Jump to content

Klasse, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast! 

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

🐶  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Silverstone

Der Besuch im Futterhaus ...

Empfohlene Beiträge

Hallo also ich war heute mit meinen kleinen Cairn im Futterhaus nach zubehör und Futter giecken für unseren neuen Hund AKUMA er ist zwar erst drei wochen alt aber er zieht ja baaaallldd zu uns.Wenn Akuma einzieht wollte ich eine Futterumstellung machen,weil mein Cairn ist ein schlechter Fresser,so nun bin ich mit ihm durch die Unzähligen Reihen der Futter abteilungen gegangen und da blieb ich bei Happy Dog,Markus Mühle,Hill´s,stehn...so ich schaute nur nach Preis und was alles so drin ist eben...Und da lies ich solange die Leine fallen und was macht mein Cairn Sammy der ist an die Futter Säcke gegangen die ganz unten waren von den oben aufgezählten Marken und kratzt ganz fürchterlich an den Tüten und der wollte die Aufreißen... Bei Happy Dog ist er sogar auf den Sack drauf gesprungen...Ja was sollte mir das sagen entweder das er dieses Futter total schau findet oder was meint ihr ???

LG Surine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hallo,

ja wieso nicht.versuchs doch mal.

meist ist es aber bei schlechten essern nur das neue.

nach einer gewissen zeit werden sie wieder mäklig.

einen versuch ist es jedenfalls wert und sollter er irgendwann wieder mäkeln,gehst du wieder mit ihm gemeinsam futter kaufen.;)

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
(bearbeitet)

Ja ich würde mal sagen, dass das Futter sehr lecker gerochen hat.

Kaufe doch mal eine kleine Packung und vielleich findet er das Futter ja so lecker, dass er am liebsten nur noch fressen will.

Schreibe mal wie es weiter geht.

Karin und Charly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja gut denn werde ich mal seine Nase vertrauen....Ich werde demnächst mal das Futter kaufen und schreiben wie es für ihn war...gg

LG Surine

post-241-1406410959,44_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, bei dir möcht ich auch Hund sein, wenn ich mir mein Futter selbst aussuchen darf!:klatsch:

Aber wie schon gesagt, meist es der Reiz des Neuen, und irgendwann wird das auch nimmr gefressen.

Ich hab hier auch so ne "Mäkeltante"!

Jedes neue Futter wird verschlungen, und ich frohlocke schon: Endlich, wir haben DAS Futter gefunden. Aber nach drei Tagen ist das nimmer interessant und sie schaut wieder nur in den Napf und dreht sich angewiedert weg!

Wir haben jetzt von Bewidog Sportmenue, was ich mit ein bisschen Dosenfutter und Wasser anrühre, das geht dann mal gradeso!

Aber versuchen würd ich es an deiner Stelle auf jeden Fall, vielleicht hat sich dein Racker ja nun wirklich ins richtige Futter "verguckt".

Kannst ja erst mal mit ner kleinen Packung anfangen und dann sehen, wie es weitergeht.

Berichte uns aber auf jeden Fall vom Erfolg oder Misserfolg der Futtersuche!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer bei uns nicht frißt, was im Napf ist, hat Pech.......der Tierschutz war noch nicht hier:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, Sabine, dass sagen mir auch fast alle Hundebesitzer.

Aber was mach mit ner "Mäkelmaus" die dann halt nur alle drei bis vier Tage mal grad so ne Portion frisst, dass sie nicht verhungert?

Den Zustand beibehalten oder doch lieber nach nem Futter suchen, was einigermassen regelmässig gefressen wird?

Shelly ist eh schon so dünn, und wenn die nur alle paar Tage mal einen Happen zu sich nimmt, hab ICH vielleicht den Tierschutz bald vor der Tür stehen!:redface

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kein Hund auf dieser Welt verhungert, sofern ihm was eßbares hingestellt wird (und er keine Krankheit hat).

Es gibt ja auch Menschen die ganz schlechte esser sind, die bekommen auch nicht jeden Tag was ganz besonders leckeres vorgesetzt nur damit sie was essen.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Carmen, ich versteh euch ja alle!

Aber ich kann nun mal nicht den bettelnden Augen eines (wie ich meine!) hungernden Hundes widerstehen!:holy:

Ihr habt mit Sicherheit alle Recht, aber ich komm mir dann immer ganz "schuftig" vor und hab ein soooo schlechtes Gewissen!:church

Ich liebe meine beiden "Zwerge" nun mal und würd alles für die beiden tun!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:DNaja, du handelst doch fürsorglich und mit den besten Absichten Renate, das ist doch völlig in Ordnung, ich wollte ja auch nur damit sagen, daß ich kein großes Gehampel mache, wer hier nicht frißt, hat keinen Hungen ud das kommt bei einem Beagle eh nie vor und nach meiner Erfahrung bei den Münstis wohl auch nicht:D

Ich kenne allerdings auch Leute, die können ihrem hund keine aldi-leberwurst-brote geben, weil er nur die leberwurst vom metzger frißt....sowas täte ich nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.