Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Kleinegoere1983

Erneute Begegnung mit dem Boxer

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Wir waren erst wieder unserem Weg am Kanal lang gelaufen auf halber Strecke sehe ich gut 20 Meter vor mir die Frau mit dem Boxer (der letztens auf Kira los ging, http://www.polar-chat.de/topic_8966.html)

Kira war gut 2 Meter hinter mir gerade fertig mit Häufchen machen ich seh die Frau, ich seh den Boxer, der an der Leine war (sehr selten muss ich dazu sagen) Kira war noch am Schnüffeln ich dreh mich Energisch um (Kira war ohne Leine, wie eigentlich immer auf dem Weg) und sag Kira hier!

Sie hat nicht mit bekommen das der Boxer immer dichter kam, ich mit ihr schnell in die Richtung aus der wir kamen und sie dann angeleint.

Kira hatte immer noch nichts gemerkt ich bin dann Zügig weiter in die Richtung von wo wir kamen, und bin dann den Weg an einer Abbiegung weiter Gerade aus gegangen, weil die Frau immer da rum geht, doch heute nicht, ich weiß nicht ob es absicht war oder was auch immer jedenfalls lief sie im Abstand von immer noch ca 20 Metern hinter uns.

Kira hat den Boxer gar nicht war genommen, da meine Körpersprache diesmal eindeutig war (mich mal selber Loben muss :prost: )

Ich hörte dann nur noch wie sie etwas rief als sie an einem Gartenzaun vorbei lief wo immer ein Westie im Garten ist und Bellt wenn andere Hunde dran vorbei laufen, meine Mutter die ich bei meinem Tempo zurück gelassen hatte erzählte mir als wir uns wieder traffen das die Frau einfach wieder ohne Grund die Leine los gelassen hatte damit ihr Hund seinen Kopf durch setzen konnte, um zu den Zaun zu kommen, wo der Westie bellte.

Zum Glück kam er nicht hinter uns hinterher, weil das hätten wir vielleicht gar nicht mit bekommen...

Jedenfalls kann ich mir jetzt denken das die Frau vor ein Paar Wochen auch einfach die Leine Los gelassen hat, von wegen kann den Hund nicht halten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Sonja,

die Frau ist einfach nur unfähig.

Gut, dass du so umsichtig vorgegangen bist;

Gruß Tina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das du ohne groß Gedeh in die ander Richtung gegangen bist war das beste was du machen konntest.Denn solchen Leuten geht man am besten aus dem Weg wenn sie unfähig sind weil sonst gibt es nur Ärger :[

Lg Birgit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz schnell ausweichen und in die andere Richtung gehen, war das beste was du tun konntest, um Ärger zu vermeiden.

Diese Person kann einfach nüscht, ist unfähig. :[

Ich drück euch die Daumen, dass ihr der so schnell nicht wieder begegnet und nicht nochmal Probleme bekommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super Sonja!!!

Und ein Hoch an die bellenden Westies..............ne Spaß beiseite, das war klasse!!!!

LG MEike und Gioconda

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo Sonja,

die Frau ist einfach nur unfähig.

Gut, dass du so umsichtig vorgegangen bist;

Gruß Tina

Da stimm ich dir zu, das ist sie :Oo

Solche Leute muss man nicht verstehen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube man kann solche Leute gar nicht verstehen...ich würde das auch in Zukunft so machen, dass du ihr einfach aus dem Weg gehst, damit es nicht wieder zu Zwischenfällen kommt...auch wenn euch das dann in eurer "Bewegungsfreiheit" einschränkt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: YAHIKO, 3 Jahre, Bardino-Boxer-Mix - eine überaus freundliche Hündin

