Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
°°NICO°°

Die Tiernanny

Empfohlene Beiträge

°°NICO°°   

Hallo ihr!

Ich wollte eure Meinung mal zu der Tiernanny hören?!

Also meiner Meinung nach hat diese Katja Geb-Mann nicht wirklich viel Ahnung von Hunderziehung!! Ich weis ja nicht wie ihr dazu steht, aber ich schau es gerade und ich könnt mich tierische aufregen, naja eigentlich tu ichs! Wenn ich mir ansehe, wie sie diesen Teddy therapiert. Wenn sie ihm einen Maulkorb draufzieht und die anderen Hunde ihn dann blöd anmachen und er voll bestraft wird, nur weil er sich wehrt. Klar wenn die Aggresivität von ihm ausgeht, aber dann muss ich da doch neutrale Hunde nehmen, die sich da nicht beeindrucken lassen. Oder dieser braune Labbi an dem sie dann vorbei gehen musste, da sollte man einen Hund nehmen, der neutral ist und nicht einen, der da voll drauf eingeht, da steigert sich dieser Teddy doch noch mehr rein.

Oder dann, wenn diese Geb-Mann an ihr vorbei läuft und ihr sagen will, sie soll den Kopf wegdrehen von ihr. Wegdrehen des Kopfes heißt doch, Meideverhalten, Beschwichtigung und ich möchte doch nicht, dass mein Hund diese anderen Menschen / Hunde meidet oder ihnen ständig beschwichtigt. Man sollte ihn dann loben, wenn er diese Menschen / Hunde anschauen kann, ohne aggresiv zu sein und ihn nich dazu zwingen, wegzuschauen, oder was denkt ihr? Wenn er diese fremden Menschen / Hunde schon nicht anschauen kann, dann sollte man dem Hund doch beibringen den Hundeführer anzuschauen. Also ich weis nicht.... Gab-Manns einzigen "methoden" sind doch immer ihre Kläpperdose und ihr Sprühhalsband und damit beweist sie mir eigentlich, dass sie nicht wirklich auf Mensch / eingehen kann, wenn sie immer und immer die selben Dinge anwendet. In der Vorschau habe ich gereade gesehen, dass sie bei einem Dobirüden wieder ihr Sprühhalsband anwendet...

Ich weis nicht mehr genau, was es für ein Hund war, es ist auf jeden Fall schon ein paar Wochen her, dieser konnte nicht alleine bleiben und piselte dann in die Betten und so..Er bekam natürlich wieder ihr Sprühhalsband drauf, sie bellte und zack es wurde aufgelöst. ok, da sag ich noch gar nichts, doch sie verzog sich dann auf ihre Decke, wo jeder Hund sich eigentlich sicher fühlt und dann jammerte sie weiterhin ganz leise und zack es wurde schon wieder ausgelöst, der Hund wusste nicht mehr wo hin mit ihm, er verzog sich doch schon auf seinen sicheren Platz und nicht einmal da darf er sich sein... Bei einem verschüchterten Hund darf man solche Methoden einfach NICHT anwenden, da sie aber nichts anderes macht, bekommt natürlich jeder Hund ihr Sprühhalsband drauf!

Ich möchte damit absolut nicht sagen, dass dieses Spühhalsband oder ihre Kläpperdose keinen Sinn hat, vielleicht bei dem ein oder anderen Hund, aber doch nicht bei allen!?!

Wie denkt ihr da drüber???

Oder was ich auch ziemlich be***** finde, im Fernsehen wird natürlich nur die Fortschritte gezeigt, vielleicht mal ein paar kleine Rückschritte, doch am Ende sind doch alle Hund so, wie man sie möchte und in diesen Sendung allgemein wird diese Hundausbildung / - erziehung als sehr einfach hingestellt. Ein "Nicht-Hundkenner" hat doch absolut keine Ahnung, wie viel Zeit da wirklich in der Erziehung von Hunden drinsteckt. Da brauch ich mich nicht wundern wenn Leute aufmich zu kommen und sagen " willst du nicht mal meinen Hund ne Woche nehmen? " Denken die Leute man erzieht seinen Hund in einer Woche????? Hallo?? Alles fit bei euch??? Und wenn der Hund dann bei mir hören sollte, heißt das doch noch lange nicht, dass er das bei seinem Besitzer auch tut! Doch das vermittelt diese Sendung, also ich finde nicht richtig.

Also jetzt seid ihr dran! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anke   

Hallo Nico!

Dieses Sprühalsband benutze ich auch aber nur bei Hunde die einen starken Jagdtrieb haben ansonsten benutze ich es nicht.

