Jump to content

Schön, dass Du hier bist! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
RalfMuc

Barfen (Hilfe benötigt)

Empfohlene Beiträge

Hi Ihr alle ;-)

Also ich habe mich jetzt mit Barfen etwas beschäftigt, und irgendwie bekomme ich durch die ganzen Bücher und Meinungen keinen richtigen Barfplan zusammen. Vielleicht könnte mir jemand ja mal einen für den Anfang basteln?

Hier die zahlen die ich ausgerechnet habe (lt. Natural Dog Food Buch)

Fütterungszahlen pro Woche:

70-80% Fleisch

20-30% Obst und Gemüse (30% Obst / 70% Gemüse)

Insgesamt Futtermenge: 7000g a Woche / 1000g a Tag

5600 g Fleisch 80 % / 800g Fleisch 80%

= =

700g Knochen 100g Knochen

490g Innereien 70g Innereien

4410g Muskelfleisch 630g Muskelfleisch

1400g Pflanzlich 20 % / 200g Pflanzlich 20 %

=

420g Obst 60g Obst

490g grünes Gemüse 70g grünes Gemüse

490g buntes Gemüse 70g buntes Gemüse

Am Tag benötigt Dax 2500 mg Kalzium!!!

Die Frage ist nun was für Kräuter soll ich noch dazu tun. In dem Buch stehen echt zuuu viele Kräuter? Reichen Algen also Chlorella oder Spirulina aus?

Ich freue mich bereits jetzt schon auf eure Antworten ;-)

Lieben Gruss

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi Ralf!

Ich bin noch kein erfahrerer Barfer, weil ich mich noch nicht lange mit dem Thema beschäftige, aber ich habe mich schon recht intensiv eingelesen. Wir orientieren uns auch an dem Buch Natural Dog Food.

Zum Futterplan: da musst du ein bisschen rumrechnen und ausprobieren, was für deinen Hund gut und wichtig ist. Am Anfang sollte man ein bisschen aufpassen mit den Knochen und beobachten, wie der Hund mit dem ungewohnten Futter umgeht. Bei uns gibt es z.B. bisher nur Hühnerflügel, Hühnerhälse und Rinderrippen, wobei wir gerade bei den Rinderrippen immer ein Auge auf Fanja haben, damit nix passiert (Splitter o.ä.). Beim Gemüse haben wir auch erstmal langsam angefangen, weil Fanja etwas mäkelig ist. Wir füttern daher nur relativ neutral schmeckendes Gemüse und Obst (Salat, Karotten, Zucchini, Apfel, Banane). Aber auch da musst du ausprobieren, was dein Hund mag und gut verträgt.

Ich persönlich füttere bei den Zusätzen nach dem Motto: Weniger ist mehr. Kräuter sollte man m.E. nur kurweise füttern. Regelmäßig gibt es bei uns nur Spirulina, Eigelb, Eierschale und Öle.

Ich hoffe, ich konnte dir schon ein bisschen weiterhelfen. Vielleicht hat ja einer der Alt-Barfer auch noch einen Tipp für euren Futterplan!

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Super danke Dir Iris.

Das ist für mich schonmal ein super Ansatz, mir waren das einfach zu viele Kräuter in dem Buch und nirgends einen Hinweis darauf ob man irgendwas regelmässig verfüttern soll.

Woher bezieht Ihr euer Fleisch? Internetversand? Ich kann mich momentan nicht wirklich entscheiden bei wem ich bestellen soll.

Lieben Gruss

Ralf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo nochmal!

Wir bestellen unser Fleisch z.Zt. bei der Futterfundgrube. Manchmal auch bei Tackstore, wenn wir uns bei der großen Lieferung (da bestelle ich zusammen mit einer Bekannten, weil die Lieferkosten bei der Futterfundgrube so hoch sind) verschätzt haben und irgendwas fehlt. Knochen bekommen wir beim Metzger geschenkt. =)

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was hälst du denn vom dem Tierhotel (www.das-tierhotel.de)?

