Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lana222

Tränende Augen - Zwergpinscher

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

wir waren heute zum Impfen mit unserer 13 Wochen alten Lana (zwergpinscher / prager rattler mix).

Ich habe das Thema Augen angesprochen weil es manchmal richtig feucht um ihre augen ist, besonders an tagen wie heute an dem es heiss und auf einmal wieder kalt wird draußen (warm, kalt, regen, warm, kalt usw).

Die Ärztin gab ihr Augentropfen ... Das "grüne Zeug" kam leider nur aus den Augen heraus. Die Ärztin meinte es wäre eben "gesund" wenn es auch aus der Nase käme.

Sie meinte dass ich mir keine Sorgen machen muss... aber diese Rasse wär eben anfällig für solche Augenerkrankungen.

Was meint ihr dazu? Sie meinte eben noch dass sie sowieso zu jung für eine OP wäre... aber wie soll ich das alles jetzt auffassen? mache mir schon etwas sorgen um die kleine :(

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

da du ja ganz in meiner Nähe wohnst, kann ich dir empfehlen, nach Pohlheim zur Gemeinschaftspraxis Müller und Koerschgen, zwei Tieraugenärzte, zu fahren.

http://www.tieraugendoktor.de/

Die sind echt genial und kosten nicht übermäßig.

Lieben Gruß,

Astrid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke asti, meinst du denn es wäre jetzt schon sinnvoll??

immerhin meinte die TAin dass es drzeit eh zu früh wäre..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es geht ja nicht darum, jetzt zu operieren, sondern einfach zu schauen, woran das liegen könnte und was gemacht werden könnte.

Ich würde wohl dahin fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay, Pohlheim ist wirklich nicht weit. Werde dort mal anrufen und den Fall schildern die können mir da bestimmt was zu sagen. Ich mein die Tierärztin hat das alles ja auch notiert und es wird auch weiterhin in beobachtung bleiben.

Hat denn jmd auch ein solches Problem gehabt??

Das die Rasse anfällig ist hab ich ja schon oft gehört :( dachte nicht dass das so früh schon thema wird :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viele Junghunde unserer Pinscher- und Schnauzerrassen haben Bläschen auf der Nickhaut ( dem 3. Augenlid ), die für vermehrten Tränenfluss sorgen.

Ob dies die Ursache ist, wie es medikamentös behandelt wird oder ob doch eine OP nötig ist kann nur der Augenspezialist erkennen, der er für diese Untersuchung einfach speziell ausgerüstet ist.

Bei vielen Junghunden muss gar nicht behandelt werden und die Bläschen verschwinden von ganz alleine.

Manche bekommen Augentropfen verordnet - und das letzte Mittel ist das Ausschaben. Wobei zu zeitig ausgeschabte Nickhäute meist noch ein 2. oder 3. Mal ausgeschabt werden müssen.

Lass einfach den Augenspezialisten draufgucken!

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe ja auch so eine "augenauffällige" Rasse....

Sammy hat oft sehr rote Augen ....... auch da hat der Tierarzt gesagt, das sei rassebedingt........ und das würde sich eventuell mit dem "Alter " von selbst regeln......( für eine eventuelle OP ist es bei uns auch zu früh)

Ich hatte dazu auch mal einen Beitrag hier geschrieben .....und mir hat jemand geraten mal zu beobachten, WANN das so ist....

Das habe ich gemacht, und Sammy bekommt die roten Augen tatsächlich nur, wenn er müde ist. Schläft er mit tiefroten Augen ein, sind die wieder "sonnenklar" wenn er aufwacht .....

Ob das jetzt nun vergleichen kann, das weiss ich nicht .....

wollte es halt mal gesagt haben ;)

lg Sylke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte ja früher einen Berner und heute einen Pinscher-Mix. Ich glaube nicht, dass man das vergleichen sollte. Bei Bernern liegt es eher daran, dass die Augen sehr hängen. Vor allem konnte ich das beobachten, wenn Trine müde war. Ich kannd as auch sehr schön an dem jetzigen Berner meiner Eltern beobachten.

Bei Pinschern, vor allem Zwergpinschern, ist oft der Tränen-Nasen-Kanal zu. Daher kann die Tränenflüssigkeit nicht durch die Nase abfließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jule hatte zeitweise richtig entzündete Augen.

Meist am Wochenende, wo keine PRaxis aufhatte. :wall:

Bei ihr war es aber nach einigen Tagen wieder gut, die Augen waren zeitweise richtig verklebt morgens.

Die Ursache war, dass sie sich zu der Zeit am Wochenende in Menschenkot gewälzt hat, den die Kleingärtner im Wald entsorgt hatten. :wall::wall::wall:

Beim Wälzen hat sie wohl auch geschafft, etwas ins Auge zu bekommen, daher die Entzündung. :wall:

Antibioitka wollte ich nicht unbedingt geben, habe dann um das Auge herum immer mit einem Schleimhaut desinfektionsmittel ausgewischt. Das brennt nicht und stinkt auch nicht, weil alkoholfrei.

Seitdem wurde es fast sofort besser, daher bleibe ich bei der Methode, zumindest wenn es nicht schlimmer wird.

Wenn es eine längere Geschichte ist würd eich auch zu einem Augenspezialisten gehen.

Sicher ist sicher.

Mara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Asti

danke für die Info :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.