Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
gast

Änderung der Landeshundeverordnung!

Empfohlene Beiträge

Pesu da geb ich dir mal wieder Recht. Kinder sollte echt nicht jeder haben. Hab vor kurzem eine Frau im Markt gesehen die ihr Kind auf dem Boden liegen lassen hat, nachdem es gefallen ist. Ich natürlich hin Kind aufgehoben... aber egal hat ja hiermit nix zu tun ^^.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist Du sicher, dass das Kind gefallen ist und sich nicht fallengelassen hat.

Dann wäre es nämlich völlig richtig gewesen das Kind liegenzulassen und zu ignorieren.

Diese Situation habe ich bei meinen Kindern mehrmals erlebt als sie noch klein waren - und jeder, der sich in meine Erziehung eingemischt hätte hätte von mir was zu hören gekriegt.

Ich böse Mutter kann mich erinnern z.B. in solcher Situation um die nächste Ecke geangen zu sein und dort gewartet zu haben - bis Kind ( damals 1-2, heute 25 ) aufgestanden ist und hinterherkam.

Ich böse Mutter habe aber meine quengelnden Kinder auch am Anfang eines Autobahnparkplatzes ausgesetzt und an dessen Ende artige Kinder eingesammelt.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das Kind ist direkt neben mir mit dem Kopf auf den Fliesenboden geknallt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Ich böse Mutter habe aber meine quengelnden Kinder auch am Anfang eines Autobahnparkplatzes ausgesetzt und an dessen Ende artige Kinder eingesammelt.

LG Heike

Wie meinst du das?

Wenn es anders gewesen wäre hätte ich mich sicher nicht eingemischt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Hey, coole Idee....

Haken: das ist LÄNDERSACHE. Einzig was geschehen darf/kann ist, dass die Bundesregierung ein Rahmengesetz erstellt, dass dann in den Bundesländern ausgebaut wird oder aber komplett so übernommen. Regelungen FÜR die Länder darf der Bund nicht treffen.

Und wie lange so ein Prozess dauert, wie schwer es ist, eine einheitliche Rahmengesetzgebung zu haben, die in den Ländern schon anders geregelt wurde, kann jeder Interessierte mal beim Jagdgesetz anschauen. Oder Schulgesetz.

Folglich: feine Idee, wird aber so bald nix werden ;)

Planen kann man natürlich sowas, und gerne auch am 1. April :D

Einerseits hast Du Recht: Sicherheit ist Ländersache - da hat der Bund nichts zu sagen, was Landeshundegesetze als Präventionsmaßnahme für Sicherheit betrifft.

Aaaaber: das Tierschutzgesetz ist Bundesgesetz und man könnte diese drei Punkte - ähnlich wie das Zuchtverbot für Qualzuchten inkl. Hunde mit gesteigerter Aggressivität - durchaus als tierschutzrelevant formulieren. Hundehalter mit null Sachkunde sind schließlich kein Tierschutz.

Allerdings hört es dann bei der Hundesteuer auf, weil die Kommunalsache ist und wohl kaum mit dem Deckmantel des Tierschutzes vereinbar ist.

Trotzdem halte ich es für einen Aprilscherz oder irgendein Politiker hat mal wieder für Wahlkampfzwecke (z.B. in NRW ...) eine eigene Idee in der Hoffnung, dass Leute/Wähler und Medien drauf anspringen.

Falls für JEDEN Sachkundenachweise Pflicht würden, müssten sich diverse Leute erstmal einig werden, wie man die vereinheitlichen könnte bei all den diversen Interpretationen und Erziehungssystemen ...

Solange jeder Kinder in die Welt setzen und erziehen oderr verziehen darf, sollte man bei Hunden wohl auch mal die Kirche im Dorf lassen - die sind nämlich wesentlich ungefährlicher.

LG

Marita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Originalbeitrag

Punkt 2 gefällt mir sehr gut!

Warum den das ? Hast du den Test schon gemacht ?

Ich habe nie dämlicheres gesehen wie diesen Test.

Der ist so der maßen veraltet und unlogisch, das ich eigentlich froh bin das nicht jeder diesen schrott gelesen hat und es wo möglich noch glaubt.

Sogar mein Tierarzt findet ihn super lächerlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, zur Info...

Die Testphase in NRW und Niedersachsen endet am 01.04.2012 um 23:59Uhr....

War natürlich nur ein Aprilscherz, konnte ich mir nicht verkneifen !

LG Thomas :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:moehre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:P Ich hab`s doch geahnt ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Petition für die Änderung des Hundegesetzentwurfs in Berlin

      Ich weiss nicht ob hier schon jemand diese Petition gepostet hat. Falls das der Fall sein soll bitte löschen. https://www.change.org/p/abgeordnetenhaus-von-berlin-f%C3%BCr-eine-%C3%A4nderung-des-hundegesetzentwurfs-gegen-leinenzwang-und-rasseliste-f%C3%BCr-sachkunde-und-tiergerechte-hundehaltung-in-der-stadt

      in Plauderecke

    • Änderung im Verhalten

      Eine kleine Geschichte, wie sich das Verhalten von Hunden untereinander durch Änderung der Umweltbedingungen verändert:   Vor über 3 Jahren haben wir einen netten Dalmatinerrüden kennengelernt, der ein idealer Kontakt für meinen damaligen Jungspund Amigo war.   Es gab Lauf- und auch Raufspiele, der Dalmi war damals ca. 10 Jahre alt.   Diese Spiele waren auch mit schön dosiertem Körpereinsatz.   Seit knapp einem Jahr macht sich nun das Alter bei dem mittlerweile 13-jährigen Dalmatiner bem

      in Plauderecke

    • Optische Änderung bei einem Mix

      Meine Phoebe ist ein Samojede-Goldie-Mix und als ich sie mit knapp 8 Monaten vom TS kam, sah sie bis auf die halben Schlappohren in der Tat wie ein Samojede aus, das Fell war fast schneeweiß, wesentlich kürzer und nicht so lockig auf der Brust. Mittlerweile ist Phoebe über 8 Jahre alt und in den letzten 1-2 Jahren hat sie sich deutlich verändert und optisch finde ich, ist sie von einem Samojeden immer weiter weg. Auch wenn beim Spazierengehen andere oft meinen, meine Samojedin und Phoebe sind e

      in Plauderecke

    • LandesHundeVerordnung

      Hallo, vllt. kann mir jmd hier Infos geben... Vor einem Jahr wurde meine Hündin (Mali-Mix, knapp 25 Kg) schwer gebissen. Der Vorfall wurde von mir zur Anzeige beim zuständigen Ordnungsamt gebracht. Der Verursache und auch ich mussten zur Begutachtung der eigenen Hunde jeweils vorstellig werden. Situation des Beissvorfalls: Meine Hündin stand in einer Gruppe von Hunden auf einer Freilaufwiese und schlich sich an einen anderen Hund ran (sie hatte diesen typischen Bordercolly Gang, gesenkter

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Kampf gegen Qualzuchten - Änderung des Tierschutzgesetzes geplant

      Nach einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts sind Qualzuchten längst verboten, es hapert bloß bei der Umsetzung mangels einfachgesetzlicher Grundlage. Mit einer Änderung des Tierschutzgesetzes will Bundesagrarministerin Ilse Aigner das Verbot der so genannten Qualzucht von Haustieren durchsetzen. Mehr zum Thema: http://www.badische-zeitung.de/deutschland-1/aigner-kaempft-gegen-die-qualzucht-von-haustieren--55208065.html

      in Aktuelles & Wissenschaft


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.