Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Berner Sennenhund ... 4 Monate alt ... wie groß / schwer darf der sein?

Empfohlene Beiträge

Ich kann dich beruhigen: Timon war in den Augen vieler Hundehalter auch immer zu dünn und ich wurde mehrmals gefragt, ob ich ihm denn überhaupt was zu futtern geben würde. Auch wurde ich belächelt, weil ich ihm nicht einfach so viel in den Napf gestopft habe, wie er fressen konnte (haha, dann wäre mal eben ein 15 kg Sack Trockenfutter weg gewesen bzw. nach der Umstellung auf Rohfleisch ein ganzes Rind)... Ach ja, und die Kinder hier haben ihn "Stelzenhund" genannt, weil er erst alles nur in Höhe gesteckt hat...

Lass dich nicht verunsichern, die meisten Leute, die groß rumtrompeten, haben schlicht keinen Plan... Wenn dein Tierarzt und dein Bauchgefühl dir sagen, dass alles i.O. ist, dann solltest du dem einfach vertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

unser berner mädchen ist nun 15 wochen alt. sie wiegt 12,2 kg. und ich finde das vollkommen ok. sie sieht nicht dick oder zu dünn aus.

mal ne frage ,was fütterst du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Hunde waren da auch unterschiedlich, manche richtige Klappergestelle als Junghunde, obwohl sie Unmengen an Fleisch verdrückten ;)

Ich habe immer versucht eine leichte Fettschicht auf den Rippen zu haben, aber die Rippen noch gut spürbar waren - Gewicht war mir da egal.

Nur bei den Hunden konnte man wirklich 5 kg am Tag füttern, da kam keine Fettschicht ;)

Ist also vollkommen ok - wichtig ist das er gesundes Futter bekommt und ausreichend Bewegung, um sich optimal zu entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich fütter Royal Canin ..... und gebe noch immer bischen Nassfutter bei ( extra für Welpen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du weißt aber das R.. C... viel Getreide hat und als sehr minderwertiges Futter gilt?

Zusatz:

Es enthält künstliche Konservierungsstoffe - die in Verdacht stehen krebseregend zu sein

Bekannte haben jetzt ihre Dogge an Nierenversagen durch das Futter verloren.

Schau dir mal die Inhaltsstoffe an und goggle sie mal - dann weißt du was da drin ist :Oo

Ich finde nicht einen Krümel reines Fleisch darin :(

Reis, Geflügelprotein (getrocknet), Mais, Tierfett, Maisfuttermehl, Maiskleberfutter, tierisches Eiweiß (hydrolysiert), Pflanzenproteinisolat*, Zichorienfaser, Mineralstoffe, Sojaöl, Psyllium (Flohsamen und Hüllen) (1 %), Hefen, Fischöl, Fructo-Oligosaccharide.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Also ich fütter Royal Canin ..... und gebe noch immer bischen Nassfutter bei ( extra für Welpen)

Ohne einen Glaubenskrieg anzetteln zu wollen: Es gibt jede Menge besserer Futtersorten, die Bedarfsgerechter zusammengestellt sind :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das hätte ich jetzt aber auch geschrieben zu R.C. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was würdet ihr mir denn für ein Futter raten? Ein Bekannter füttert Mera Dog ...und ist damit zufrieden ??

Kann ich Sammy einfach so von heute auf morgen "umstellen " ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mera Dog hat auf jeden Fall Sorten, deren Zusammensetzung schon deutlich besser ist. Ansonsten gibt es jede Menge Futtermittel, teilweise im "normalen" Handel, teilweise im Internethandel.

Was Dein Hund mag und ihm gut bekommt, mußt Du da selber herausfinden :)

Ich finde als Futtersorten gut:

Platinum

Canis Alpha

Lupo natural

Five Star Dog

Wobei die 3 letzten den (Riesen-) Vorteil haben, aus Fleisch von Tieren, die nicht aus Massentierhaltung stammen, hergestellt worden zu sein.

