Jump to content
Hundeforum Der Hund
Andrea27

Milben an der Vorderpfote!

Empfohlene Beiträge

Hallo meine Lola hatte das letzte Jahr so was an der Vorderpfote da hat sie auch immer dranrumgebissen und dann hat es sogar geblutet und dann sind wir zum Tierarzt und der hat gesagt, das das Milben sind. Und dann hat sie eine Spritze bekommen und Medikamente und die hat gesagt, wenn das dieses Jahr wieder auftritt, sollen wir wenn nur ein kleines Anzeichen ist sofort zum Tierarzt gehen. Heute habe ich eine kleine Stelle an ihrer Vorderpfote gesehen, wo sie auch dranrumgebissen hat und es rot ist und dann muß ich wohl morgen mal mit ihr zum Tierarzt gehen, hatten das eure Hunde auch schon mal und was macht ihr dann? lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, wir hatten das auch mal.

Ich hab die Pfoten in lauwarmen Salzwasser gebadet, hat geholfen.

Zusätzlich hab ich mein bewährtes Teebaumöl drauf gemacht, das desinfiziert und der Hund geht nicht dran, weil es so stinkt und furchtbar schmeckt.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Renate, sag mal wie heißt denn dieses Teebaumöl genau und wo bekommt man das? Weil das muß anscheinend besonders gut sein. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Andrea,

ich antworte mal für Renate - Teebaumöl bekommst du in der Apotheke, in Drogerien, in Reformhäuser und in gut sortierten Drogerieabteilungen in Supermärkten.

Es heißt "Teebaumöl" und gibt es in kleinen Fläschchen.

Wir benutzen das bei uns in der Familie auch bei vielen kleinen Dingen - auch bei Insektenstichen wie z.B. Mückenstichen an uns selbst - stinkt zwar - aber was soll's - verfliegt auch relativ schnell für unsere Nasen.

Teebaumöl gehört bei uns zur normalen Ausstattung in unseren Kulturtaschen - falls halt gegen viel hilft.

Das ist einfach, das ist praktisch, das ist einfach praktisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

so einfaches Flohpulver, vorausgesetzt die Haut ist noch nicht wund, hilft auch gegen diese Plagegeister, falls nur wenig da sind.

Meine sind auch jährlich betroffen, diesmal wars besonders schlimm, wir haben dann vom Tierarzt Prurivet S drauf , danach war Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leon hatte als Welpe auch ganz schlimme Milben! Nicht nur an den Pfoten zwischen den Zehen, sondern auch im Genick! Ich habe damals melkfett drauf gemacht! Hat aber trotzden eine Weile gedauert, dann hab ich ihn noch mit einem milden Shampoo gewaschen, was aber nicht direkt für spo etwas war und das hat dann gut geholfen!

Liebe Grüße Irini und Leon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo war heute beim Tierarzt, sie hat eine Spritze gegen den Juckreitz bekommen und jetzt muß ich nochmal heute Frontline draufmachen und nochmal in einer Woche und dann muß es wegsein. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ihrs, so jetzt ist die eine Stelle fast weg. Jetzt hat sie an daneben angefangen zu beißen. Jetzt muß ich heute nochmal zum Tierarzt. Ohman schon wieder Geld bezahlen..... lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Andrea, hast du es mal mit dem Teebaumöl probiert?

Durch den Geruch und Geschmack gehen die Hunde normaler weise nicht mehr an die Stelle um dort zu beissen.

Denn dadurch wird das Ganze ja nur noch schlimmer!

Ist auf jeden Fall wesentlich billiger als jedes Mal zum Tierarzt zu gehen!

Schaden kanns auch nichts, ist ja nur "Natur" drin.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nein Teebaumöl habe ich noch nicht probiert. Ich war noch mal beim Tierarzt und der hat gesagt, es ist nicht schlimm. Ist halt die Haut ein bißchen entzündet und juckt. Jetzt habe ich so ein Mittel, nennt sich: Surolan bekommen und das mache ich jetzt immer zweimal auf ihre Pfoten drauf. Und das nimmt auch den Juckreiz. Wenn das jetzt damit nicht weggeht muß ich nochmal zum Tierarzt und er muß gucken ob es vielleicht eine Allergie ist. Vielleicht muß ich das Futter wechseln. lg Andrea und Lola

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Dogo Argentino hat Milben im Ohr

      Sehr geehrte Community, das ist ein Hilferuf an alle Hundeliebhaber in diesem Forum. Mein geliebter Dogo Argentino Rüde (Chako), leidet an Milben im Ohr und droht dazu für immer Taub zu bleiben. Leider verfüge ich über keinerlei Möglichkeit für die Kosten aufzukommen um ihm die VERDIENTE Operation beim Tierarzt zu bezahlen. Nun wende ich mich an euch und hoffe ihr könnt ihm mit einer kleinen Spende helfen! Auch bedanke ich mich bei denen die nichts dazu beitragen können aber Chako fest die

      in Hundekrankheiten

    • Milben und Schimmelpilzallergie

      Hallo zusammen , Ich bin neu in diesem Forum und hätte gerne Eure Meinung oder einen guten Rat. Wir haben 2 Yorkie Mix bei denen öfter Juckreiz herrschte. Dieses ging immer einher mit einer gefüllten Analdrüse. Sobald die Analdrüse geleert wurde verschwand der Juckreiz auch wieder. Bei unserem Rüden ist der Juckreiz in diesem Jahr Oktober nicht wieder weggegangen. Nach einigem hin und her haben wir einen Allergietest machen lassen. Unser Kleiner hat bei der Blutabnahme fürchterlich geschriee

      in Hundekrankheiten

    • Flöhe, Milben und andere Parasiten

      Flöhe- oder Milbengeplagter Hund? Oder andere Parasiten?   Den Polar-Chat als reine Werbeplattform zu nutzen ist nicht erwünscht. Der Text wurde aus diesem Grund entfernt.   @Newi Tut mir ja leid - aber irgendwo muss hier eine Grenze gezogen werden um zu verhindern, dass der Polar mit Werbung zugespammt wird    

      in Hundekrankheiten

    • Milben oder Futterunverträglichkeit?

      Hallo ihr lieben wir haben 2 Schäferhunde und einer davon macht uns ständig Probleme. Zum Hund er heisst Fred ist 2 jahre alt und ein Rüde. Wir haben schon vieles mit ihm durch da er irgendwie anfällig ist wo ich auch über jeden Tipp dankbar wäre das zu ändern. Vor 2 bis 3 Monaten hat er sich extrem gekratzt an den hinterBeinen bis hoch zum geschlechtsteil. Darauf hin sind wir zum Tierarzt und er hat eine spritze bekommen weil ich mir dachte das es milben sind habe ich ihn gewaschen alle 2 Tag

      in Hundekrankheiten

    • Demodex Milben

      Morgen zusammen,   ich habe ein Anliegen, es könnte sein das meine Labradorhündin 16 Monate alt diese Milben hat, Sie hat extremen Juckreiz und Kreisförmigen Haarausfall und blutige Wunden. Ihre Haut ist total entzündet und es gibt grau bis schwarzfärbung der Haut in den Innenschenkeln am Bauch und an der Innenseiten der Beine. Wir waren bei einer Tierdermatologin die ein Hautgeschabsel genommen hat und es getestet hat aber der Test auf diese Milben war erst mal negativ. Aber sie sagte dadurch

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.