Diese Klapperdose finde ich nicht so schlecht um Hunde aus dem Spieltrieb zu bekommen oder wenn sie nicht Aufmerksam sind beim Spazieren gehen ansonsten halte ich nichts davon vorallem nicht bei einem Ängstlichen Hund.

Ansonsten halte ich von den ganzen Sendungen nichts weil wie du schon geschrieben hast es nicht von heute auf morgen geht einen Hund zu erziehen.

Von einem Maulkorb halte ich auch nichts in so einer Situazion

damit mache ich den Hund erst recht nervös.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
andrea   

hallo,

ich bin voll eurer meinung und hab es heute das erste mal angesehen.

schlimm daran finde ich,dass den leuten vermittelt wird...ihr könnt euren hund noch so falsch behandeln oder nicht erziehen,da kommt dann ein trainer und richtet die sachen in ein bis zwei wochen.

mit sicherheit zeigen die auch nur fälle die erfolge zeigen,ich möchte mal wissen an wie vielen tieren diese methoden nicht funktionieren.

das ist medienhascherei und tolle werbung für den trainer,hat aber mit aufklärung über hundehaltung und erziehung nichts zu tun.

lg andrea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
°°NICO°°   
hallo,

ich bin voll eurer meinung und hab es heute das erste mal angesehen.

schlimm daran finde ich,dass den leuten vermittelt wird...ihr könnt euren hund noch so falsch behandeln oder nicht erziehen,da kommt dann ein trainer und richtet die sachen in ein bis zwei wochen.

mit sicherheit zeigen die auch nur fälle die erfolge zeigen,ich möchte mal wissen an wie vielen tieren diese methoden nicht funktionieren.

das ist medienhascherei und tolle werbung für den trainer,hat aber mit aufklärung über hundehaltung und erziehung nichts zu tun.

lg andrea

Genau das meine ich auch, die Hunderziehung wird völlig verharmlost. Viele Menschen denken bestimmt " ich hol mir jetzt einfach mal nen Hund, komm ich nicht zurecht mit ihm - was ich aber sicherlich kommen, denn die imer Fernseh können des ja auch und das was die können kann ich schon lange- dann hol ich mir eben so eine Trainerin " Klasse gedanke, da brauch man sich nicht wundern, dass es so viele unerzogene Hunde gibt!! :heul:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Renate   

Bei uns aufm Hupla sind auch welche, die auf diese Sendung hinweisen, und nicht verstehen, dass ihr Hund nach 1 Stunde immer noch nicht 100% Fuss läuft!

Die heutige Sendung fand ich auch besch.....!

Manche Tipps kann man sich vielleicht holen,aber nicht innerhalb einer Woche mit nem Erfolg rechnen!

Sprühhalsband haben wir auch, zum Abgewöhnen von Jagdtrieb, funktioniert aber noch nicht so ganz bei uns. Wir arbeiten dran!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadica   

Im TV wird doch immer etwas geschummelt, als normaler Mensch sollte man schon wissen, dass ein Hund nicht so schnell auzubilden ist. Und schon gar nicht übers TV.

Die Klapperdose oder besser gesagt etwas das Krach macht finde ich eigentlich nicht schlecht. Ich habe das auch schon angewendet wenn ich von meinem Hund ignoriert werde (und er außer Reichweite ist). Da reicht es ein Kettenhalsband oder einen Schlüsselbund neben ihn zu werfen, dann schaut er mich an und reagiert auch.

Bei den Halsbändern gibt es -glaube ich- verschiedene. Mir hat jemand von einem Anit Bell erzählt, dass sich selbst auslöst immer wenn der Hund bellt. Bei dieser Sendung habe ich mal eins gesehen, wo die Frau auf den Auslöser gedrückt hat.

Also ich kenne ja einige Leute die einen Teletak benutzen (ist so, wirds sich wohl auch nie was dran ändern), und die haben mir ganz unterschiedliches erklärt.

Der eine meinte, der Hund müsse das Halsband wochenlang tragen ohne dass es benutzt wird, damit es für ihn ganz normal sei das Teil umzuhaben. Wenn es dann irgendwann mal benutzt wird, weiß der Hund nicht dass es von genau diesem Halband kommt.

Ein anderer hat das Halsband seinem Hund angezogen und es gleich benutzt.

Das Ergebnis war, dass bei dem ersten der Hund sich immer gleich verhalten hat, egal ob mit oder ohne Takker, der andere hatte seinen Hund wirklich nur unter kontrolle, wenn er das Teletak anhatte.

