Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie Welpen erziehen bei Vollzeit-Job?

Empfohlene Beiträge

Als ich damals meine Kinder bekommen habe......... bin ich in Mutterschutz ....

als ich vor 9 Wochen meinen Welpen bekomme habe..........bin ich in Arbeitspause für ein Jahr ....

da habe ich Zeit meinen Hund zu erziehen .... und ihm das Alleinebleiben zu lernen ....

dann steig ich wieder ein in den Job......

Gerade im e

Ersten, so wichtigen Jahr ... sollte man Zeit haben .....

/ das war keine Kritik an die, die die Zeit nicht haben !! /

Ich nehme sie mir halt ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim Welpen stelle ich es mir auch schwierig vor wenn man Vollzeitmäßig außer Haus ist, da der Hund die Stubenreinheit ja erstmal lernen muss. Denke das geht nur wenn man Jemanden hat der in der Zeit auf den Wuffel aufpasst und mit Ihm raus geht. Bin mal auf die anderen Ansichten und Ideen gespannt :) !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach jaaaa......

Ich frage mich gerade, wo die ganzen Hunde eigentlich leben, wenn es immer wieder als so bedenklich dargestellt wird, dass jemand, der berufstätig ist einen Hund, einen Welpen hat.

Mein Mann und ich sind beide voll berufstätig, beide mit einer 38 1/2 Stunden Wochen und ab an auch mal mehr.

Auch bin ich beruflich oft außer Haus, also auch über Nacht.

Dennoch haben wir zwei Hunde, wovon wir den einen letztes Jahr als 9 Wochen alten Welpen geholt haben.

Ich wage mich zu sagen, dass er besser erzogen ist, als manch anderer Hund, wo rund um die Uhr jemand zu Hause ist.

Es kommt demnach sehr schwer darauf an, wie sehr jemand bereit ist sein Leben neben dem Beruf auf den Hund auszurichten....

Und wir schaffen es auch neben Beruf, Hunden und Pferd mal ins Kino, in die Sauna oder sonst wohin zu fahren...

Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als die Kinder damals kamen, war auch Schluss mit Arbeiten....

Mist,.... wenn ich hier manche Beiträge so lese,...... ich hätte einfach weiterarbeiten sollen! Kind in die Windel dann in den Laufstall, ne Flasche dazulegen, Spielzeug und nen Keks zum knabbern........vielleicht noch Radio an damit sich das Kind nicht so alleine fühlt. Ich hätte ja dann abends nach der Arbeit wahnsinnig viel Zeit mit dem Kind verbingen können..........

Ein Welpe kommt nicht einfach so ins Haus. Wenn man schon einen Welpen haben möchte dann sollte man eben dementsprechend planen. Es heisst doch immer der Hund ist ein Familienmitglied, für viele Kinderersatz oder Hobby oder was auch immer. Warum wird dann ein Welpe nicht als solches behandelt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo steht denn, dass ein Welpe nicht als solches behandelt wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht´s jetzt um Kinder oder um Hunde? ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schrieb...."Es heisst doch immer der Hund ist ein Familienmitglied, für viele Kinderersatz oder Hobby oder was auch immer. Warum wird dann ein Welpe nicht als solches behandelt?".....solches bezog sich auf Familienmitglied.

Warum wird ein Welpe angeschafft dem man dann zumutet den ganzen Tag allein zu bleiben nur weil alle arbeiten sind?

Klar sind wir beim Hund ;) ..... aber ich habe etxtra das Kinderbeispiel gewählt, weil doch immer gesagt wird, der Hund ist ein Familienmitglied. Viele sprechen vom adoptieren eines Hundes. Ein Kind würde man doch (hoffentlich) auch nicht den ganzen Tag allein lassen oder? Zudem viele Leute in die Anschaffung eines Hundes weitaus mehr Planung legen als beim Kinderkriegen ;) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich dennoch weiterhin, wo steht, dass ein Welpe kein Familienmitglied, Hobby, Kinderersatz ist?

Auf der einen Seite wird immer geschimpft, dass man Hunde (Tiere) nicht vermenschlichen soll und nu ist es verkehrt, wenn mans nicht macht *amkopfkratz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich frage mich dennoch weiterhin, wo steht, dass ein Welpe kein Familienmitglied, Hobby, Kinderersatz ist?

Er wird eben einfach nicht so behandelt. Ein Familienmitglied, sprich im Verhältnis zum Welpen ein ca. 3jähriges Kind würde man auch nicht einfach zu Hause parken und den ganzen Tag arbeiten gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja... dann....

Irgendwie hab ich hier niemanden wirklich gelesen, der seinen Welpen "zu Hause" parkt...

Aber es ist immer wieder toll: Schublade auf, Menschen rein, Schublade zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...