      YAHIKO : Bardino-Boxer-Mix-Hündin, Geb.: 01/2015 , Gewicht: 20 kg , Höhe: 55 cm   YAHIKO kam als Fundhund zu uns und leider hat sich ihr Besitzer nicht gemeldet, um sie wieder abzuholen. Das verstehen wir eigentlich gar nicht, denn YAHIKO ist eine zauberhafte, liebevolle und freundliche Hündin, die alle Menschen, egal ob groß oder klein, wirklich mag. Auch Fremden gegenüber ist sie stets freundlich und aufgeschlossen. Das Leben im Tierheim macht YAHIKO sehr zu schaffen. Sie wird immer trauriger und deprimierter. Einzig die Spaziergänge und das Spielen, mit den anderen Hunden im Auslauf holen sie aus ihrem Tief. YAHIKO ist im Zwinger sehr ruhig, aber wenn es nach draußen geht zeigt sie sich aktiv und ist voller Interesse an ihrer Umwelt. Mit anderen Hunden ist YAHIKO nach dem Kennenlernen gut verträglich. Nur manchmal mag sie einen Hund so gar nicht, wenn er ihr gegenüber distanzlos und aufdringlich ist. Ein freundlicher, geselliger Partner , innerhalb der Familie, wäre aber kein Problem. YAHIKO zeigt sich Katzen gegenüber zunächst freundlich interessiert, aber wenn sie vor ihr weglaufen, versucht sie allerdings sie zu jagen. Eine Hunde erfahrene Katze wäre da von Vorteil. Sollten Sie eine Katze im Haushalt haben, werden wir allerdings einen erweiteten Katzentest durchführen, um sicher zu sein. Für dieses schöne Hundemädel suchen wir eine liebevolle, aktive Familie, die ihr einen Dauerwohnsitz und einen festen Platz in ihren Herzen einräumt und die das Leben wirklich mit ihr teilt, damit YAHIKO wieder aus ihrer Traurigkeit findet.   YAHIKO ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.           Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Boxer zum Mops, oder ...?

      Wir möchten zu Bolle einen zweiten Hund aufnehmen. Platz, Zeit, Geld sind kein Problem.EG Eigentlich tendiere ich zu einem größeren Vierbeiner, aber alles hat Vor- und Nachteile und ich verunsichert mich grade selbst. In Frage kommen... Boxer. Pro: -groß, aber nicht riesig -alle Boxer(Hündinnen), die wir bislang getroffen haben, haben gut mit Bolle harmoniert -eine gewisse Schutzfunktion (wir wohnen mitten im Nichts) Contra: -stundenweise müssen die Tiere alleine bleiben. Bolle ist keine Gefahr für die Katzen.Was ist aber, wenn es Streit mit einem größeren Hund gibt? -Das Kraftverhältnis Hund-Mensch. Die Schäferhündin meiner Freundin halte ich auch, wenn sie nach vorne geht, aber dann habe ich nicht noch weitere 11 Kilo in der Hand, die vielleicht ganz was anderes machen wollen. Und immer können wir nicht mit zwei Personen gehen. Altdeutscher Mops. Pro: - Mops und Mops passt meistens gut - gesünder als Originalmops - von der Kraft leicht zu händeln Contra: - eben doch ein kleiner Hund, und eigentlich möchte ich ja was großes. Ja und nun? Habt ihr vielleicht Meinungen / Ideen / Vorschläge?

      in Hunderudel

    • Biete Boxer und Berhardiner zugunsten Initiative Lebenstiere e.V.