Die Sprühhalsbänder vom Prinzip her doch das Gleiche (mit unterschiedlicher Wirkung, ist ja klar). Aber es ist ein Halsband, das den Hund beeinflußt in seinem Verhalten.

Deswegen denke ich schon, es bringt nicht viel einem Hund ein Sprühalsband aufzuziehen und gleich zu benutzen.

Mich würde es interessieren, wie die Hunde aus dem TV sind, nachdem sie kein solches Halsband mehr anhaben. Das wird ja aber logischerweise nicht gezeigt.

Viele Grüße

Cadica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diana   

Hey Kathi!

Naja...ich fand die Sendung am Anfang ganz gut...aber jetzt auch nciht mehr so, hab da manchmal so ähnlich gedacht wie du!

Is halt sch****, das schaun ja auch Leute an, die sich nicht mit Hunden auskennen und die denken dann "Ui, achso, ist ja garnicht schwer Hunde zu erziehen!" und holen sich dann einen,...aber es ist eben doch manchmal schwer! Und weil diese Leute das nich schaffen landet der arme Hund dann sonstwo.

Und natürlich werden nur Fortschritte gezeigt...würden sie alle "Rückfälle" zeigen, wäre die Sendung wohl zu langweilig...ach kp...ich finds auch nicht so gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Renate   

Wir haben, wie ich schon erwähnt habem, auch dieses Sprühhalsband mit Fernbedienung.

Boomer rennt des öfteren einfach mal raus auf den Balkon und kläfft da rum, obwohl nichts ist. Da wir hier sehr eng mit der Nachbarschaft wohnen, ist das schon recht nervig.

Wir haben ihm das Halsband auch zwei Tage ohne "Aktivität" angezogen, ab dem dritten Tag wurde die Fernbedienung benutzt, wobei ich diese so ausgelöst habe, dass er es nicht mitbekommen hat.

Das haben wir eine Woche durchgezogen, mittlerweile haben sich seine Bellattakten ganz erheblich reduziert, er hat das Band schon bestimmt drei Monate nimmer angehabt!

Bei Shelly haben wir es eingesetzt, um den Jagdttrieb in den Griff zu bekommen. Aber die kleine Hexe schüttelt sich nur mal kurz und geht dann doch stiften!:prost:

Wie man sieht, es wirkt nicht bei allen Hunden!

Am Anfang fand ich die Sendung auch besser, aber mittlerweile gefallen mir nicht mehr alle Methoden, die eingesetzt werden.

Leider gibt es immer noch Leute, die zu blöd sind, zu bemerken, dass im TV nur positive Sachen gezeigt werden!

Ich muss mir auf dem Hupla (ich bin Übungsleiterin) wie oft, gerade bei den Anfängerkursen, anhören, wenn die mal ne Stunde aufm Platz waren, und ihr Liebling macht noch nicht supertoll Sitz und Platz und hampelt auch noch in der Leine rum, ich ja wohl herzlich wenig von Hundeerziehung Ahnung hätte!

Im Fernsehen gäbe es Leute, die würden das bei fremden Hunden innerhalb von ein paar Minuten hinkriegen!

Ich sage denen dann immer, wenn sie nicht mehr als ein paar Minuten Zeit in die Erziehung ihres Hundes stecken wollen, sollen sie doch mal bei der Fernsehhundenanny anfragen, ob die nicht die Erziehung übernehmen will!

LG Renate mit Shelly und Boomer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
°°NICO°°   

Die Klapperdose oder besser gesagt etwas das Krach macht finde ich eigentlich nicht schlecht. Ich habe das auch schon angewendet wenn ich von meinem Hund ignoriert werde (und er außer Reichweite ist). Da reicht es ein Kettenhalsband oder einen Schlüsselbund neben ihn zu werfen, dann schaut er mich an und reagiert auch.

Hallo Cadica!

Ich möchts absolut nicht sagen, das Kläpperdose und Sprühhalsband keinen Sinn haben. Also Kläpperdose haben wir selbst auch schon angewenden, doch was mich mich das schlimme an der Sache ist, dass sie das bei jedem Hund anwendet. Damit beweist sie einem Hundkenner eigentlich, dass sie nicht wirklich auf Hunde eingehen kann. Denn wen ich immer die selbe Methode benutze bei jedem Hund kann es einfach nicht bei allen nützen, so gut diese Methode auch ist.

