Jump to content
Hundetreff  Der Hund
chandini

Krank nach Überschwemmung!

Empfohlene Beiträge

hallöchen zusammen,

also bei uns in der Schweiz hat es ja diesen Sommer ziemlich schwere Überschwemmungen gegeben... jetzt sind viele Hunde krank die von diesem Wasser getrunken haben...

Unser Baji erbricht auch seit ca. 2-3 Wochen

weiss jemand genaueres über das Krankheitsbild nach der Flut?

greezli chri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, das tut mir aber leid.

2-3 Wochen übrgeben, ist das nicht ein bisschen lang?

Warst du schon beim TA?

Könnten vielleicht Koli-Bakterien daran schuld sein?

Weiss leider nicht, was dagegen hilft, aber hast du es schon mal mit Kohletabletten, für uns Menschen, versucht. Hilft bei meinen beiden eigentlich immer recht gut.

Ich hoffe, deinem Hundi gehts bald wieder besser!

LG Grüsse Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

TA wird morgen kontaktiert... beim letzten Hund hat sich nämlich einen Tumor festgestellt als er so oft erbrechen musste... mit Kohletablette ist nichts zu machen - ich weiss nicht was für fiise bakterien sich in dieses Wasser geschlichen haben

aber thx für deine Antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

können es evtl. blaualgen sein?

http://www.dlrg.de/Gliederung/Bremen/Blaualgen.phtml

aber ich glaube die sind eher in stehenden gewässern anzufinden....

Zitat:

Unter dem "Baden Verboten"-Schild am Beeckerwerther See steht ein zweites Schild: "Warnung - Lebensgefahr für Hunde". Das hat Cordula Feldmann an der Stelle angebracht, wo am Freitag das Leiden ihres Hundes begann. Ursache: Blaualgen, meint Feldmann.

"Knut", geboren am 1. Dezember 2004, lief vor dem Nachhausegehen noch kurz ans Ufer, schnappte nach dem Wasser. Auf dem schwamm auch ein kleiner Teppich Wasserpflanzen. Knut griff zu.

Rote Augen waren das erste, was Cordula Feldmann daheim an ihrem Golden Retriever auffiel, da dachte sie noch an eine Brennessel-Verätzung. Nach einer Augenspülung stürzte das Tier, krampfte, nächste Station die Tierklinik in Rheinhausen-Asterlagen. Bei der Ankunft war Knut schon tot. Auf akute Vergiftung lautete die Diagnose. Ein Verwandter der Feldmanns, ein Experte für das Phänomen Blaualgen, bestätigte schließlich ihre Vermutungen.

Peter Bettels, Sachbearbeiter im Bereich Gewässer bei der Unteren Wasserbehörde, rückte am Montag zum Ortstermin aus und bemerkte "drei algenmäßige kleine Inseln in Größe eines DIN A3-Blatts". Blaualgen entstünden in der Regel in stehenden Gewässern "mit wenig Sauerstoffeintrag", quasi wenig Umluft: "Danach sieht es im Beeckerwerther See nicht aus." Angesichts einer hinreichenden Größe und Tiefe des Sees, reichlich Fauna.

Dass ein Hund an Blaualgen gestorben ist, "den Fall hatten wir noch nicht", sagt Bettels. Amtstierarzt Dr. Klaus Täpper kennt auch keine solchen Vorkommnisse aus letzter Zeit.

Umso mehr überraschte Cordula Feldmann eine erste Reaktion auf ihre Plakat-Warnung. Mit ihrem acht Monate alten Jack Russell war eine Frau am Wasserufer unterwegs. Auch dieser Hund sei binnen einer Stunde verstorben, bei ähnlichen Symptomen, schildert Feldmann.

Peter Bettels wird heute noch einmal am See sein - um eine Wasserprobe zu ziehen. Die wird das Gesundheitsamt in den nächsten Tagen auf Gefahren hin untersuchen. Cordula Feldmanns Schild wird zunächst weiter mahnen. sk

04.07.2005

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo, tut mir auch leid sowas zu hören.

Auf jeden Fall zum Tierarzt bei den Symptomen, weil sich in so nem Wasser zuviele Keime befinden.

Ein Kumpel hat seinen Hund, der das Wasser bei der Flut im Jahr 2002 getrunken hat, fast verloren...

Hatt nur wegens den Medikamenten vom Tierarzt überlebt.

Also baldmöglichst den Tierarzt aufsuchen.

Und natürlich gute Besserung Deinem Baji...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wußte zwar, daß Blaualgen schlimm sind, aber das übertrifft meine Befürchtungen:(

Da muß ich wohl immer gut bei unserer Wasserratte aufpassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.