      Ich biete hier zwei Hundefiguren aus Kunstharz von Castagna an.   Der Bernhardiner ist von der Größe 17 cm x 10 cm x 8 cm groß und ca. 460g schwer. Der Neupreis beträgt 23,95 EUR.   Der Boxer (leider kupiert) ist etwa 15 cm x 7 cm x 10 cm groß und wiegt ca. 310g. Der Neupreis liegt bei 20,95 EUR.   Ich würde den Bernhardiner gerne für 15€ und den Boxer für 10€ plus jeweils 4€ Versandkosten verkaufen (wer beide nimmt, muss natürlich nur einmal Versandkosten zahlen. Das Geld soll unseren Notkühen von Initiative Lebenstiere e.V. zugute kommen und soll daher auch direkt als Spende dorthin überwiesen werden.   Hier könnt ihr mehr zu den Hunden erfahren und auch die anderen Hundefiguren finden: http://www.pats-pets.de/produkte/figuren/kunstharz/hunde-ab.htm              

      in Suche / Biete

    • Tierheim Gießen: LOLA, 4 Jahre, Boxer-Mix - ein menschenbezogenes Hundemädchen

      Boxer-Mix Lola (geb. 01.11.2012) war bereits 2014 bei uns "zu Gast". Sehr schnell konnte sie eine liebevolle Familie finden. In dieser konnte Lola bisher 4 Stunden alleine bleiben und hat auch ansonsten einiges im Bereich Grunderziehung gelernt. Allerdings gab es ein Problem, welches einem weiteren Zusammenleben im Wege stand. Lola ist grundsätzlich zwar kein ängstlicher aber eben ein unsicherer Hund... Fremde Situationen und/oder Menschen sorgen bei ihr manchmal für eine schwache Blase... Sprich: Immer wenn ihre Familie Besuch bekam, fand Lola das zum Pinkeln gruselig. Neue Halter sollten daher von Beginn an klare Regel für die Hündin im Umgang mit Besuchern aufstellen. Natürlich sollte sich auch der Besuch entsprechend rücksichtsvoll verhalten. Denn im Tierheim ist bisher nur nach einem plötzlichen Wechsel vom Zweibett- ins Einzelzimmer etwas "daneben" gegangen... Sicherlich kann hier ein gut ausgearbeiteter Trainingsplan Abhilfe schaffen! Ansonsten ist Lola ein sehr fröhliches und menschenbezogenes Hundemädchen. Mit anderen Rüden versteht sie sich meistens sehr gut, nur bei anderen Weibchen wird es schwieriger. Lola hat einen angeborenen Herzfehler. ABER: so dramatisch wie das im ersten Moment klingen mag... Sie benötigt im Moment weder Medikamente noch zeigt sie irgendwelche Symptome. Sie tobt und spielt im Tierheim mit ihrem neuen Hundekumpel wie jeder andere Hund auch :-)   Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de
        Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Tierheim Gießen: FRANZI, 1 J., Boxer-Mix - braucht eine klare Führung

      Unsere Boxer-Mix-Hündin Franzi (geb. 25.01.2015) kam als verspielter Junghund zu uns und eigentlich dachten wir, schnell ein Zuhause für die freundliche, verspielte und quirlige Hundedame zu finden.
      Doch leider entwickelten sich manche Charakterzüge bei ihr anders als erwartet. So ist sie momentan anderen Tieren gegenüber sehr schwierig. Bei Katzen, Kleintieren, Großtieren und kleinen Hunden siegt der Jagdtrieb und sie benötigt eine klare Führung um sich dann gut zu benehmen.
      Sie benötigt einige Zeit, um einen anderen Hund zu mögen und zu akzeptieren. Jedoch ist sie als Zweithund aufgrund von Eifersucht und Futterneid eher nicht geeignet.
      Menschen gegenüber, egal ob fremd oder vertraut, ist sie sehr freundlich und aufgeschlossen, nur oft noch etwas zu stürmisch.
      Franzi lernt unheimlich gern und schnell und sollte auch weiterhin eine Hundeschule besuchen dürfen, um ihr geistiges Potenzial auszubauen und ihre Konzentration zu fördern. Ihr Mensch sollte ihr deutliche Grenzen setzen, denn diese braucht sie. Das sollte ohne Härte, aber mit viel klarer und konsequenter Führung erfolgen.  















        Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: http://www.tsv-giessen.de  








      in Erfolgreiche Vermittlungen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.