Was ich auch ziemlich be****** finde, wie diese Tiernanny manchmal mit dem Menschen umgeht! Ich mein, die Leute die da mitmachen haben ja wirklich absolut null Ahnung, aber dumm abmachen, braucht man auch diese nicht!! Ich bin selbst Ausbilderin in drei verschiedenen Sparten bei uns im Verein und ich habe von " älteren Leuten " :D bis zu Jugendlichen die viel jünger sind als ich zu tun, und da muss man sich eben umstellen von Person zu Person. Aber ich kenn stolz von mir sagen, dass ich wirklich noch nie einen meiner Leute dumm angemacht habe und gesagt habe " hey, des war ja jetzt mal megabeschissen" ( sorry ;) ) aber die Tiernanny drückt sich zwar etwas gewählter aus, aber meinen tut sie es sicherlich so. Und sowas dann auch noch im FErnsehn, nein danke!!

Grüße Kathi + Nico

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Oh man Kathi, du nimmst mir die Worte aus dem Mund...

Ich sehe das GENAUSO wie du.

Wenn ich die Sendungen sehe, denke ich auch nur noch, so ein SCH***!

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ok, erst einmal das mit der Erziehung in kurzer Zeit. Genau wie du denke ich, viele verstehen das falsch. Irgendwelche dummen Hundebesitzer denken, "oh, mein Hund bellt, ok zieh ich ihm so ein Halsband an", wie die es im Fernsehen zeigen und gut ist. Ich könnt kotzen (sorry). Ich halte von diesen Halsbändern nicht viel. Sind es Halsbänder die NUR mit Wasser oder auf Knopfdruck mit einem "Signalton" funktionieren, ok, ABER bitte NUR unter der Leitung eines guten Fachmannes. Und nicht "ich hab im TV gesehen, wie es geht, das reicht".

Bei den Halsbändern mit Citrusduft wissen die Menschen gar nicht, was die ihren Tieren damit antun. Das Zeug bleibt ihn am Fell hängen und sie werden permanent gestraft, weil sie de Duft nicht mehr loswerden. Außerdem ist dieser Duft überhaupt nicht gut für die Hunde, die ja eine sooo feine Nase haben. Doch das wissen die meisten nicht.

Genauso wie die Halsbänder, die auf das Bellen automatisch reagieren. Hat man zwei Hunde und der eine fängt an, wird der andere gleich mitbestraft und weiß nicht einmal wofür. Absoluter Mist.

Leider verkaufen sich diese blöden Halsbänder im Moment wie nichts und sicherlich hauptsächlich bei Leuten, die keine Ahnung davon haben. Dank des Fernsehens... Echt super. Wie naiv sind die Menschen bloß geworden...

Außerdem zeigen sie nie, was danach aus den Hunden geworden ist. Was, wenn man ihm das Halsband wieder abnimmt? Ich WETTE mit euch, die machen das selbe wie vorher in grün. Aber nun ja. Dann lassen sie das halsband eben ein Leben lang am Hals des Hundes. Was solls...

Zur Klapperdose. Dem einen oder anderen werden sie vielleicht helfen, aber ich verstehe ÜBERHAUPT nicht, dass die Alte einem offensichtlich ängstlichem Hund auch noch sowas antut. (das war die Sendung mit dem Schäferhund-Mix, glaube der hieß Benny-> der knurrte immer Männer, die zu Besuch kamen, an aus Angst) Und dann gibt sie der auch noch die Klapperdose. Der Hund wußte gar nicht mehr wo vorne und hinten war. Echt klasse. Das nenn ich ne Tiernanny vom Fach...

Ich denke auch, die suchen sich immer nur strohdumme Menschen aus. Manchmal habe ich echt den Verdacht, die quatschen Leute (die keinen hund bzw. Ahnung haben) aufa Straße an und fragen ob sie da mitmachen. Dann wird denen ein völlig fremder, unerzogener Hund in die Hand gedrückt und los gehts. Klar gibt es dumme Mensche und auch Hudnebesitzer, aber sooo blöd? Manche können nicht einmal die Zeichen von einem Hund lesen (wenn er jemanden "angehen" will), leben aber schon Jahre mit ihm zusammen. Hallo? Oder der eine Hund aus Spanien (glaube hieß auch Benni), der andere Hunde immer anbellte und anging. Da warf die Tante (Hundebesitzerin) doch echt die Klapperdose auf den fremden Hund, weil der sich das Gebell etc. nicht gefallen ließ und auch bellte. Das hätte sie mal bei mir machen sollen... :[

Hach man, ich könnt mich ja schonwieder aufregen bei diesem Thema... :[

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×