Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Sasi

Impftermin ...

Empfohlene Beiträge

hallo

mein 10 wöchiger welpe müsste eigentlich am 9.6.07 geimpft werden.....wie viel später kann man zu dem termin gehen? 2 wochen später oder iast das zu spät??

sasi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

moin,

im prinzip ist es nicht zu spät, weil der welpe sollte dann auch gesund zum impftermin erscheinen, d. h. wenn er krank ist, wurmbefall oder ähnliches hat ist es sogar ratsam den impftermin entsprechend zu verschieben.

Der Folgetermin zur 16. woche verschiebt sich dann ebenfalls um diese zeit, aber sprech darauf deinen Tierarzt an.

winkz, warj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Sasi!

Mal 'ne ganz blöde Frage: der 9.6. kommt doch erst noch, was hält dich davon ab, zu diesem Termin impfen zu lassen? :???

Ich weiß zwar, dass es auf 1 oder 2 Tage nicht genau ankommt, aber bei 2 Wochen bin ich mir nicht sicher, ob das nicht zu spät ist. Das müsstest du mit deinem Tierarzt besprechen. Es kommt sicher darauf an, welche Impfung das ist. Unser Welpe hatte z.B. beim Züchter noch die Grundimmunisierung bekommen und ist dann mit 12 Wochen ein zweites Mal gegen Parvovirose, Leptospirose, Staupe und Hepatitis. Zu dem Termin gab's dann auch gleich die erste Tollwutimpfung.

Allerdings bekommt nicht jeder Welpe die Impfungen nach demselben Impfschema. Ich würde einfach mal beim Tierarzt nachfragen!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so was das bei uns auch Iris!

Ich bin kein Tierarzt und kann nichts sagen, ob das Auswirkungen hat, wenn du zwei Wochen wartest...ich denke zwar nicht unbedingt...sprich am Besten mit deinem Tierarzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Hallo

Naja, ich sehe das etwas anders wenn das die Grundimmunisierung ist sollte schon genau drauf geachtet werden. Wenn dein Ungeimpfter Hund mit anderen Krankheitsträgern (Kot, ungeimpfte hunde, Kleintiere) zusammenstößt kann er sich ganz leicht infizieren.

Eine meiner Hündinnen ist vor 3 Jahren an Parvoriose gestorben, weil ich sie wegen Krankheit nicht Impfen konnte. Sie war 12 Wochen alt.

Ich würde das Heutzutage nicht mehr so auf die leichte Schulter nehmen ich achte peinlichst auf die Impfungen. Und wenn ich weiß das fremde Hunde nicht geimpft sind meide ich eigentlich auch jeglichen Kontakt.

Aber ist ja jedem selber überlassen ;) Ich würde wenn es keinen ernsthaften Grund gibt die Impfung nicht weiter verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Impfung / Impftermin / Problem

      Hallo ihr Lieben,   ich fühle mich wie das totale Rabenfrauchen. Ich habe verpennt, dass Chrystals Impfungen aufgefrischt werden müssen. Termin ist 09/2015. Am Freitag wollen wir nach Bella Italia in den Urlaub fahren. Nun gehen wir zwar heute noch impfen aber die TÄin hat schon angemerkt, dass die Tollwut-Impfung 21 Tage her sein muss..... Wir fahren nachher hin zum impfen und befragen die TÄin nochmal aber bis dahin - kann mich bitte irgendjemand beruhigen und mir sagen, dass das schon noch wird?   Will nicht riskieren, dass die Chrystal bei einer evtl. Kontrolle ihres Ausweises Probleme bekommt (bzw. wir). Was sollen wir tun? Brauche Rat! Dringend.

