Jump to content
Hundeforum Der Hund
aussiedoodle

Aussiedoodle, Goldendoodle, Labradoodle und andere Doodle-Besitzer gesucht!

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Bin da gerade irgendwie auf der Seite hängengeblieben.. die diskutieren da im Forum dass man sich ne "Experimentalzucht" zertifizieren lassen kann? Gibts das echt?

Jap - Biyorks sind zB auch Experimentalzuchten !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aha.. na denn.. :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sind den jetzt Biyorks ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:D ich nehme an biewer-yorkies. (oder?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das ist doch schon ne eigene Rasse oder nicht ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pfff... keine Ahnung. Mein Durchblick hatte sich spätestens bei Pomapoo verabschiedet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaa - oder die "Veredlungszucht" des Nova Scotia Duck Tolling Retriever-wissenschaftlich begleitet.

Letztes Jahr war es ein Aussierüde x Retriever-Hündin - dieses Jahr gibts nen Wurf mit nem Welsh Springer Spaniel-Rüden.

Von den Welpen bzw deren Entwicklung wart nie was gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ja das ist doch schon ne eigene Rasse oder nicht ?

Ja, läuft aber größtenteils noch unter Experimentalzucht :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hat wer Doodle Hunde von/aus dieser Haltung oder erfahrung mit den Besitzern ?

www.wuschelhunde.at und http://aussie.npage.at

das dürfte die gleichen sein das sich vieles ändelt Fotos wie auch Text

finde die seiten etwas seltsammmmm!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihr Lieben! :)

Habe mir jetzt ein paar Seiten hier durchgelesen und mir gedacht, ich sag auch was dazu.

Ich weiß, dieser Thread ist eigentlich nicht mehr aktuell, aber vielleicht wird er es ja wieder.

Bezüglich Labradoodle und Mischling, glaube ich sollte man da schon unterscheiden.

Ein Labradoodle ist eine Mischung aus Labrador und Pudel. Also keine Rasse, sondern ein Mischling. Ja, das würde ich auch sagen. Wobei ist es nicht egal ob Mischling oder nicht. Es sind tolle Hunde.

Jedoch gibt es auch den Australian Labradoodle. Dabei handelt es sich nicht einfach um eine Kreuzung von Labrador und Pudel.

Der Australian Labradoodle wird schon seit über 20 Jahren in Australien gezüchtet. Im Ursprung war er einmal eine Mischung aus Labrador und Pudel. Im laufe der Zeit wurden aber auch noch andere Rassen eingekreuzt. Also ist der Australian Labradoodle jetzt nicht mehr einfach eine Mischung aus Labrador und Pudel.

Von den Züchtern dieser Rasse, ich nenne es bewusst Rasse, wird nun angestrebt, das diese Rasse auch anerkannt wird.

Ich glaube, man sollte sich das schon vor Augen halten, das es sehrwohl Unterschiede zwischen Labradoodle und Australian Labradoodle gibt.

Und wie schon gesagt, überall gibt es auch schwarze Schafe, auch bei den anerkannten Rassen. Ich würde da alle nicht sofort in einen Topf werfen.

Und wer sich einen Hund um viel Geld anschaffen möchte, bitte, warum nicht. Jemand der sich eine Handtasche von einem berühmten Designer kauft zahlt auch viel Geld dafür, muss sich aber nicht die ganze Zeit rechtfertigen, warum er/sie nicht eine andere gekauft hat.

So und nun zu mir.

Ja ich traue mich hier zu schreiben. Ich bekomme bald einen Australian Labradoodle, auf den ich seit fast einem Jahr warte. Und ich freue mich sehr.

Ich habe mich bewusst für diese Rasse entschieden, weil sie für mich die richtige ist. Ich habe diese Hunde gesehen und sofort gewusst, dass ist er, unser Hund.

Deshalb, es freut mich hier meine Meinung gesagt zu haben, und hoffe auf etwas Verständnis, Akzeptanz und Tolleranz, sich den Hund auszusuchen den man haben will.

Egal wie er aussieht, was er kostet oder ob es nun ein Mischling oder ein Rassehund ist.

Liebe Grüsse an alle

AustralianL :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...