig ist es bei euch ja zum Glück nicht.

Was aber auf jeden Fall hilft, ist mit ihr mehr unterwegs zu sein - Ablenkung - nicht auf zusätzliche Streicheleinheitenwünsche eingehen - auch wenn du es schön findst - sondern genau das Gegenteil.

Beschäftigen, draußen rumlaufen und so.

Sie sollen keine Zeit haben zum "Schwanger" sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate!

Unsere alte Hündin war auch nicht kastriert und wurde immer wieder scheinschwanger! Bei hr war es auch nicht übertrieben mir Nestbau und so aber sie hatte immer ein bisschen Milch!

Sie bekam irgendwann eine ganz harte Stelle neben einer Zitze was sich anfühlte wie ein Ei! Man konnte hinlangen und es tat ihr auch nicht weh!

Eines tTages hat sie angefangen zu humpeln und nicht mal eine Woche später mussten wir sie einschläfern lassen, weil sie starke Schmerzen hatte und kann voll mit Krebs war!

Ich will dir keine Angst machen, aber wenn es öfter vorkommt, solltest du dir wirklich Gedanken wegen einer Kastration machen!

Liebe Grüße Irini und Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.