Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Nero

Der Nachbarshund hat einfach zu gebissen

Empfohlene Beiträge

Eigentlich bin ich auf der Suche nach Leuten, denen gleiches passiert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jeanny, Dany`s Vorgängerin, wurde in unserem eigenen Garten vom Nachbarshund gebissen. Worauf möchtest Du denn hinaus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo und erst einmal herzlich willkommen.

Was ist denn passiert? Und vor allem wie ?

Wäre recht interessant zu hören , wie es dazu kam

Liebe Grüsse

Steffi und Wuffs

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

ein wenig mehr solltest Du schon schreiben.

kannten sich die Hunde? Verstehen sie sich sonst gut etc. pp...

Aus welcher Sitation heraus ist es passiert, z.B. Deiner an der Leine,

der andere nicht, beim spielen, beim vorbeigehen...

Also, leg mal los und erzähle die Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nero,

mich würden auch mal die näheren Umstände des Vorfalls interessieren, dann kann ich Dir schreiben ob mir schon mal was ähnliches passiert ist.

Also mein Hund wurde schon gebissen, aber nicht einfach so sondern wegen meinem Verhalten und dem Verhalten des anderen Hundehalters.

Auch wenn ich die näheren Umstände noch nicht kenne, wage ich es dennoch Dir zu widersprechen, ich bin überzeugt davon das kein Hund "einfach so" zubeisst. Es gibt immer einen Grund, auch wenn wir Menschen ihn nicht auf den ersten Blick erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Nero, Herzlich Willkommen bei uns!

Wäre schön, wenn du unter der Rubrik *Sich besser kennen lernen* dich und deine Fellnase etwas vorstellst! ;)

Wie kommt es zu deiner Frage, ist etwas vorgefallen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich - jedem sollte wohl klar sein, dass man mit den Informationen (sind es überhaupt welche?) nun nicht das geringste anfangen kann.

Normalerweise, wenn nicht schon jemand geantwortet hätte, wäre dieses Thema kommentarlos gelöscht worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Leute.... ich bin bei dem Beitrag nur nicht weiter gekommen, weil ich unverhofft schnell weg mußte. Wollte aber meine Registrierung und den angefangenen Beitrag zu Ende führen.

----------------------------------------------------------------------------------------------

Also, nun zu meinem Nero:

Vor ein paar Wochen wurde er tatsächlich beim vorbei laufen angefallen.

Leider war ich nicht dabei, sondern unterwegs. Wurde aber benachrichtigt.

Mein Sohn (14) war mit ihm mit dem Radl unterwegs. Nero wird am 23. diesen Monats drei Jahre alt.

Wir radln relativ viel mit ihm, damit er seinen gescheiten Auslauf bekommt.

Ich muß dazu sagen, oft auch ohne Leine, ist einfach schon Gewohnheit. Und man kennt ihn hier im Dorf. Er ist einfach ein ganz lieber Kerl, ict noch nie aufgefallen, sei es bei Menschen oder bei Tieren. Und deswegen tut mir ja auch diese Erfahrung, die er da machen mußte so unsagbar leid für seinen tollen Charakter.

Nun, mein Sohn kam grad zurück und fuhr am Haus von den Nachbarn vorbei.sind vielleicht 5m Abstand. Der Nachbarshund stürzte ohne Ansage aus dem Haus und attakierte Nero.

Sein Frauchen war grad vom Einkauf zurück, ließ die Haustür offen, um das Auto auszuladen.

Nero hatte keine Chance, versuchte weg zu laufen, aber der andere wieder auf ihn drauf. Somit wehrte er sich dann auch, soweit ich gehört habe.

Toll, die zwei Hunde zerfleischen sich da auf der Strasse und mein Bub und die Besitzerin des anderen stehen daneben und schauen zu.

Die Besitzerin verbot meinem Sohn dazwischen zu gehen und sie tat es auch nicht.