Wenn Du nach einem Futter schaust, ist vor allem wichtig, dass in der Zutatenliste Fleisch ganz oben steht. Getreide sollte wenn überhaupt nur wenig und nicht zig verschiedene Sorten enthalten sein. Es bringt nichts, wenn bei einem Trockenfutter eine Fleischart ganz oben steht und dann 5 verschiedene Getreidesorten hintereinander. In der Summe sind sie dann doch mehr als das Fleisch enthalten.

Wenn Du hier mal einige Futter-Thread´s durchschaust, wirst Du viele Anregungen finden, lass Dich aber nicht irre machen, letztendlich ist gut, was Dein Hund gerne frißt und (auch mittel- und langfristig) gut verträgt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch allen für Eure Antworten :respekt:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Alter Hund möchte nicht mehr groß spazieren gehen

      Hallo, meine Hündin (17kg, 52cm) wurde vom Tierarzt auf Baujahr 2006 geschätzt. Vor ca. 3-4 Jahren fing es an, dass sie Probleme beim Laufen bekam. Außer einer leichten HD und sehr leichten ED konnten die Tierärzte aber nichts finden.   Im Laufe der Zeit musste ich die Gassi-Runden immer weiter verkürzen, da ihr das Laufen sichtbar schwerer fällt. Ich habe schon zahlreiche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel ausprobiert, aber geholfen hat davon eigentlich nichts so richt

      in Hunde im Alter

    • Suche Züchter von "schlanken" Berner Sennenhunden

      Hallo Hundefreunde, Hatte schon 2 Berner Sennennhündinnen.Die erste war eher stämmig,die zweite sclank und ein richtiger Turbo.Sie wurde aber nur 7 Jahre alt,weil sie zu kleine Nieren hatte.Die erste dagegen 13. Wir sind jetzt nach einiger Zeit der Tauer wieder auf der Suche.Weiss vielleicht jemand einen Züchter der schlanken Linie?Wenn das dann noch im südhessischen Raum wäre wäre das klasse. Viele Grüsse und schon vorab vielen Dank. Franz

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Berner Sennenhund = Modehund?

      Hallo, ich hab mal ein paar Fragen. Mir kommt es so vor, egal wo wir Berner treffen, dass die immer größer und kräftiger werden und nicht selten Probleme mit den Gelenken oder sonstigem haben. Und irwie treffen wir zur Zeit viele Berner mit gelocktem Fell, wobei der Standart doch eigentlich "nur" schlicht bzw. leicht gewellt sagt, oder??? Der Berner scheint immer mehr zum Modehund zu werden Ich fände es für diese wunderbare Rasse sehr sehr Schade. Wir wurden auch schon angesprochen, ob Te

      in Pinscher - Schnauzer - Herdenschutzhunde - Molosser - Schweizer Sennenhunde

    • Schwer erziehbare Hunde?

      Ich hab es langsam satt.. Ich arbeite ehrenamtlich in einem Tierheim und kann nicht mehr sehen, wie manche Hunde nicht vermittelt werden können, weil sie als "schwer erziehbar" eingestuft werden.. Von Interessenten und Mitarbeitern. In meinen Augen gibt es keine schwer erziehbaren Hunde, nur falsch erzogene! Aber mit Geduld kann man sie doch wieder zu den eigenen Wünschen erziehen.. Und solche Hunde haben dann schlechtere Chancen vermittelt zu werden, weil keiner sich ihnen annehmen will ..

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Gießen: TELLO, 4 Jahre, Chihuahua-Jack Russel - hat ein Selbstbewusstsein so groß wie eine Dogge

      Würde man den vierjährigen Tello fragen, welche Rassen in seinen Vorfahren schlummern, würde er bestimmt allerlei große und mutige Hunde nennen. Denn sein Selbstbewusstsein hat mindestens die Größe einer deutschen Dogge. Aufgrund seiner doch sehr geringen Größe dürfte aber vor allem Chihuahua und Jack Russel eine Rolle gespielt haben. Er zeigt sich hier als fröhlicher, freundlicher und aufgeschlossener Hund, der aber durchaus auch seinen eigenen Kopf haben kann. Mit anderen Hunden verträgt

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.