Jump to content
Hundeforum Der Hund
charly.fan

Labrador Retriever-Züchter

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich bin mir nicht sicher ob das Thema hier hin gehört. Naja habe es mal hier rein gemacht.

Ich interessiere mich für Labrador Retriever.

Hat jemand einen und kann mir seine Erfahrungen mit der Rasse schreiben.

Kennt einer Züchter der Rasse?

Würde über Infos sehr freuen.

Karin und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

http://www.dicalfasgemma.de/de/html/willkommen.htm

Hier ist die Hündin neben uns her, der Züchter macht aus dem, was ich so mitbekomme einen sehr guten eindruck, hat auch eine hundeschule und ist sehr bemüht um die käufer seiner welpen.

der wohnt hier in ennepetal(nrw)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Karin,

wir haben einen Labrador-Gold.Retriver-Mix!

Bekannte von uns haben am Wochenende 9 reinrassige Gold.-Retriver-Babys bekommen!

Was genau willst du wissen?

Diese Rasse gilt im allgemeinen als der ideale Familienhund, sie sind recht gutmütig und auch relativ leicht zu erziehen.

Unsere Shelly ist, mal abgesehen von ihrem momentanen Jagdtrieb, vom Stamme der "Lämmer"!

Sie ist einfach nur lieb zu jedem und hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden, egal welchen Geschlechtes.

Wenn du magst, guck mal unter www.andernach-home.de, da findest du einige Bilder von Shelly und Boomer (Border-Mix).

Wenn du noch Fragen hast, melde dich!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke erst mal!

An Renate:

Ich will allgemeine Erfahrung über das Verhalten, Erziehung, usw. wissen.

Die Seite von dem Labrador Züchter ist wirklich super gemacht und informiert ein super.

Karin und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann halt von unserer Shelly berichten.

Sie ist einfach nur lieb, kann manchmal aber auch die Ohren auf "Durchzug" stellen, und ein Kommando muss auch mal zweimal gegeben werden.

Aber wir (bzw. meine Tochter Nadine, die mit ihr arbeitet) haben sie jetzt soweit, dass sie im März die Begleithundprüfung macht, und wenn an diesem Tag nicht alles schief läft, wird sie die auch bestehen.

Nebenbei machen wir noch Agility, wo sie einen Riesenspass dran hat, eigentlich lieber als Unterordnung.

Die Erziehung mit den Grundkommandos verlief eigentlich recht problemlos und auch ihre Sozialverträglichkeit ist super.

Shelly weicht nur in ihrem Fressverhalten von den üblichen Retriver bzw. Labbis ab. Normalerweise gilt diese Rasse als recht verfressen, aber unsere Shelly überlegt jeden Tag auf`s neue, ob sie denn heute was frisst oder es sein lässt.

Sie ist sehr mäkelig und frisst noch lange nicht alles.

Auf dem Hupla weiss sie schon ganz genau, wer die leckersten Leckerlies dabei hat, was sie nicht mag, spuckt sie wieder aus!

Kinder findet sie einfach Klasse, je kleiner um so besser.

Ne Bekannte hat einen 9 monate alten Sohn, der noch auf dem Boden rumrobbt. Shelly legt sich regelmässig neben ihn, wenn er dann anfängt, durch die Gegend zu rutschen, rutscht Shelly neben ihm her, zwischendurch kriegt er auch mal das Gesicht abgeschleckt usw.

Selbst wenn der Kleine mal etwas unbeholfen auf ihr rumklatscht, bleibt sie ganz ruhig liegen und wartet ab, bis er fertig ist, weicht aber nicht von seiner Seite.

Sie hat noch niemals einen Menschen oder Hund angeknurrt oder angebellt.

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Entzündungswerte CRP sehr hoch - Labrador

      Hallo zusammen,    ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir jemand helfen kann, denn wie ich bereits gelesen habe ist dieses Thema nicht neu.    Wir haben einen 3,5 Jahre alten Labrador und er ist immer fit gewesen. Wir haben ihn Anfang des Jahres kastrieren lassen und 14 Tage danach ging es mit Fieberschüben los. Er bekam vom Tierarzt dann immer Novalminsulfon und damit ist es auch nach 1h wieder völlig okay, das Fieber ist weg.  Da das über ein paar Monate so weiter gi

      in Hundekrankheiten

    • Labrador trinkt nicht

      Hallo Zusammen, ich bin neu hier und wollte fragen, ob ihr das auch kennt. Unser Hund ist jetzt fast 2 Jahre alt und hat immer Trockenfutter bekommen, welches mit Wasser aufgefüllt wird, morgens und abends. Sie hat eigentlich immer auch zwischendurch etwas getrunken, nie besonders viel aber getrunken wurde immer mal. Vor allem, wenn sie etwas zum Kauen, wie Rinderkopfhaut, bekommen hat. Seit einiger Zeit, hat sie das zusätzliche Trinken aber komplett eingestellt. Aufgefallen ist es, als es

      in Gesundheit

    • Tierheim Gießen: MIRA, 3 J., Labrador-Doggen-Mix - temperamentvoll

      Labrador-Doggen-Mix Mira (*28.07.16) wurde bei uns abgegeben, da ihre letzten Besitzer leider die Wohnung verloren haben. Als Mira im Tierheim ankam, wog sie fast 50 kg und war damit mehr als zu dick! Aktuell hat sie schon abgenommen und muss ihr Gewicht nun halten. Die hochbeinige Hündin ist uns Menschen gegenüber sehr freundlich und zugewandt. Anfangs mangelte es ihr noch sehr an Erziehung und ihr übersprudelndes Temperament sorgte so nicht selten für einen Hüpfer, dessen Höhe prima

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Magendurchbruch bei Labrador

      Hallo Leute! Hab ihr Erfahrungen mit Magendurchbruch?lg

      in Hundekrankheiten

    • Pusteln am Kinn - Labrador

      Hallo zusammen ich bin durch Recherchen auf einen alten Thread gestoßen, in dem von Pusteln am Kinn bei deinem Doberman geschrieben wurde. Leider ist dieser schon etwas älter, aber vielleicht könnt ihr mir ja trotzdem helfen. Ich habe einen jungen Labradorrüden (1 Jahr/4 Monate), der genau die gleichen Symptome hat - entzündete Pusteln mit Blut, die ohne tierärztliche Behandlung immer mehr zunehmen. Habe schon 2 Antibiotika und 1 Cortison bekommen, dann heilt es erstmal ab, nach kurzer Zeit

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.