Lieben Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Das Tierhotel kannte ich noch nicht, klingt aber sehr interessant. Und eine super Auswahl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich kann mich halt zwischen beiden nicht wirklich entscheiden, und die Preise sind auch fast identisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bestelle hier.

Gute Ware, ab 35 Euro versandkostenfrei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Futtergrube hat ja echt ne schöne Auswahl aber irgendwie machen die das zu kompliziert. Warum bieten die nur Vorkasse an, sowas kompliziert das ganze nur noch. Und dann versenden die mir nicht oft genug. (Wenn man pech hat darf man eine Woche warten bis das Futter kommt).

Das Tierhotel hat viele schöne sachen aber fast nur gewolft. Und Fleisch in Stücke geschnitten soweit ich das gesehen habe gar nicht. Dafür machen die mit Bankeinzug und versenden mehrmals die Woche.

Tja Servicewüste Deutschland ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Ich Barfe ja auch ich bekomme mein Fleich von Tierläden die hier Frsichfleisch anbieten. Das fleisch kommt von einem Schlachthof hier aus der nähe dort kann man auch direkt kaufen.

Knochen bekomme ich auch vom Metzger geschenkt.

Meine Hunde bekommen abwechselnd verschiedene Kräuter zu dem Futter zu gemischt. Jeden Tag was anderes. Auch gibts bei mir jeden tag ein anderes Öl und noch div. Futterzusätze.

Meine Junghündin bekommt noch Luposan Gelenkkraft untergemischt. Bierhefe Tabletten, Multivitamin Tabletten und Valcote. Es gibt bei uns auch alle 3 Tage futter mit wenigen vitaminen und mineral stoffen. Und alle 4 Tage nur Mittags Milschprodukte. Ich kann aufgrund unverträglichkeit keinen Gemüsetag machen und der Getreidetag bleibt auch aus.

Ansonsten Morgens Knochen und Abends Fleisch/Fisch Gemüsemahlzeit. Mittags gibts Leckerchen dann wird meistens geübt ausser es ist heiß dann kommt der Kong in den Gefrierer gefüllt mit Quark, Hüttenkäse und Jughurt. Einmal die Woche wird ein Rohes Ei kleingemahlen und unters Futter gemischt.

Da meine Junghündin ja noch viel kalzium braucht gibts sehr viele Milchprodukte.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: MAXWELL, 3 Jahre, Presa Canario - benötigt eine souveräne Führung

      Presa Canario Maxwell (geb. 01.08.2014) hat zwei Seiten: Hat er seinen Menschen kennen gelernt (dies geht bei Frauen schneller als bei Männern) ist er eine Knutschkugel. Dann bringt er stolz sein Spielzeug, lässt sich den Bauch kraulen oder versucht einen mit seiner großen Zunge abzuschlabbern. Kennt er einen nicht (und eben besonders wenn man männlich ist) zeigt er jedoch erst einmal seine andere Seite: Bellend, Knurrend und Zähne fletschend zeigt er dann nämlich wieso seine Rasse einmal als „Kriegshund“ galt. Sein neuer Besitzer sollte also Hundeerfahrung mitbringen um Maxwell mit souveräner Führung und Konsequenz, aber ohne Härte, zu zeigen, dass andere Menschen in seiner Nähe sein dürfen und später vielleicht sogar von ihm nicht nur geduldet sondern gemocht werden. Allerdings ist er ein guter Schüler und wir sind zuversichtlich dass mit dem richtigen Menschen ein Traumhund aus ihm werden wird. Leider gab es in seiner alten Familie bereits einen Beißvorfall mit einem anderen Rüden, da Maxwell seine Hormone nicht unter Kontrolle halten konnte. Mit Rüden verträgt er sich momentan nicht und bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.               Tierheim Gießen Vixröder Str. 16 35396 Gießen 0641/52251 Email: info@tsv-giessen.de Homepage: www.tsv-giessen.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Trockenfutter/Barfen