      in Gesundheit

    • Stressiger Impftermin :-(

      Wir waren heute mit unseren beiden Griechen zum impfen. Der eine, Paris, vermutlich ein Huskymischling ist immer sehr ungern beim Tierarzt. Vor 2 Jahren wurde er sehr schwer gebissen und damals hatte er solche Panik das es ein Drama war ihm irgendwie die Betäubungsspritze zu geben. Er hat keinen mehr an sich rangelassen. Er war am Anfang bei uns sehr schwierig. In die augen oder Ohren schauen, bürsten oder was an ihm machen war fast unmöglich. Wenn er Angst hat und sich bedrängt fühlt geht er nach vorne. Nach langem üben zuhause lässt er uns eigentlich ganz gut fast überall ran und duldet auch bürsten. Aber er ist immer misstrauisch, kommt von der Straße wo wir ihn mit 8 Monaten in Griechenland in einer Stadt mit gebrochenem Bein aufgelesen haben. Heute beim Tierarzt war er eigentlich ganz gut drauf bis die Tierärztin mit zwei Helferinnen ins Zimmer kam. Das waren schon so viele Leute. Sie hat ihn dann nicht auf den Behandlungstisch gesetzt sondern fing dann von oben vorne ihn auf dem Boden zu untersuchen. Ich habe schon gesehen wie sich seine Augen verändert haben weil ich fand sie hat ihn schon etwas überfallen.Ich habe dann gesagt das sie ihn ohne weiter Untersuchung spritzen soll aber sie wollte weiter schauen.Paris ist rückwärts bis in die Ecke und als sie ihn nicht gelassen hat, hat er zweimal nach ihr geschnappt. Sie hat einen Maulkorb geschnappt und ihn aufgezogen und dann den Hund ziemlich massiv nach hinten gezogen und auf den Boden gedrückt. Er hat sogar etwas aus der Nase gebutet. Ich habe beruhigend mit ihm geredet und sie pflaumt mich an ich solle ihn nicht bemitleiden da er sie schließlich gerade beißen wollte..Nach der Spritze hat er sich schnell wieder beruhigt aber ich denke schon mit Schrecken an den nächsten Tierarzt Besuch. Wenn er mal wirklich was schlimmes hätte habe ich echt keine Ahnung wie man ihn überhaupt behandeln kann. Zuhause üben nutzt da nicht viel, die Situation ist eine ganz andere. Und ich habe mich auch über die heftige Reaktion der Tierarzt geärgert. Oder findet ihr sie hat richtig reagiert? Hat jemand von euch auch einen Hund der beim Tierarzt schwierig ist, Angstbeisser mäßig? Wie bekommt ihr die Tierarzt Besuche hin? Wäre euch für Tips sehr dankbar!!!

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Impftermin, danach Training?

      Hallo, Ich hab mal ne Frage, weil ich mir etwas unsicher bin. Am Samstag haben wir Impftermin für beide Hunde. Beide bekommen die komplette Impfung. Samstags hab ich aber auch Training mit Leila, also Begleithundetraining. Das Training ist von 16 - 17 Uhr. Nun da ist das Verkehrstraining, was schon wichtig ist da die BH am 5. November ist & wir danach nurnoch am Platz üben. Ich weis aber nicht, ob das so gut ist, wenn der Hund 3 Stunden nach dem Impfen Training hat. Macht es dem Hund was aus oder sollte sie sich lieber aus ruhen? Liebe Grüße Rachel

      in Gesundheit

    • Impftermin vorverlegen

      Und schon wieder eine Frage von mir! Luni muss jetzt nächste Woche wieder geimpft werden. Kimmy ist erst Ende Dezember wird dran. Ich überlege nun ob es möglich oder vielleicht sogar schädlich ist wenn ich Kimmy auch jetzt schon impfen lassen würde. Die Sache hat eigentlich keinen wirklichen Grund aber ich finde es ganz praktisch wenn beide Hunde den gleichen Impfplan haben und ausserdem bekommen wir dann auch immer etwas mehr Rabatt beim TA. Könnt ihr mir dazu was sagen?

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.