Jump to content
Hundeforum Der Hund
Witchi

Verm x (gegen Wurmbefall), Erfahrungen?

Empfohlene Beiträge

Und neben denken hilft auch das http://www.polar-chat.de/topic_9728.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Zitieren bist du echt klasse!!! :respekt::respekt:

Ich Glaube den Rest den ich denke verkneife ich mir jetzt,das würde echt zu weit gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn hier jetzt weiterhin mit persönlichen Beleidigungen um sich geschmissen wird, schließ ich hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

CaroHanna

Erinnert dich der Beitrag an etwas? Ja nicht alles als einzigste Wahrheit erheben, stimme ich voll zu.

Fass dich mal an deine eigene Nase :Oo

Ja, deine Beiträge erinnern mich an jemanden... Komme irgendwie leider nicht mehr auf den Namen ;)

Außerdem gibt es nicht die "einzigste" Wahrheit. Da muss ich dir zustimmen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Okay, das habe ich vergessen zu schreiben, aber Deine Rechnung ist falsch, denn das gilt nicht pro Tag, sondern für mehrere Tage.

Ansonsten hilft wirklich vorher DENKEN

Hihi, da gebe ich dir Recht :winken:

Ui, dann wäre mein Hund schon tot ;)

Der bekommt täglich min. 2 große Zehen Knoblauch, lege sie aber nicht auf die Waage :D

Achja

Muck hier im Forum hat zum Knoblauch auch einen Beitrag geschrieben, da sind auch Links dabei.

Solltest du mal lesen ;)

http://www.polar-chat.de/topic_55236.html

Da steht z.B.:

die toxische Dosis bei einem 25 Kg schweren Hund 50 Knoblauchzehen täglich verteilt über 7 Tage wäre.

und in dem zweiten Link steht:

BEKÄMPFUNG VON PARASITEN

Als Heilmittel gegen Darmparasiten, besonders Wurmbefall (Spul-und Bandwürmer) ist die Pflanze schon seit dem Altertum bekannt und geschätzt, auch ist dieses Wissen heute klinisch nachgewiesen und wird nicht nur beim Menschen, sondern auch in der Tiermedizin genutzt.

WIRKUNG GEGEN INSEKTEN

Die Wirkstoffe des Knoblauch vertreiben und töten etliche krankheitsübertragende Insekten. Das ätherische Öl tötet Moskitolarven und stößt die Zecke ab, die die gefährliche Enzephalitis (Hirnhautentzündung) überträgt. Der Knoblauchgeruch wirkt auf viele Insekten abschreckend. Ein Sud aus der Pflanze vertreibt erfolgreich Schädlinge im Garten, wie zum Beispiel Blattläuse.

Aber klar, ich denke mir ja alles nur aus :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es reicht jetzt!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso reicht es, ich schreibe doch nichts böses.

Der TE hat diese als alternative Wurmkur gepostet bzw. danach gefragt.

Alle zweifeln das an, obwohl es schon uralte Tradition ist und ewig in der Medizin angewendet wird.

Sie Link von Muck.

Dieses Märhcen mit dem giftigen Knoblauch kommt daher, dass ein Inhaltsstoff im Knoblauch bei etwa 4 Gramm pro Kilo Körpergewicht toxisch wirken kann. Dieser Stoff kommt aber in etwa 1 kg Knoblauch vor.

Irgendwann hat mal jemand, der auch nicht richtig weitergegeben hat, aus diesen 4 Gramm Wirkstoff 4 Gramm reinen Knoblauch gemacht.

Dies wurde schön falsch weitergegeben und deshalb ist nur diese Mär von 4 Gramm Knoblauch als Gift im Umlauf.

So passiert es mit vielen Sachen, die als falsche Info die Runde machen.

Was ist daran falsch, nun richtig aufzuklären.

Ich denke es soll hier nichts falsches veröffentlicht werden :???

Knoblauch ist sehr gesund und viele trauen ihn sich wegen diesen Falschaussagen nicht zu füttern.

Wäre doch traurig für die Gesundheit für den Hund.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht um den Ton....allgemein...

Ich füttere ihn übrigens auch...seit Jahren schon. Regelmäßig, aber nicht täglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist doch auch ok

Ich habe übrigens nie böse geschrieben, aber wenn man ständig als schwachsinnig usw, bezeichnet wird, ist es auch nicht die feine Art ;)

Es ging hier um die Wirksamkeit und die ist ja nun mal wissenschaftlich bewiesen.

Trotzdem werde ich dafür "rund" gemacht und alles wird als falsch bezeichnet.

Es hilft gegen Parasiten und das ohne chemische Wurmkur. Nur darum ging es ja hier am Anfang.

Ausnahmen sind für mich auch hartnäckige und bösartige Parasiten, wie z.B. die Giardien.

Auch hier habe ich geschrieben, dass da auch mein Arzt zu anderen Mitteln greifen würde.

Dafür muß man sich doch hier nicht beleidigen lassen, nur weil andere nicht richtig informiert sind oder immer nur nachplappern :Oo

Ist ja nun für mich auch beendet, lesen kann ja jeder und sich seine eigene Meinung bilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich habe übrigens nie böse geschrieben

Bitte?

Entweder du hast ein schlechtes Gedächtnis oder

gut funktionierende Verdrängungsmechanismen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...