Jump to content
Hundeforum Der Hund
the68comeback

An die Berner Sennenhundhalter - Futterfrage

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

... ich habe jetzt keinen Bock, viel zu schreiben ;)

Den Fehler, Werbung zu glauben und Tiere mit Industriefutter zu vergiften, haben wir jahrzehntelang leider auch gemacht :(

Inzwischen bin ich hier im Rudel der "Chef" und das Futter wurde umgestellt ("Teil-BARF"), ab demnächst gibt es dann nur noch "BARF" bzw. so, wie ich es aus meiner Jugend kenne ... :)

Das hat jahrtausende lang sehr gut funktioniert...

... seit den 70ern gibt es Industriefutter für "Haustiere" , seit den 70ern sind unsere "Haustiere" immer kränker und sterben immer früher ...

Und das liegt nicht an den Züchtern.

Gruß,

A

ndreas

meinte ich nur

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@black jack

ist zwar OT, trotzdem eine Antwort

was du da schreibst, ist totaler Quatsch!

Hunde (und andere Haustiere) wurden früher durch die Bank älter - und das ist FAKT !

(habe ich selbst auch erlebt)

Du kennst die "Fakten" warscheinlich nur vom "hörensagen" - und dieses vermeintliche "Wissen" wurde durch jahrzehntelange "Gehirnwäsche" der Industrie in die Köpfe der breiten Masse implantiert :D

Gruß,

Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist kein Fertig-Barf, insofern muss man schon gucken, was man sonst noch so braucht. Kaufe dann noch Gemüse und Obst ganz normal im Supermarkt ein, ab und zu ein paar Öle, wenn sie leer sind. Eier gibt's popowarm von den Hühnern meiner Quasi-Schwiegereltern. Küchenkräuter wie Rosmarin etc. habe ich eh hier.

Mehr an Zusätzen gebe ich in der Regel nicht, muss man halt schauen und sich in der Literatur schlau machen, was eventuell noch sinnvoll ist.

In Bielefeld gibt's einen Onlineshop-Betreiber (www.barf-gut.de), bei dem man die Zusätze wohl auch abholen kann, müsste in der Weststr. sein. Wenn ich mal etwas "Exotischeres" als Zusatz geben möchte, würde ich da bestellen und es auf dem Weg zur Uni gerade abholen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Selbst Erlebt" das ist das Problem .Es war ja auch nie jemand auf dem Mond usw..

Ich "vergifte" meine beiden Hunde im übrigen mit BioTrockenfutter und habe meinem "Grossen"(Riesenschnauzer) auch das Erwachsenenfutter gegeben .

lg Bj

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Berner Sennenhund Rüde, fast 5 Monate alt, bekommt Royal Canin.

Das hat er beim Züchter schon bekommen...

_______________________________________________________________

Ich wollte nur auf die Frage antworten...... keine RC Diskussion ;):)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welches Royal Canin nimmst du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Maxi Junior

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und biste gut mit zufrieden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist es das mit 30% Rohprotein?

Ist das nicht etwas viel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Absolut ja !!

Ich hatte mich eine zeitlang echt verwirren lassen, weil man oft negatives über RC hört. Ich wollte dann umstellen, hat Sammy aber überhaupt nicht vertragen.

Ich bin dann zu 3 !! verschiedenen Tierärzten ... ...Beratungsgespräche zur Ernährung

Alle 3 Tierärte verkaufen in ihren Praxen anderes Futter, alle 3 haben aber gesagt, das ich mit RC nichts falschmachen kann.

Sammy wächst normal ... und liegt auch mit dem Gewicht im Normalbereich.

Sein Fell ist wunderschön.... und ihm gehts echt gut. :)

Aber ist halt auch bei jedem Hund anders ....

______________________

lg Sylke und Sammy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.