Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Murphy

Erfahrung mit Gold_Akupunktur

Empfohlene Beiträge

Hallo ich bin neu im Erfahrungsausstausch!

Mein RiesenSchnauzer-Deutsch Drahthaar Mix "Paddy" ist 4 1/2 Jahre und humpelt seit Anfang 2006. Nach diversen Tierärzten, Rimadyl, Metacam etc wurde er im Oktover 2006 am linken Ellenbogen operiert, weil der Verdacht auf auf eine Absplitterung bestand.

Dies war nicht der Fall und es wurde keine Erklärung bei der OP für das Lahmen vorne gefunden.

Beim anschließenden Röntgen wurde jedoch eine schlimme HD festgestellt.

Paddy bekommt seit der OP Zeel ad vet, Teufelskralle und Grünlippmuschel als Nahrungsergänzung. Es wird aber leider nicht besser.

Beim Surfen durchs Internet bin ich neben dem Forum auch auf Gold Akupunktur gestoßen

Kann mir jemand seine Erfahrung damit schreiben, auch was es ca. gekostet hat und ob es einen erfahrenen Arzt auch bei uns in Oberfranken gibt?

Ich freue mich auf Anwort

Doris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Pebbles wurde mit 1,5 Jahren schwere Hd beiderseits festgestellt. Wir haben uns dann dafür entschieden sie zuvergolden, und sie ist bis jetzt beschwerdefrei, wir sind sehr zufrieden. Mit allen Vor und Nachsorgeuntersuchungen, Röntgen und Schmerzmittel haben wir 900 Euro bezahlt. Wir waren in der Kleintierklinik Dr. Grammel in Osterrode am Harz.

Lg Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Tierheim hier in der Nähe von Kassel arbeitet mit Dr. Schweda (Seesen, Harz) zusammen und es haben bereits einige Hunde Goldimplantate erhalten, auch ältere. Ein junger Schäferhund ebenfalls. Sie humpeln nicht mehr, es geht ihnen super gut.

Vor einigen Wochen gab es auch einen kurzen Fernsehbeitrag bei "hundkatzemaus" zu dem Thema. Dr. Schweda war dabei und sie haben es kurz (irgendwie leider zu kurz) anhand eines Border-Collies von Gesa Kuhn gezeigt, wie das funktioniert.

Ich weiss nicht, wie lange das anhält, habe mal gehört, es seien einige Jahre. Die Kosten liegen schon so bei 800 euro pro Hund.

lg

ki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich habe eine Anfrage in Dr. E. Schultze in Kamen gestellt. Er soll auch sehr gut sein.

Vorraussichtliche Kosten für beide Hüften wurden mir mit 550 Euro genannt.

LG Manuela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Murphy,

als bei einer Hündin von mir nichts mehr half - auch nicht hohe Dosen Cortison - war meine letzte Hoffnung einen Dauerakupunktur im Ohr.

Der Hund war nach wenigen Tagen beschwerdefrei und spielte wieder. :prost:

Ich kann es nur empfehlen.

Du musst dir nur einen Tierarzt suchen, der das wirklich beherrscht.

Gruß

Rosa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

es ist schlimm wenn ein Hund sich nicht bewegen kann wie er möchte.

Meine Hündin hat auch massive Probleme im Ellenbogenbereich,die ersten Symtome traten im Alter

von 2Jahren auf,jetzt ist sie 7Jahre.

Habe auch lange mit mir gerungen,wegen diesen Goldimplantaten,nur nach meinen Recherchen erzielt man im HD Bereich sehr gute Erfolge im ED Bereich,weniger den gewünschten Erfolg,wegen mangels an vorhandenen Gewebe.

Ich werde es als nächstes mit dieser Dauerakupunktur,die von Rosa beschrieben ist,

versuchen.

LG Andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.