Jump to content
Hundeforum Der Hund
Shadoora

Kokosöl gegen Zecken und Flöhe

Empfohlene Beiträge

Huhu,

ist das wahr?

Kokosöl soll also nicht nur gegen Zecken helfen, sondern auch gegen Flöhe (bzw. zur Vorbeugung) und auch zum Entwurmen kann es genommen werden?

Habe eben welches im Bioladen gekauft und gesagt, dass ich es für die Hunde kaufe und sie war verwirrt :D (da hatte ich es nur wegen der Zecken geholt, im Internet eben aber auch was von Flöhen gelesen, bin mir aber nicht sicher, ob das stimmt.) - sie wollte uns "nur für den Hund" schon ein anderes geben, weil das, was wir ausgesucht haben, kaltgepresst und nativ ist o.O ... ich habe es trotzdem genommen, weil ich dachte, dass gerade das doch gut ist :Oo

Wenn das so ist, ist es ja ein wahres Wundermittel ^^ ... meine beiden ziehen zum Glück keine Zecken an (bis jetzt) .. Shadow hatte in ihren fast 5 Jahren wenn es hochkommt nur 5 Zecken und Sora mit ihren fast 2 Jahren noch keine einzige - Flöhe sind schon 2 Mal von anderen Hunden übergesprungen >.<

An welchen Stellen am Besten einreiben und ist das auch am Kopf okay? Nur bestimmte Stellen oder den ganzen Hund? Muss es eher aufs Fell oder reinreiben bis auf die Haut? Und das tatsächlich jeden Tag?

Edit: Kann das auch für die Hunde zusätzlich ne pfegende Wirkung haben?

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verwende es ca alle zwei oder drei Tage (je nachdem, ob Abby baden war), verteile 2-3 mal eine haselnussgroße Menge zwischen den Händen und streiche ihr damit überall übers Fell.

Für Selma verwende ich es nicht - sie wird davon einfach nur fettig :???

Ob es gegen Flöhe hilft, weiß ich nicht. Aber wenn Abby bisher eine Zecke hatte (3 mal eine, nur eine davon festgesogen), dann hatte ich das Kokosöl immer vergessen.

Zusätzlich gebe ich wieder regelmäßig Knoblauch und Bierhefe.

edit: Ach ja und Kokosöl geht auch manchmal als Öl ins Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mulle hat die Anwendung schon gut beschrieben, mache es auch so.

Ob es gegen Flöhe hilft weiss ich nicht, hier hat kein Hund mehr Flöhe ;)

Lindo war immer ein Zeckenmagnet, aber seit ich das Kokosfett benutze hatter er eine, nachdem er baden war.

Liam scheint Zecken nicht so anzuziehen, hatte bisher auch eine und da hab ichs vergessen draufzumachen.

Früher hatte Lindo pro Spaziergang teilweise 7 oder mehr Zecken :( Trotz Spot on.

@Mulle: Liam wird davon auch speckig, aber nur ein paar Stunden lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welches Kokosöl nehmt ihr denn??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kokosöl ist tatsächlich Acaricid (Spinnentiere wie Zecken und Milben) und Insektizid (Insekten wie Flöhe), allerdings ist die "Giftigkeit" vor allem dann gegeben, wenn das Öl die Parasiten komplett umhüllen.

Repellierend ist die Wirkung viel schwächer, ist aber eine Alternative wenn Hund andere Mittel nicht verträgt. Muß aber oft angewendet werden.

Gibt sogar ein gutes, wirksames Kopflausshampoo auf kokosölbasis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es einmal ausprobiert und hatte kurz darauf den schmutzigsten Hund der Welt. Staubgrau überall.

Eine Freundin macht das aber und ist zufrieden mit dem Ergebnis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Habe auch schon von dem Kokosöl gelesen und klink mich mal mit einer Frage ein:

Ist das für den Hund wegen dem Geruch nicht unangenehm? Riecht doch bestimmt stark, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Hund riecht dezent nach Weihnachtskeks, das scheint ihn nicht zu stören...Nebeneffekt: meine Hände werden ganz weich davon :-)

Ach ja: und ne Zecke läßt sich am Hund nur blicken, wenn das letzte Einölen zu lange her ist

(hier gibt es aber auch regelmäßig Knoblauch und Koosraspeln ins Futter)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu,

danke für Eure antworten. Ich probiere es mal aus - und wie gesagt, zum Glück sind die beiden keine Ungeziefer-Magneten.

Habe gehört, bei manchen macht es fettiges Fell und bei anderen zieht es ein und ist weg - habe auch gelesen, dass es wohl sogar gut riechen soll (habe es mit meinem Glas heute noch nicht probiert).

Ich versuche es einfach mal und gucke, wie es bei den beiden ausschauen wird und wie sie reagieren werden.

Bin mir auch noch nicht sicher, ob ich mich sicher fühlen werde damit, im Urlaub, in dem ich vorhabe, viel rumzuwandern, oder ob ich doch lieber sicherheitshalber noch Ampullen und Halsbänder verwende (wie vorher, vertragen beide) und das Kokosöl eher dann verwende, wenn ich nicht so sehr von einem möglichen Befall ausgehe.

"Versuch macht Kluch" - Notfalls wird das Kokosöl eben zum Kochen verwendet :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nochmal meine Frage, ist das ein spezielles Öl, habt ihr vielleicht einen Link dazu? Da ich das Scalibor wegen evtl. Unverträglichkeit abgenommen habe, bin ich auf der Suche nach Alternativen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...