Eine weitere beherzte Nachbarin, die das Drama sah, rannte aus ihrem Haus und brachte sie mit einem Stock auseinander.

Zum Abschluß brachte diese Frau es noch fertig, meinem total verunsichertem Sohn, der völlig fertig von dem geschehenen war, zu sagen: " Die Kosten werden von jedem selber übernommen, da Nero ja nicht angeleint war. "

Mein Nero hat geblutet, der Wahnsinn. Der ganze Hausaufgang voller Blut.

Ein Freund und meine Tochter waren schon beim Tierarzt im Wartezimmer, während mein Sohn den Hausaufgang wischte und ich alles erfuhr.

Beim Arzt stellte sich dann heraus, das er ein Loch im Brustbereich hatte, das fest verbunden werden mußte. Schmerztabletten, Antibiotikum und fertig.

Im Nachhinein habe ich erfahren, das der andere als aggresiv gilt und dies nicht das erste Mal war.

Aber eigentlich bin ich immer noch total sauer, daß die Frau nicht eingegriffen hat und dann solch einen Spruch meinem Sohn gegenüber verlauten ließ.

Ich würde ihr so gerne die Rechnung unter die Nase halten. Die hat sich nicht mal bei mir entschuldigt oder mal nachgefragt. So nach dem Motto, wecke mal keine schlafenden Hunde.

Wie ich gehört habe, soll ihr Hund am Kopf genäht worden sein........

Liebe Grüße an Euch und nochmals sorry, wegen dem ersten Beitrag ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Problem, hast Du ja mit dieser Schilderung wieder gut gemacht :D

Was nicht so ganz klar wird ist, ob Nero auf dem Fußweg war und der andere Hund vom Grundstück herunter lief um anzugreifen. In Ordnung ist es so oder so nicht, aber es könnte in Sachen Tierarzt Rechnung eine Rolle spielen.

Angeleint waren beide Hunde nicht, ist also schlimmstenfalls ein all für einen Anwalt. Ich würde eher erstmal das Gespräch mit der Frau suchen und klären, wie das in Zukunft laufen soll. Ist sie dazu nicht bereit, dann kannst Du den Vorfall beim Ordnungsamt melden und nach weiteren Leuten suchen, die ebenfalls bereits Probleme mit diesem Hund hatten. Wenn mehrere Anzeigen vorliegen, dann wird der Hund Leinen - und Maulkorbzwang bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Du,

das ist natürlich eine schreckliche und üble Geschichte, ein absoluter Alptraum.

Nero hatte keine Chance, versuchte weg zu laufen, aber der andere wieder auf ihn drauf. Somit wehrte er sich dann auch, soweit ich gehört habe

Das ist schon ein Zeichen dafür, das der Hund Eurer Nachbarn ein ausgesprochen schlechtes Sozialverhalten hat, denn üblicherweiße gehen sich selbst zwei rivalisierende Rüden aus dem weg sofern die Möglichkeit besteht. Dadurch das sowohl Euer Nero als auch der Nachbarshund ohne Leine war, hätte diese Möglichkeit ohne weiteres bestanden.

Natürlich tun mir in erster Linie Euer Sohn und auch Nero gleichermaßen leid, weil es wie gesagt ein Alptraum für beide war. Aber auch der Nachbarshund hat auf eine Art mein Mitgefühl, weil er wahrscheinlich seiner Lebtag keine sozialen Kontakte haben durfte. Sonst wäre er nicht so, behaupte ich jetzt einfach mal ganz stur. Und das wahrscheinlich nur weil die Halter des Hundes keinen Bock, keine Nerven und keine Zeit haben ihrem Hund das zu gewähren was er bräuchte. Pfui Teufel, ehrlich :(:heul:

Ich würde ihr so gerne die Rechnung unter die Nase halten.

Das solltest Du zweifellos tun, denn sie ist als Halterin des Hundes für ALLES verantwortlich was ihr Hund tut oder lässt. Wenn sie keine Haftpflicht hat ist das ihr Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.