      Hallo! Ich habe ein halbes Jahr lang mit Frischfutter gearbeitet. Das rechtzeitige Auftauen bzw danach kühlen nervt mit der Zeit. Jetzt fütter ich einen Tag in der Woche frisch und den Rest der Woche trocken. Spricht was dagegen bzw gibt es bessere Alternativen?

      in Hundefutter

    • Unsicherheit beim Thema Barfen

      Hallo Lieber User,   da ich Heute mal wieder beim Tierarzt war und wie immer gefragt wurde was sie denn zu fressen bekommt ( Barf )...  wurde mir mal wieder wie von jedem Arzt mitgeteilt das das mit Vorsicht zu genießen sei und vor allem bei einem Hund im Wachstum. Da ich ja jetzt schon bei 4 oder 5 verschiedenen Ärzten war ( 1. und dann gewechselt in eine Klinik, dort bekommt man ja immer mal wen anderes ) ...   Ich Frage mich warum Tierärzte so gegen das Barfen sind? Haben sie Angst das es dann keine Patienten mehr gibt? 🤔 Die Argumentation bezüglich des Wachtums kann ich ja verstehen, dass man das genau berechnen muss und auch alle 4 Wochen neu.... abgestimmt auf die Rasse, Größe Aktivität usw...und ich lieber meinen Plan aus dem Barfshop mal gegenprüfen lassen soll, weil die Leute aus dem Barfshop meistens nach Profit den Plan erstellen um Ihre Sachen zu verkaufen. Aber ganz ehrlich? Wenn ich Trockenfutter oder Nassfutter füttere rechnet mir das doch auch keiner Extra aus und gebe einfach die Portion die auf der Packung steht, egal welche Rasse es ist und muss mit dem Leben was es für Inhaltsstoffe gibt. Es gibt ja nicht für den Welpen/junghund ein extra angepasstes Trockenfutter/Dosenfutter. Ich verstehe die Argumentation nicht.   Allerdings beschäftigt mich jetzt die Aussage das da viel mehr berechnet werden muss ein wenig. Wirklich viel berechnet oder viele Fragen gestellt hat unsere Dame aus dem Barfshop bisher nie. Wir bekommen alle 4 Wochen einen neuen Plan, auch mal eine Änderung als sie eine Blasenentzündung hatte. Aber richtig Närstoff oder Mineralien wurden nie ausgerechnet.   Sie bekamt am Anfang halt die 6% Ration mittlerweile mit 8 Monaten 5% Ration. Quasi 70% tierisch und 30%pflanzlich.   Derzeit bekommt sie 375g Fleisch und 75g Gemüse bei einem Gewicht von 10kg. ( Cocker-Mix es weiß keiner was noch drin steckt ) Sie ist draußen sehr agil und rennt viel rum.   Das wird auf 2 Mahlzeiten am Tag mittlerweile aufgeteilt.   Mittlerweile gebe ich folgende Fleischsorten und sie verträgt alle: Rind, Lamm, Hähnchen, Fisch - Reichen die 4 Sorten? ( Alle gewolft und abgepackt) Gemüsesorten: Möhren, Fenchel, rote Beete, Zucchini ( wollt evtl noch Chinakohl jetzt anfangen ) - Alles gekocht und püriert. Nur klein gehäkselt mag sie irgendwie an manchen Tagen nicht so gerne. Obst gebe ich eigentlich gar nicht. Ab und zu mal eine Kartoffel   Dann gebe ich noch einen halben Teelöffel Öl von CDvet hinzu und 3 Meßlöffel von den Mineralpulver CDvet am Tag.   Dann bekommt sie noch zwischendrin 2-3 Esslöffel CDvet Fit Crock als Leckerli am Tag.   Die Fleischsorten gebe ich nach meinem persönlichen Gefühl immer im Wechsel... z.B.  Montags: Rind mit Pansen Dienstags: ganzes Hähnchen gewolft MIttwoch: Rindmuskelfleisch Donnerstag: Lamm mit Innereien Freitags: Fisch.... usw.   Ist da jetzt irgendwie richtig ihr Mineralbedarf ausgerechnet oder ist das zu oberflächig?   Bin am überlegen mir jetzt noch eine Zweitmeinung von einen Institut oder Ernährungsberater einzuholen und sie mal gegenüberprüfen zu lassen, habt ihr da eine Empfehlung für mich? ich würde es mir einfach nie verzeihen wenn sie wegen mir Probleme bekommen würde, obwohl ich es nur gut meine.  

