Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bibi

Leute gibt es :-(

Empfohlene Beiträge

Hallo Birgit,

das ist ja echt der Hammer! Warum gibt es immer wieder solche Leute, habe leider auch schon einiges in dieser Richtung erlebt. :(

Die Hunde tun mir einfach nur leid, vor allem wenn dieser Hund doch schon brav an der Seite gesessen hat. Was soll er

denn noch machen? :???

Versuche ja mittlerweile bei solchen Begegnungen immer recht ruhig zu bleiben, früher hätte ich das nicht geschafft. Es bringt absolut nichts wenn man laut wird, das hilft weder dem Hund, noch werden die Hundehalter dadurch einsichtiger. Obwohl, ich denke daß sie das auch nach einem ruhigen Gespräch nicht werden. :(

Die Sache mit dem Dalmatiner habe ich dir ja erzählt, ähnliche Geschichte. Einfach alles nur traurig! :heul:

LG Elke ;)

Ja hast du mir erzählt :heul:

Ich hab früher auch nur die Leute angebrüllt aber das versuche ich zu vermeiden.Sie werden aber trozdem komisch wenn man ihnen dann noch einen Trainer oder eine HS empfiehlt.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist einfach nur Sch...

Solche Leute haben gar kein Herz und sollten nun wirklich keine

Tiere haben. Man sollte ihnen mal ein Stachelhalsband umlegen, darann

ziehen und einen Stock in die Rippen hauen..

Zum Thema Flexi, ich habe seit Jahren (bestimmt 15 Jahre) 2 Flexileinen die ich

auch nutze wenn ich mit Scotty und Monty zusammen gehe da das

an einer nomalen Leine sonst zu anstrengend ist, Monty vorne.. Scotty

schnüffelt stundenlang hinten auf der Wiese..aber er ist halt alt, er darf das.

Eigentlich mag ich die Dinger nicht, da ich aber auch 2x am Tag lange

mit Monty alleine gehe, kommt dann für ihn die normale Leine zum Einsatz.

Was ich nur immer total daneben finde ist, wenn die Welpen/Junghunde mit

Flexileine auf den Hundeplatz kommen. Wie soll man da ein vernünftiges

gehen bzw. Leinenführigkeit üben, wenn der Hund an der Flexi hängt...

Meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als sie dann über die Strasse gehen wollte, und er kurz stehen blieb, hat sie ihm mit dem Schirm in die Seite gestochen. Er hat kurz "geschreit" und als sies dann noch einmal gemacht hat, ging er mit.

Es wird ja immer gemeiner hier ... - Ich genieße es mit meiner Hündin spazieren zu gehen - habe 3 Kiddies (9 Jahre, 7 Jahre, 5 Jahre) gerade jetzt wo Ferien sind, da tanke ich gerne neu auf in dem ich mein Hundi nehme und einfach raus gehe und "nette" Leute treffe. Ich genieße dann die "kinderfreie Zeit" - kein genörgle, keine Widersprachen, keine Diskussionen. Mein Hundi freut sich einfach über jede Route die ich zum Spazieren gehen raussuche. Und wenn mal nicht alles so 100 % klappt, will ich mich nicht auch noch mit ihr rumstreiten.

Ich denke viele Leute reagieren sich einfach nur an ihren Hunden/Tieren ab, sind selbst mit Ihrem Leben unzufrieden. Denn "Wer sich duckt der Fühlt sich mies, und ist gleich zum nächsten Fies".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mir hat es echt in den Fingern gejuckt und ich hätte ihr gerne die Krücke auf dem Schädel krumm gehauen :[

Leider erleben wir ja alle solche Sachen und das macht mich wirklich immer sehr traurig.Wenn ich sowas meinem Mann erzähle dann sagt er immer das es nicht allen Hunden so gut geht wie unseren ( damit meint er so mein Umfeld ) leider hat er damit verdammt Recht.

Mir kommt dann immer die Sache mit dem Hundeführerschein in den Kopf auch wenn ich nicht genau weiß wie sowas umgesetzt werden sollte aber zum Angeln muß man ne richtige Prüfung machen aber Hunde oder Kinder kann sich jeder Idiot anschaffen

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

die brauchen aber wohl eher einen Therapeuten als ein Haustier.

Auch wenn Tiere ideale Therapeuten sind, für diese Menschen nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach Mensch!

Wieso dürfen solche Leute Hunde halten? Ich könnte heulen, wenn ich sowas lese! :heul::heul:

...und das schlimmste ist, dass man kaum was machen kann. :(

Aber das allerhärteste finde ich das:

Sie hat dann nur gesagt: es ist ein Hund und kein Mensch.

