Jump to content
Hundeforum Der Hund
Paula1306

Nach Patella-OP weiterhin auf 3 Beinen unterwegs

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bin wegen meiner Hündin etwas beunruhigt. Ich habe sie Anfang April an der Patella operieren lassen (PL Grad III, kaum Abnutzung Gelenk,lt Tierarzt 100%ig Heilung).

Jetzt hat sie seit 2 Wochen die Fäden draußen, Wunde Super, Hund topfit... Nur will die nicht auf das Bein drauftreten... Laut Tierarzt ist das meist so, weil sie ja auch ohne 4. Bein zurechtkommt. Sie geht zur Physio; Schwimmen, Massage, Magnetfeld... Meine Frage: wielang kann das dauern und gibt es jemand der ähnliche Erfahrungen hat?

Ich habe irgendwie Angst, das da irgendwas steif wird... Es sind so gut wie keine Muskeln mehr an dem Bein... Wenn sie spielt Zuhause, dann steht sie schonmal kurz drauf..

Bin ich zu ungeduldig? Habt Ihr Tipps, wie ich sie (JRT , 2Jahre) noch zum

Laufen auf 4 Beinen animieren kann???

Danke schonmal :???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

langsam spazieren gehen!

Und zwar ganz langsam und nur an der Leine, damit er sich Deinem Tempo anpassen muss.

Das zwingt die Hunde meistens auf 4 Beinen zu laufen.

Wie lange hatte sie denn das Patellaproblem? Hunde haben ja ein sog. Schmerzgedächniss..

Würde auch einfach mal Deine Physio ansprechen - die kann Dir sicher auch helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

langsam spazieren gehen!

Und zwar ganz langsam und nur an der Leine, damit er sich Deinem Tempo anpassen muss.

Das zwingt die Hunde meistens auf 4 Beinen zu laufen.

Wie lange hatte sie denn das Patellaproblem? Hunde haben ja ein sog. Schmerzgedächniss..

Würde auch einfach mal Deine Physio ansprechen - die kann Dir sicher auch helfen.

Hallo... Und schonmal Danke!

Die Physio sagt, dass es eine reine Kopfsache ist, das sagt ja auch der Tierarzt (so âhnlich)..

Das mit dem an der Leine laufen muss sie ja sowieso und langsam gehen...- wir trainieren das dann mal am besten ;-)

DANKE! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

wenn die Fäden gerade erst raus sind, kann die OP ja noch nicht sehr lange her sein.

Da ist garantiert noch nicht alles perfekt verheilt.

Da gibt es kleine Schwellungen, kleine Hämatome und es tut auch noch weh, oder ziept zumindest.

Also mach Dir keine Sorgen, das dauert einfahc auch eine Zeit.

Außerdem ist sie ja schon eine Weile so gelaufen, da dauert es etwas, bis sie sich wider umgewöhnt hat.

Versuch mal rein zum Spaß, statt mit rechts alles mit links zu machen.

Auch wenn der Vergleich etwas hinkt, es ist schwierig, sich wieder um zu gewöhnen.

Wird bestimmt noch besser, aber es dauert eben.

Liebe Grüße

Mara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mach mal probehalber eine Socke bzw. Schuh an die gesunde Pfote.

Die meisten Hunde belasten dann automatisch das "gesunde" Bein/Pfote.

Was auch gut ist.

Je nach Höhe des Hunde, legst Du auf den Boden Schrubber, Besen etc. als Hindernisse.

Über diese muss sie dann ganz langsam mit Dir an der Leine gehen.

Nur wenn sie mit allen vier Pfoten drüber geht, man muss es wirklich betont langsam machen, weil sie sonst hüpfen, dann wird auch gelobt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Olivia vor etlichen Jahren eine Knie OP hatte, da hat mir der Tierarzt gesagt, dass es durchaus 5-6 Wochen dauern könnte bis sie das Bein wieder benutzt.