      in BARF - Rohfütterung

    • Tierheim Aixopluc: TURCA, 1 Jahr, Dogo Argentino - benötigt Auslastung

      TURCA : Dogo Argentino-Hündin , Geb.: 08/2016 , Gewicht: 27 kg , Höhe: 60 cm   TURCA kam als Fundhund zu uns und wir konnten ihren ehemaligen Besitzer leider nicht ermitteln. Auf Grund des Fundortes und ihrer körperlichen Verfassung vermuten wir, dass sie als Wachhund dienen sollte. TURCA ist eine wundervolle, freundliche und fröhliche Hündin, die dem Menschen wirklich sehr zugetan ist. Sie ist gehorsam und loyal, wenn sie jemanden in ihr Hundeherz geschlossen hat. Sie bleibt in der Nähe ihrer Bezugsperson und achtet gut darauf, was man von ihr möchte. Mit anderen Hunden ist die schöne TURCA gut verträglich. Nur aufdringliche oder dominante Hunde mag sie nicht und zeigt das dann auch. Aber wenn der andere Hund gesellig ist und sie Vertrauen hat, spielt sie fröhlich und ist unzertrennlich mit ihm. Daher wäre es schön, wenn schon ein souveräner Hund im Haushalt leben würde. Kinder sollten auf Grund der Größe und der Kraft TURCAs schon älter und standfest sein. Denn TURCA ist noch eine junge und aktive Hündin, die ihre Kraft nicht richtig einschätzen kann. Katzen und andere Kleintiere sollten nicht im Haushalt leben, da TURCA eine Portion Jagdtrieb hat, welchen ihre neue Familie zu Händeln wissen sollte. Für die tolle TURCA suchen wir eine erfahrene, aktive und liebevolle Familie, die sie wirklich an ihrem Leben teilhaben lässt. TURCA ist kein Hund für Menschen, die lieber auf dem Sofa sitzen, anstatt sich draußen zu bewegen. Sie braucht ein gewisses maß an Auslastung und sie muss noch einiges lernen. TURCA wird, bei der richtigen Familie sicher zu einem Juwel werden, der viel Freude verbreiten wird. Wo sind TURCAs Menschen?   TURCA ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.             Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 05633 9937313 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com Astrid Weber, Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@googlemail.com Eddie Gonzales, Handy: 0151 54881264, Mail: office@natural-dog-training.de   Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • 'Barfen'....ein gefährlicher Trend für Gesundheit ?

      Gefunden und hier mal eingestellt:    https://www.focus.de/wissen/natur/hunde/heim-fuer-aggressive-tiere-vanessa-gibt-gefaehrlichen-hunden-zweite-chance-einschlaefern-ist-keine-loesung_id_8781585.html   Falls nötig, zum Video scrollen. Deshalb würde ich schon nicht barfen, (wobei der 'Vanessa-Beitrag' der Oberhammer und schon Dummheit ist. Alles nur eine Frage von Zeit, 2 kleine Kinder sind auch noch da.)   Unglaublich oder normal ?

      in Gesundheit


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.