Jump to content
Hundeforum Der Hund
Polly2012

Ohren nach hinten geklappt: Wird das wieder?

Empfohlene Beiträge

Hier mal Ebby variante Knick und Steh Öhrchen :D

10636347jx.jpg

10636348gl.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist ja auch echt ekelig so ein Gaugummi im Ohr.

Ich denke auch das dass wieder weg geht.

Und wenn nicht ist doch auch süß dann ist sie noch

besonderer und einzigartiger als davor.

(und ich denke dass sie für dich was besonderes ist)

Hab mal gehört dass mann wenn die kleinen schöne

schlappohren bekommen sollen auf beiden seiten gleich formig,

dass da manche beidseitiges Klebeband in die ecken der ohren machen.

Finde ich persönlich nicht gut,

da sollten wir uns nicht einmischen es schadet dem hund ja nicht.

LGButsh&Eileen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, Ebby :) So eine süße Hundeschnauze :):klatsch::klatsch:

Aber Dein Hund ist auch süß *kichaaaaaaaaaaa und fg* :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Huhu das mit dem massieren hab ich gehör damit die ohren schön stehen??

Ich werd glaub ich einfach abwarten und dann sehen wie ihre Ohrchen "fallen" na klar ist sie etwas ganz Besonderes und ich liebe sie egal wie ihre Ohren irgendwann mal aussehen mögen

LG Polly 2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Huhu das mit dem massieren hab ich gehör damit die ohren schön stehen??

Nö, durch das Massieren bleibt, wie Jenny schon schrieb, der Knorpel elastisch.

Darum werden manche Züchter, die Stehohr-Rassen haben, pienzig, wenn man die Ohren anfassen will ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es eigenlich egal ob ein Hund Steh oder Schlappohen hat, es hat beides was...

Man muss nur bei den Schlappohren mehr hinschauen. Probleme kriegen ehr die Rassen mit den richtigen Schlappis, wie halt der Cocker z.b.

Aber wenn man da mit Pflege dran bleibt, dann geht das auch.

Buddy hatt noch nie ne Ohrenentzündung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Okay dann weiß ich auch warum der Hund meiner mama damals nie Stehohren bekam, denn wir sollten die ihm immer schön massieren ( sagte der " Züchter")

LG Polly 2012

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Tantchen: Oh ja, da kanni ch ein Lied ovn singen ( nicht bzgl. der Züchter ), aber mir haben echt viele geraten, bloß beim Streicheln NIE über die Ohren zu wuscheln, weil sonst Knickohren / nicht ganz gerade stehende Ohren bei Joss.

Aber da war sein Fell ja besonders weich und flauschig :) :)

Wir haben immer beim Streicheln und Kuscheln auch über die Ohren gewuschelt :)

Und nun ist das hier draus geworden :)

EDIT: also nix :) Obwohl wir so viel gestreichelt haben, weil wir gar nicht anders konnten :)

post-30305-1406419374,81_thumb.jpg

post-30305-1406419374,84_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dann ist der arme Tito also zu häufig geknuddelt worden, Mist!

:D

Ich steh übrigens total auf Knicköhrchen...

post-5489-1406419374,87_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oooh, und ich stehe auf verschiedenen Augenfarben, einen tollen Hund hast Du da :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Der Ohren-Fetisch-Bilder-Thread

      Ihr Lieben, angeregt durch den Zungenfred möchte ich gerne meiner Leidenschaft frönen und mir Fotos von Hunden mit ungewöhnlichen Ohren anschauen. Also keine 0815-Ohren, sondern irgendwie besonders - gerne auch in Flugphasen fotografiert. Die Ohren von Jacki machen mal den Anfang:

      in Hundefotos & Videos

    • Arzt weiß nicht weiter! Wunder Kopf & ohren

      Hallo zusammen,  Unser boxer, 5 Jahre alt, hat vor ca 2 Wochen trockene Stellen im Außenbereich der Ohren bekommen. Vor 5 Tagen finden sie an blutig zu werden.. Die Haare fielen an den Stellen aus und die oberste hausschicht ist weg. Er Kratzer sich und schüttelte sich. Dann begann die trockene Stelle oben am Kopf innerhalb eines Tages wurde auch die blutig und immer größer.. Ich vermute das kommt vom Ohren schütteln...    Die Tierärztin ist ratlos.. Sie habe sowas noch nicht gese

      in Hundekrankheiten

    • Ständig Ohren entzündet, Odyssee mit Tierärzten

      Guten Morgen, mal wieder liege ich wach und versuche den Hund zu beruhigen... Mit etwas Recherche und einer riesigen Portion Verzweiflung bin ich daher hier gelandet:   Meine 6,5 Jahre junge Schäferhund-Labrador-Hündin muss sich seit mindestens 5,5 Jahren mit ihren Ohren rumschlagen. In den letzten Jahren haben wir drei Tierärzte, zuletzt noch eine weitere Tierklinik, hinter uns.   Sie hat mehrmals täglich, überwiegend nachts, einen massiven Juckreiz in den Ohren. M

      in Hundekrankheiten

    • Ohren auf Durchzug - Erfahrungsaustausch ;)

      Hallo Zusammen,   wir sind ja inzwischen in der hündischen Pubertät (8,5 Monate) angekommen  und es heißt ja, dass nun einiges „vergessen“ bzw. in Frage gestellt wird u.a. aufgrund der hormonellen Umstellung und „Umstrukturierung“ des Gehirns. Mich würde einfach mal interessieren: was sind/waren eure Erfahrungen mit dieser Hundephase?    Viele Grüße 

      in Junghunde

    • Katzenthema dreckige Ohren

      Hallo zusammen. Meine Schwester hat eine Katze glaub krank ist. Sie liebt es gekrault zu werden, besonders am Ohr. Wenn meine Schwester sie also in der Innenseite die Katze streichelt /krault und das ein paar Mal macht, dann sind die Hände meiner Schwester ganz fettig und leicht schwarz. Bei anderen Katzen habe ich das noch gesehen. Ist die Katze einfach nur faul und säubert sich nicht oder kann es wirklich eine Krankheit sein? Weil bevor die zum TA fährt, macht sie sich lieber schlau. Es gibt

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.