Jump to content
your dog ...  Der Hund
Malileo

Mantrailing - ich bin begeistert!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

seit einiger Zeit mache ich mit Leo einen Mantrailng Kurs. Ich muss sagen, dass ich anfangs noch nicht soooooo begeistert war. Mittlerweile hat sich das geändert. Für Leo (Mali-Mischling) ist es auch etwas schwieriger wie ich finde, denn wir waren ja 1,5 Jahre in einer Rettungshundestaffel, da hat er natürlich gelernt...hin zum Opfer und anzeigen!

Und er hat gelernt die Person, die sich versteckt hatte , die musste es sein ! In der Regel war es auch so ! Gestern haben wir in der Stadt trainiert und er hatte natürlich eine Menge Ablenkungen, da saßen dann auf dem Trail drei Arbeiter auf einer Bank. Leo erstmal hin, kurz geschnuppert und obwohl der Eine ihn streicheln wollte, meinte ich "nee, nee,lass ihn mal er muss arbeiten". Was mir gefiel, dass die das gleich akzeptiert haben und nicht gafragt haben, usw.... Ist ja auch nicht immer so. Jedenfalls ist Leo dann weiter, hat die gesuchte Person auch gefunden ! Das Muster was er in der Staffel gelernt hat muss erst mal in andere Bahnen gelenkt werden was sich manchmal auch schwieriger erweist aber mit Geduld bin ich sicher, dass wir da gut voran kommen. Wir machen das ja auch nur just for fun und damit er beschäftigt ist und ich natürlich auch !

Mit Ronja dagegen (Border-Labbi-Mix) habe ich erst zweimal geübt und sie geht echt ab wie Schmitz`s Katze ! Ihr macht das ne Menge Spaß !

Es ist schön zu sehen wie Hunde sich was die "Arbeit" betrifft, entwickeln !

Gruß Karin ( Malileo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Freut mich das ihr soviel Spaß habt.Ich will auch mal sehen ob Kyra Spaß daran hat aber leider konnte ich beim letztenmal im Wetsrewald nicht mitmachen.

Ich werd mir die Sache aber mal bei Sabine ansehen.

Wieso hast du aufgehört mit der Rettungshundestaffel??

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass ihr so nen Spaß beim Trailen habt! Uns gehts genauso. Machen es ja auch noch nicht so lange und es ist einfach toll wenn man jedesmal nen kleinen oder auch größeren Fortschritt sieht.

@Birgit: Schade, dass du nicht dabei sein konntest. Es war echt genial!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Karin,

klasse, dass du jetzt wirklich Spass am Trailen gefunden hast!

Wir machen im Moment auch nur ganz ganz kleine Fortschritte...aber besser als keine und wir haben ja alle Zeit der Welt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

=):klatsch: Noch`n Trailer! :D:klatsch:

Ich kann gut nachvollziehen, dass es Hund UND Mensch einen riesigen Spass macht, und man seine Fellnase auch noch artgerecht auslasten kann! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Bibi und alle Anderen,