Ich habe mir dann Sorgen gemacht, weil sie schon nach einer Woche wieder auf vier Beinen gelaufen ist!

Gruß pudelmania :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Euch! Das beruhigt mich etwas :)

Waren grad laaaangsam Gassi, da hat sie ab und an mal den Fuß abgesetzt...

Ich hoffe, das wird bald... Damit der kleine Schatz wieder "normal" spazieren gegen kann..

Ganz liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du schonmal versucht ihr ein Haargummi locker um den Fuß zu machen das sie *merkt* das es das Bein noch gibt. Vielleicht hift das das Körpergefühl etwas zurück zu bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ein Körper eine gewissen Anzahl Tätigkeiten "falsch" ausgeführt hat, wird dieser Bewegungsablauf irgendwann (z.B. nach ca. 100.000 Schritten) auf die Festplatte eingebrannt. Das Gehirn hat das dann als natürlichen Bewegungsablauf gespeichert. "Richtiges Gehen" muß erst wieder gelernt werden ( z. B mit dem von @Karosa angesprochenem extremen Langsamgehen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
[Die Physio sagt, dass es eine reine Kopfsache ist, das sagt ja auch der Tierarzt (so âhnlich)..

Das mit dem an der Leine laufen muss sie ja sowieso und langsam gehen...- wir trainieren das dann mal am besten ;-)

DANKE! ;)

Das ist auch reine Kopfsache. Das Bein schmerzte lange Zeit und der Hund hat jetzt im Kopf, dass er es nicht belasten kann/darf.

Eigentlich ist es Sache der Physiotherapeutin, den Hund vom Gegenteil zu überzeugen. Es gibt da viele geeignete Mittel.

Ich schau mal, ob ich das Thema von Henrys Patella-OP noch find.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zyra - ein Collie unterwegs im Hochschwarzwald

      Hallo liebe Hundefreunde. Seit einiger Zeit bewege ich mich auch hier im Forum, wie der Eine oder Andere wohl bereits mitbekommen hat. Mein Name ist Petra, der Name meines kanadischen Colliemädchen Zyra und wir wohnen im wunderschönen Hochschwarzwald. Zyra ist mittlerweile drei Jahre alt. Bevor ich nun mit unserer langen Geschichte starte, hier ein paar Bilder aus Zyras jungen Jahren. Man beachte, ihre "dicke Nase" und die Knickohren am Anfang. Zyra schlief anfangs im einen Kistchen neben dem B

      in Hundefotos & Videos

    • Loki unterwegs

      Hallo,   gestern  das erste mal am Wildgehege.

      in Hundefotos & Videos

    • Fleckenteufel unterwegs

      Ich dachte, ich bin auch schon etwas länger dabei und unterstütze mal die schlappohren Fraktion mit einem eigenen Thread. Heute haben wir, nach langer Abstinenz, endlich mal wieder einen ausgiebigen Spaziergang in unserem lieblingswald gemacht. Endlich mal im Sprung erwischt  Ganz stolz auf ihre Entdeckung bei 10grad  Leckerchen dürfen natürlich nicht fehlen  Fuß können wir auch (zumindest wenn es in der Tasche raschelt) Fliegende Ohren 

      in Hundefotos & Videos

    • Die Spanier unterwegs im Jahr 2019

      So, neues Jahr, neuer Thread - und wieder mit einem sehr kreativen Titel     Heute ist Emma 6 Jahre jung geworden. 6 Jahre mit meiner Fupsi - ich bin immer noch täglich soooo dankbar, dass sie in mein Leben trat  - und das sage ich ihr auch immer noch jeden Abend. Daraus hat sich über die Jahre eine schöne Zeremonie entwickelt. Sie liegt auf  meinem Bett, ich hocke mich vor sie und sage: "Danke, dass du bei mir bist". Daraufhin bekomme ich einen Nasenkuss und sie drückt ihren Kopf an m

      in Hundefotos & Videos

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.