Was soll das denn bitte heißen? Dass er kein Schmerzempfinden hat? Dass es ihm nix ausmacht, mit dem Schirm eine reinzukriegen? ?!?

Da fehlen mir echt die Worte!

Traurige Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja das find ich auch... Da kann ich nur meinem Hund ganz viel Liebe geben und hoffen, dass sie die Situation bei den andern bessert!

Was die Aussage betrifft, dass Hunde und Kinder jeder Idiot haben kann:

Genau...Ich find es schlimm. Wenn man so manche Sendungen wie "Super Nany" etc sieht...fragt man sich echt: Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch Klasse wenn man an seinem Hund seinen Frust auslassen kannst weil de wehrt sich leider nicht und hat mich danach immer noch lieb :heul:

Nochmal wegen der Flexi, ich hab nix gegen die, hab sogar selber eine aber im zusammnespiel mit einem Stchler ganz schlimm weil ja ständig Zug drauf ist.

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, guten Morgen!

Also wenn ich mal ehrlich bin, habe ich dass Gefühl, dass das Thema Erziehung mittlerweile über das Thema Tierliebe und auch Freunde am Tier siegt.

Überall begegnet man "perfekt" erzogenen Hunden ... und die, die es noch nicht sind, werden mit allen möglichen Mitteln dazu genötigt, wie eine Maschine auf Knopfdruck zu funktionieren.

Klar bin ich auch der Meinung, dass ein gewisses Maß an Gehorsam einfach ein MUSS ist, aber viele Leute machen eine wahre Zirkus-Nummer daraus ... Sitz, Platz, Sitz ... ja was denn nun???? Egal aber es scheint Spaß zu machen, Kommandos zu geben und sie direkt umgesetzt zu sehen.

Ich merke es ja selbst ... früher haben wir auch immer Hunde im Haus gehabt (ich kann mich nicht daran erinnern, dass es einmal anders war) ... aber diese Hunde liefen einfach so in der Familie mit ... wir waren vier Kinder zu Haus. Da hat sich meine Mutter nicht auch noch um die - sag mal so "Perfektion" des Hundeeinmaleins kümmern können. Wir waren mit unseren Hunden glücklich und zufrieden, Hunde haben keine Kinder gebissen, Kinder keine Hunde ;-) ... und die Hunde haben gehorcht. Sie kamen, wenn sie gerufen wurden, liefen nicht weg. Haben nichts vom Tisch geklaut und nicht ins Wohnzimmer gemacht.

Heute dagegen ist es undenkbar, dass ein Hund nicht beim ersten Wort genau das ausführt, was sich sein Besitzer gerade ausgedacht hat. Sollte das nicht funktionieren, gibt es ja "Gott sei Dank" diverse Mittel in jedem Zooshop zu kaufen. Hundeschulen schießen wie Pilze aus dem Boden ...

Was hat sich denn nun geändert, die Menschen oder die Hunde???

Versteht mich jetzt bitte nicht falsch ... ich weiß selbst, dass ein Hund erzogen sein muss, aber der Unterschied zwischen Erziehung und Dressur ... den sehe ich nicht mehr.

Manchmal erwische ich mich ja sogar selbst dabei ... Mein Charlie (ein 9 Monate alter Leon-Mix) ist so ein toller Hund ... man merkt ihn kaum ... er fällt nicht unangenehm auf und passt sich jeder Situation an. Ansich gehorcht er gut ... nur tut er dass auf eine Art und Weise, die einem das Gefühl gibt, "Hätte ich eh gleich gemacht, was willst Du überhaupt?" ... na ja, also alles ein bißchen gemächlicher ... ich müsste eigentlich gar nicht eingreifen, aber tue es manchmal doch! Anschließend frage ich mich warum?

Charlie rennt nicht weg, jagt nicht (auch wenn die Rehe vor seiner Nase stehen), geht vorsichtig und erst nach Erlaubnis auf andere Hunde zu, frisst draußen nicht irgendwelchen Kram, wartet an der Straße, schaut sich auch beim Freilauf immer wieder zu mir um ...

Was will man mehr?

Ok ... er geht nicht lange bei Fuß, wenn er nicht an der Leine ist, er geht zwei drei Schritte vor oder hinter mir ... muss ich mir jetzt einen Würger kaufen??? Muss ich mit ihm in die Hundeschule??? (Scherz!)

Mit Carla, meiner Pöbelzicke, war ich in der Hundeschule ... klappte auch ganz gut. Eines Tages kam dann der Trainer mit einem Teletac-Halsband und meinte, damit könnten wir ihr das Jagen austreiben ... außerdem würde es sie verunsichern und sie würde sich mehr auf mich konzentrieren ... (Ich weiß, wie sehr sie sich einmal erschrocken hat und geschrien hat, als sie versehentlich einem Weidezaungerät zu nahe kam) ... wir sind geflüchtet!