gute Frage :Warum habe ich aufgehört mit der Rettungshundestaffel ??? Es ist eine lange komplizierte Geschichte und eigentlich passt das eher in den Bereich "Rettungshundearbeit". Ich möchte da eigentlich nicht mehr näher drauf eingehen, denn sonst würde ich mir echt den Tag versauen ! Ich finde Rettungshundearbeit toll , obwohl es sehr zeitaufwendig ist . Und es ist ja nicht damit getan, dass Du zum Training gehst. Es ist auch die BH eine Vorraussetzung für die Rettungshundearbeit, zumindest damit Du Deinen Hund für die Prüfung anmelden kannst. Ich hab`ne Menge Zeit investiert, bin wie eine blöde ständig auch noch auf dem Hundeplatz gewesen(die leider Hunde oftmals auch alle über einen Kamm scheren und auch nicht viel mehr wissen als wie man einem Sitz und Platz beibringt). Staffeln sind eine gute Sache aber leider ist es oft so, dass wenn dem Vorstand Deine Nase nicht passt, dass sie immer einen Grund finden Dich loszuwerden. So, jedenfalls war es bei mir-was ich aber jetzt nicht auf alle beziehen möchte und kann.Ich habe es erlebt, dass einige rausgeekelt wurden, obwohl die Hunde gut waren. Bei mir war unter anderem der Grund, dass ich einen zweiten Hund ( heute Ronja) haben wollte und den auch ausbilden wollte. Das wurde abgelehnt. Aber bei einer Anderen aus dem Vorstand ging das ! Außerdem haben sie mir damals, also vor zwei Jahren davon abgeraten weil sie meinten, dass Leo noch nicht soweit wäre. Er war damals zwei Jahre alt. Also, bei der aus dem Vorstand ging das, bei mir nicht. Mir hat man es einfach nicht zugetraut zwei Hunde zu führen. Aber letzendlich muss ich sagen, dass mir das schon zu privat wurde mir da rein zu reden. Im nachhinein hat sich rausgestellt, dass sie mich laut eines anderen Staffelmitgliedes nur loswerden wollten. Na ja, ich hab dann aufgehört mit der Rettungshundearbeit und Ronja ist bei uns eingezogen.Klar war es eine Umstellung einen zweiten Hund zu führen aber ich bereue es nicht ! Schade finde ich nur, dass manche Staffeln den Sinn ihrer Arbeit nicht erkennen und menschlich ebenso versagen !

So, ich denke das war`s - mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Gruß Karin (Malileo)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin!

Schade, dass zwischenmenschliche Schwierigkeiten vom Eigentlichen ablenken. Jede Staffel muss Regeln aufstellen, aber ich gebe Dir Recht, die sollten für alle gelten!

Ich vermute, in kaum einem Verein gibt es nicht immer mal wieder solche Probleme...schade nur, dass Du deshalb mit der RH-Arbeit aufgehört hast!

Um so schöner, dass Du eine Alternative gefunden hast! Es ist eine tolle Beschäftigung für den Hund! Bleib am Ball!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, sollten die Regeln für alle gelten...sie gelten aber nicht für alle ! Außerdem denke ich, dass diese zwischenmenschlichen Geschichten kein Einzelfall sind, hab ich ja selbst erlebt. Nee, nee ganz im Ernst. Da wo ich war hätte die Ausbilderin am liebsten die Staffel geführt, hatten es ja sogar geschafft die damals noch 1. Vorsitzende rauszuekeln . Also ganz im Ernst: Die Arbeit hat mir Spaß gemacht aber das was da mit den Menschen gemacht wurde ist eine echte Abartigkeit, wofür ich auch kein Verständnis habe.

Ich hab`mittlerweile ne Allergie gegen Hundeplätze und überhaupt Vereine. Ich bin froh, dass ich zum Mantrailing gekommen bin. Da habe ich auch keinen Leistungsdruck und ich erinnere mich , dass ich damals eine Woche hatte von der ich 6 mal unterwegs gewesen bin und das wegen der Staffel. Das war purer Stress. Es gäbe weitaus noch mehr Gründe, die ich nennen könnte....

Aber es ändert ja nichts !

Gruß Karin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ein wenig von der Geschichte mitbekommen, da ich mit der damaligen 1.Vorsitzenden Kontakt habe. Von Dir habe ich jedoch nichts gehört. Ich weiss, das ist kein Einzelfall aber ich finde es gut, dass Du trotzdem mit den Hunden weitermachst und eine tolle Aufgabe gefunden hast!

In Vereinen kommen eben viele Menschen zusammen die häufig nur EINE Gemeinsamkeit haben, das ist nicht immer einfach!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Schön, dass ihr so nen Spaß beim Trailen habt! Uns gehts genauso. Machen es ja auch noch nicht so lange und es ist einfach toll wenn man jedesmal nen kleinen oder auch größeren Fortschritt sieht.

@Birgit: Schade, dass du nicht dabei sein konntest. Es war echt genial!

Ich fands auch voll schade :heul:

Ich hoffe aber das Renate das nochmal wiederholt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.