Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

An alle Husky-Besitzer

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Merke: ein Tier, das heult anstatt zu bellen IST KEIN DOMESTIZIERTER HUND. Punkt. Eure neumodischen Sachbücher steckt euch sonstworein.

Ich finde das interessant. ;)

Vlt könnten wir zu dieser steilen These auch noch Belege erhalten? Das Thema, in welchem diese Aussage fiel, ist nun leider geschlossen. Aber es würde mich wirklich interessieren, wo der wissenschaftliche Nachweis für diese Aussage nachzulesen ist.

Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

cool dann hab ich ja noch einen 1//4 Wolf ---- das erlärt hier alles :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man, seid ihr Huskyhalter diskriminierend. Der Kangal wurde doch als Halbwolf aufgeführt, wenn ich mich nicht irre.

Naja, ehrlich, wenn er ne Schafherde schützt, könnte er nen ganzen Husky fressen und schon haben wir den Halbwolf im Kangal :D

Edit: Mathematischer Fehler: Wenn ein nicht Wolf einen Halbwolf frisst, dann ist es natürlich kein Halbwolf, sondern ein Viertelwolf, wobei wenn er seiner Rasse entsprechend nen ganzen Wolf frisst man nen halben Wolf hat. Hach, Fragen über Fragen :kaffee: .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

... wusstet ihr, dass wir gar keine domestizierten Hunde haben, sondern Halbwölfe?

Weil: die heulen ja, statt zu bellen.

Ich bin sehr gespannt auf die Antwort.

Weiße Schäfer können heulen und bellen. Ha!

Der deutsche weiße Schäferhund muss in seiner Zeit in Kanada mal an einem dieser dubiosen Halbwölfe vorbeigelaufen sein. Nicht, dass das noch ansteckend ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schade , ich hab keinen halbwolf :( Meine heult nicht , die singt nur :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

;) Also, ich bin natürlich ein schadenfrohes kleines Etwas und hab auch gern mal was zum lachen.

Aber ich meine die Frage an sich tatsächlich ganz ernst und ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen, wenn die Argumente stimmen.

Mir leuchtet nur nicht ein, wieso man gerade die Lautäußerung eines Hundes als Anzeichen nimmt, wie viel Hund in ihm steckt bzw noch wie viel Wolf.

Es gibt so viele Verhaltensweisen, die besser und berechtigter Auskunft geben könnten - also warum dann das heulen?

Oder war die Aussage anders gemeint? Oder reden wir tatsächlich noch vom heutigen Husky? Oder dem Ursprung dessen, was diesen Hundeschlag ausmachte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

... wusstet ihr, dass wir gar keine domestizierten Hunde haben, sondern Halbwölfe?

Weil: die heulen ja, statt zu bellen.

Vielen Dank!

Ich habe keine Husky, aber auch einen "Heuler".

Den Suomen-Lapinkoira.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also tut mir leid, ich fand die Beiträge von Kleinerna im Grunde garnicht so unlogisch.

Aber okay wenn ihr meint dafür jetzt so einen Threat aufzumachen, dann viel Spass.

Auf zur virtuellen Hexenjagd. Ganz vorne gibt es Fackeln und Forken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Fragestellung wurde geändert und das Thema wieder eröffnet.

Sollte es zu Beleidigungen und/oder sonstigen Entgleisungen kommen, wird das Thema entgültig geschlossen.

Überdenkt somit eure Wortwahl ganz genau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte früher einen Dackelmix, der auch mal öfter geheult hat.

Jetzt weiß ich dann zumindest, was der "Mix" Anteil bei ihm war ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden



×
×
  • Neu erstellen...