Auch mit Carla leben wir jetzt schon zwei Jahre zusammen ... so langsam kommt sie von ganz allein runter ... Spazierengehen macht wieder Spaß!

Ok ok ... ist ein Roman geworden, aber ich wollte nur sagen, dass manche Leute vielleicht auch ein wenig zuviel verlangen und viel zu drastische Mittel anwenden (ohweh mein Hund gehorcht nicht so gut wie der von ??? also müssen wir was tun) Hundeerziehung ist eine Manie geworden. Kinder gehören auch erzogen, aber man läßt sie auch Kind sein ... Na ja, wie lange das noch dauert bei Nanny & Co. ... ich lass mich mal überraschen.

LG

Cindy

post-2390-1406411453,31_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das meinte ich ja, warum muß ich einen Hund der ohne gedeh Sitz macht in das Platz nötigen.

Renate hat dazu mal ein Thema eröffnet das früher alles einfacher war mit den Hunden und ich mußte dem auch zustimmen.Ich weiß nicht ob es an den Beissvorfällen liegt, dass die Leute erwarten das zumindest die großen Hunde hören oder ob es daran liegt das wir erwarten das die Hunde Perfekt hören :???

Keine Ahnung, ich möchte keine Maschine neben mit haben sondern möchte das wir ein gutes Team sind und dazu benötige ich keine Stachler oder Teletakts :[

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hunderasse für ältere Leute (mittelgross)

      Hallo zusammen,   meine Eltern (67+66 Jahre alt) überlegen sich wieder einen Hund ins Leben zu holen. Wir hatten damals als ich klein war einen Goldenretriever-Labrador. Er Schaf von einem Hund. Total lieb und hat aufs Wort gehört. Nun möchten meine Eltern evt wieder einen Hund haben. Er sollte mittelgroß sein (so Labradorgröße halt). Wir haben zwei Kleine Kids, demnach sollte er turbulenete Kids "aushalten" können ab und zu. Meine Eltern möchten mit ihm keinen aktiven Sport unternehme

      in Der erste Hund

    • An die Leute mit Begleithundeausbildung

      Hallo ihr Lieben,   ich wollte mal wissen wie ihr das handhabt.  Besteht ihr auch auf Einhaltung der Kommandos der Begleithundeprüfung, wenn ihr im Alltag unterwegs seid oder benutzt ihr da andere Kommandos?  Z.B. Dass der Hund Bei dem Kommando ‚Hier!‘ automatisch vor auch absitzt. Soll er sich immer hinsetzen, wenn ihr nach dem Kommando Fuß stehen bleibt?   danke für eure Erfahrung

      in Spiele für Hunde & Hundesport

    • Manchmal bellt & knurrt Louis fremde Leute an

      Hallo zusammen,   ich bin neu hier und hoffe mir Hilfestellungen zu folgendem Problem zu bekommen. Kurz vorweg: Louis ist ein ehemaliger Straßenhund, der seit gut 1 1/2 Monaten bei uns ist. Wir haben ihn direkt aus unserem Urlaub mitgebracht. Im Grunde genommen ist Louis ein freundlicher Hund doch in manchen Situation kommt es dazu, dass er fremde Leute anbellt und knurrt. Bisher haben wir folgende Gemeinsamkeiten der Situationen festgestellt: wir als Besitzer sind gerade in der Hock

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Leute anspringen

      Ihr Lieben... ... vor einiger Zeit hatten wir mal das Thema “Verhalten im Hausflur“. Wir sind ja umgezogen und hier klappt es besser. Wir machen Zeigen & Benennen bei den Nachbarn, alles tutti. Die Nachbarn gegenüber darf er ab und zu begrüßen, sie mögen ihn sehr. Wenn er zu aufgeregt ist, gibt es ein “Jetzt nicht“ und das ist ok. Kein Bellen oder Jaulen.    Unser DHL-Bote ist heiß geliebt und es beruht auf Gegenseitigkeit. Ansonsten akzeptiert er es meist, dass er im Flur lie

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Warum kaufen Leute Hunderassen, die Gesundheitsprobleme haben?

      Hier mal eine spannende Sozialwissenschaftliche Studie, zu der Frage, warum sich Leute Hunde kaufen, bei denen gesundheitliche Probleme zu erwarten sind. http://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0172091   Ich fand diese Studie besonders spannend, weil die Frage, warum Leute solche Hunde kaufen, hier ja auch immer wieder auftaucht.   Befragt wurden Hundebesitzer: -von Französischen Bulldoggen (als Vertreter von Rassen mit extremen Einschränkun

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.