Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Wie Welpen erziehen bei Vollzeit-Job?

Empfohlene Beiträge

Für mich wäre es auch absolut keine Option den Hund/die Hunde in Pflege oder in Pension zu geben, wenn ich in Urlaub fahre (womit ich keinen verurteilen möchte, der das tut!). Entweder sie kommen mit (mehr als 2 bis maximal 3 Tage ist eh nicht drin wegen des anderen Viechzeugs :) ) Für viele andere total normal, wird hier im Forum auch oft genug empfohlen. Warum ist das dann ok? Die Hunde sind ja nichtmal dran gewöhnt (im Gegensatz zu einem der von kleinauf täglich in die Hunde-KiTa zu gewohnten Menschen und Hunden geht)

Ich gebe meinen Hund immer ab, wenn ich in den Urlaub fahre oder länger als etwa 7 Stunden weg bin.

Ich habe meine Hündin nun seit 10 Monaten und in der Zeit hat sie etwa 20 Nächte auswärts geschlafen. Einmal bei meiner Hundetrainerin, dann bei 2 Freunden und desöfteren bei meinen Eltern.

Urlaub mit Hund fände ich auch mal interessant, aber Skiurlaub bietet sich dafür nicht an und Sommerurlaub auf Mallorca genauso wenig. Beide Arten meines Urlaubs plus Hundeurlaub kann ich mir als Student aber eher nicht erlauben.

Insofern bleibt Hundi eben während meines Urlaubs woanders und macht auch Urlaub, nur anders. ;)

Was ich nicht tun würde, wäre die Unterbringung irgendwo, wo sie z.B. im Zwinger leben muss. Ich erwarte auch, dass sie bei Freunden mit im Schlafzimmer schlafen darf. Geht sie freiwillig in einen anderen Raum, ist das okay, aber sie darf nicht bewusst über Nacht ausgesperrt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde generell meinen Hund - erst recht keinen Welpen - zu meinen Eltern oder sonstwo geben, schon garnicht 8 Std. Es gibt natürlich Ausnahmen, Krankenhaus oder ähnlich...

Urlaub etc ist ja ein Ausnahmefall, aber Du bist ja ansonsten für Deinen Hund da...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Urlaub ist für mich die Zeit, mich so richtig ausgibig mit den Hunden beschäftigen zu können. Da einfach weg fahren ohne Hund.......

Nein, das ist jetzt nicht ganz ernst gemeint, keine Angst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
:party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In 2 Wochen gebe ich meinen alten Hund für ein ganzes Wochenende ab, weil ich mich nicht um ihn kümmern kann und er nicht 3 Tage im Kofferraum sitzen soll.

Das würde ich auch mit Aoibheann tun, aber sie brauche ich an dem WE, Aias ist in Rente.

Während meiner Arbeitszeit wurden beide Hunde von meinen Schwiegereltern abgeholt, wenn sie länger als 3 Stunden hätten alleine sein müssen. Aber nur, weil Aoibheann noch nicht so lange allein sein kann.

Mir ist es lieber, mein Hund ist gut versorgt, als den ganzen Tag allein zu sitzen. Wo das letztendlich ist, ist völlig belanglos, Hauptsache, meine Hunde fühlen sich dort wohl und ich Vertrauen in die Menschen.

Vollzeitarbeit und ein Welpe käme für mich persönlich nicht in Frage, muss es auch nicht. Ich könnte mich in meinem Beruf, wo ich möglicherweise 8 Std. stehen muss, nach Feierabend nicht mehr aufraffen, mit den Hunden zu laufen oder gar zu arbeiten.

Ich bewundere die Menschen, die diese eiserne Disziplin haben, das zu tun.

Am Schönsten wäre es natürlich, wenn der Hund mit zur Arbeit könnte, aber das geht in meinem Fall leider nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So viele Stunden würde ich einen Welpen nicht alleine lassen-selbst wenn noch ein Hund (oder von mir aus auch5 Hunde)da sind-ich hätte da auch Angst um den Welpen-der Althund wiegt ja nun doch so einiges!

Die Gründe warum dieser HH sich einen Zweithund dazu holte werden wir wohl nie erfahren,wollte vieleicht Gesellschaft für den Althund -anscheinend scheint es aber zu klappen-wie man liest.

Ich für mich tät so was nie tun-ich arbeite auch (75%-oft aber mehr) doch habe ich die Möglichkeit nur Spät und ND zu wählen (was natürlich nicht unbedingt so toll für die Familie ist)-meine Tochter kommt auch nicht spät-genau wie mein Freund-so ist das Hundi nie länger als 3h allein und wenn es doch mal ne Frühschicht ist -dann kommt die Schwiegermama zu uns (Hundeerfahren und hat selber 3) und kümmert sich um unsre Maus.

Ohne diese Möglichkeiten hätte ich bei aller Hundeverrücktheit, mit ziemlicher Sicherheit keinen Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...